» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Energieausweis realistisch? 10kW auf 178m² ?

18 Beiträge | 8.1. - 9.1.2020
Hallo zusammen,

wir haben jetzt ein bisschen Energie im Urlaub getankt, jetzt geht's wieder mit vollem Elan ans Projekt Hausbau.
Wir haben unseren Plan jetzt soweit fertig:
Energieausweis realistisch? 10kW auf 178m² ?
Energieausweis realistisch? 10kW auf 178m² ?
Energieausweis realistisch? 10kW auf 178m² ?

den Energieausweis haben wir auch bekommen. Aus dem EAW wurde ich allerdings noch nicht so ganz schlau.
Ich bin durchs Mitlesen hier im Forum von einer Heizlast von um die 7 kW max. ausgegangen. Wenn ich das richtig sehe wird in unserem EAW allerdings von 10kW ausgegangen. Kann das sein? Kommt euch das nicht auch etwas komisch vor?

auf Basis des EAW müssen wir ja auch unseren RGK auslegen. Laut Trenchplanner bekommen wir schon 10 bis 11kW am Grundstück unter, hab aber doch gehofft nicht den gesamten Garten umrunden zu müssen :D

Energieausweis realistisch? 10kW auf 178m² ?
Energieausweis realistisch? 10kW auf 178m² ?
Energieausweis realistisch? 10kW auf 178m² ?
Energieausweis realistisch? 10kW auf 178m² ?
Energieausweis realistisch? 10kW auf 178m² ?

leider kann man keine PDFs hochladen, braucht ihr noch Infos aus dem EAW kann ich die gerne hochladen.

Vielen Dank für eure Meinung

 
8.1.2020 21:50
Die Seite zeigt nicht die Heizlast, sondern die angenommene (default) Wärmepumpe
8.1.2020 21:58
Ich glaube nicht, dass deine Heizlast 10kW ist. Die Seite mit der Wärmepumpe kannst ignorieren, die hat damit nichts zu tun.

Es gibt eine Seite, die bei uns "Heizlast Abschätzung" heißt, wo der richtige Wert drin steht. Der sollte bei dir irgendwo bei 7kW liegen, wenn ich deinen Heizwärmebedarf mit unserem Vergleiche.
8.1.2020 22:23
Hi,

dein Heizwärmebedarf ist 8511 KWh/a, wenn ich den EA richtig interpretiere. Wir haben 10600 und eine Heizlast von 5,5 KW (laut Heizlastberechnung, die gut zu passen scheint). Deine Auslegungstemperatur ist -12,4, unsere ist -12. Vermutlich kann man deutsche und österreichische EA so direkt nicht vergleichen, aber du wirst DEUTLICH unter 10 KW liegen. Falls man wirklich unsere Werte als Referenz benutzt, eher 4,5-5...

Viele Grüße,

Jan


8.1.2020 22:48
Hänge mal diese Seiten rein

Energieausweis realistisch? 10kW auf 178m² ?

Energieausweis realistisch? 10kW auf 178m² ?

Energieausweis realistisch? 10kW auf 178m² ?

9.1.2020 8:13
Auf der ersten Seite steht's. 6.3kW und mit KWL dann 4.4kW
9.1.2020 8:19
@Mike82 das ist mein EA und soll nur aufzeigen welche Seiten der TE noch hochladen muss.
9.1.2020 8:32
ups. das hab ich jetzt nicht gecheckt
9.1.2020 10:43
Hallo zusammen,

vielen Dank für den Input. Muss sagen der EAW ist doch ein komplizierteres Konstrukt als gedacht. Damit hab ich mich vorab gar nicht beschäftigt. Wäre davon ausgegangen, dass das recht selbsterklärend wäre.

Allerdings fehlt mir diese schöne Übersicht die du hast, die Sektion Bauteile sieht bei mir so aus - da gibt es keine abschließende Summierung.

Energieausweis realistisch? 10kW auf 178m² ?

Im Anschluss kom
mt der Bereich "Geometrieausdruck" gefolgt von Fenstern & Rahmen

Energieausweis realistisch? 10kW auf 178m² ?
Energieausweis realistisch? 10kW auf 178m² ?

Der Abschnitt "Lüftung" fehlt bei mir auch zur Gänze - ich hab da neben Wärmepumpe (siehe oben) nur noch Raumheizung und Warmwasserbereitung

Energieausweis realistisch? 10kW auf 178m² ?

Energieausweis realistisch? 10kW auf 178m² ?

Eine Auflistung des Wärmebedarfs im Jahresverlauf gibt's bei mir ebenso nicht
9.1.2020 11:10
Nein, diese Seite wird gesucht:

Energieausweis realistisch? 10kW auf 178m² ?

