« Bauplan & Grundriss  |

EFH Planung: Grundriss Bewertung + Detailplanung WZ

Teilen: facebook    whatsapp    email
   
 <  1  2 
  •  littlemisterhappy
25.8. - 6.9.2023
22 Antworten | 10 Autoren 22
1
23
Hallo zusammen,

da ich bereits sehr viele Infos und tolle Erfahrung von diesem Forum beziehen und erhalten konnte, möchte ich mich gerne an euch wegen einer Grundriss Bewertung / Input und im Detail, wegen der Planung des Wohnzimmers melden.

Nachfolgend die Grundrisse + Sitz des Hauses am Grund:
EG:

2023/20230825899146_th.png

OG:

2023/20230825433002_th.png

Lageplan:

2023/20230825493494_th.png

Visualisierung:

2023/20230825228648_th.png

Generell ist das Haus und der Grund südlich ausgerichtet; Straßenzufahrt im Norden.

Ich möchte hier recht wenig "biasen", weshalb ich mich mit den Infos zur Planung zurückhalte; nur soviel sei gesagt: Die Dachschrägen im OG im Norden brauchen wir, da die Bauklasse dies nicht anders zulässt (Bauklasse 1 in NÖ). Der Technikraum wird komplett in der Garage gehalten (Tech./Heiz.); auch dort wird die WRL hinkommen.

Wie erwähnt habe ich ein Detailfrage zum Wohnzimmer: Aktuell ist es so gelöst, dass wir ein Sitzfenster möchten, jedoch auch eine