Siehe: Gebäude-Heizlast (P_tot)

Wenn die Seite nicht dabei ist, sollns dir den EA neu schicken mit diesen Daten
9.1.2020 11:18
Die Seite ist definitiv nicht dabei, dann werd ich da nochmal anklopfen. Dankeschön.
9.1.2020 11:18
noch ein kleiner Einfwurf zur Planung:
das Atelier ist aus energetischer Sicht unclever.
Bin auch aus NÖ. Hast du dich schon mit den Abwasserkosten beschäftigt? Da geht es nach Geschossen. Wegen des kleinen Raumes musst du mit 25% mehr Kosten beim Abwasser rechnen (Einmal und laufend). Klär das mal vorher bei der Gemeinde.

Die Heizlastabschätzung war übrigens immer noch nicht dabei, da musst du noch mal genau den Energieausweis durchforsten, mit den 7kW kommst du aber sicher aus, die u-Werte sind nicht so schlecht. Wobei du bei der Außenwand noch was rausholen solltest (bessere Qualität und 4cm mehr).
9.1.2020 12:07
Hallo alpenzell,

Danke für deinen Beitrag. Dieses Atelier ist ein Luxusstück, das ist ganz klar - notwendig ist das natürlich nicht, dennoch wollen wir uns damit die Möglichkeit einer Dachterrassennutzung offen halten. Bei diversen Musterhausbesichtigungen hat uns dieser höchste Punkt des Hauses immer sehr gut gefallen - trotz geringster Geschoßhöhe, stärkster Wärmebelastung und allen anderen Nachteilen.

Vielen Dank für den Hinweis der Abwasserkosten - ich werde mich bei der Gemeinde im Detail informieren. Bisher habe ich immer gelesen, dass das nur zum Thema wird wenn auch Tatsächlich ein Wasser-/Abwasseranschluss im Plan vorgesehen ist - das ist bei uns nicht der Fall.

Bzgl. der Heizlastabschätzung - ja die fehlt gänzlich in meinem EAW, da muss ich nochmal mit meinem Planer reden
9.1.2020 12:19
Das zweite Bild von mir, mit der Monatsdarstellung hast du auch nicht?
9.1.2020 13:05


berhan schrieb: Das zweite Bild von mir, mit der Monatsdarstellung hast du auch nicht?

 nein, mein EAW hat 14 Seiten, diese wichtigen Informationen sind aber nicht mit drin
9.1.2020 13:09
Ok, über die Gewinne und Verluste sowie der Fensterübersicht habe ich die Heizlastabschätzung rückrechnen können. Nur gleich mal vorweg, der Energieausweis ist leider ein Blödsinn.

Energieausweis realistisch? 10kW auf 178m² ?
Laut Energieausweis liegt die Heizlast bei 6379 Watt, ohne Berücksichtigung der inneren Gewinne.
9.1.2020 13:49
So, und jetzt zum Energieausweis. Die Werte für die Fenster gehen gar nicht, Ug-Wert mit 0,85 W/m²K (liegt üblicherweise bei 0,5) und Uf-Wert von 1,4 W/m²K (liegt bei ca. 0,8-0,9) ist fernab der Realität.

Die AW1 würde ich auch optimieren, 25 cm und EPS-F Plus. Das kostet dir für die 280 m² keine 1000€. Wärmebrücken geht auch noch ein bisschen besser. Damit würde ich mit "üblichen" Fenster auf eine Heizlast von 4,7 kW kommen. Wenn wir die inneren Gewinne auch noch berücksichtigen bist du unter 4 kW. Mit einem RGK liegen damit die HK (ohne WW) bei unter € 100/a  .
9.1.2020 13:52


berhan schrieb:
Laut Energieausweis liegt die Heizlast bei 6379 Watt, ohne Berücksichtigung der inneren Gewinne.

kurze Zwischenfrage - kannst du kurz erläutern wie du auf kWh/m2a und W/K kommst?
Würde das nämlich bei meinem EA auf gern einmal nachrechnen!?

Danke 
9.1.2020 14:12
Gerne
In der Verluste/Gewinne Grafik sind die Werte für die Spalte links eingetragen. Die W/K für die Fenster sind aus der Tabelle Fenster und Türen bekannt. Der Faktor (2,53) für die Umrechnung von 27,16 kWh/m²a auf 68,86 W/K gilt ja auch für alle anderen Werte in der Spalte links, da sich weder die Stundenanzahl noch die m² ändern. Somit können alle Werte aus der Spalte links berechnet werden. Die Gesamtverlust p. Kelvin (196,89 Watt/K) werden dann mit der Temperaturdifferenz (32,4 K) multipliziert. Eine geringe Abweichung zum EA ist aber möglich, da die Werte nur bis zur zweiten Nachkommastelle angegeben wurden. Der Fehler sollte aber unter 1% liegen.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum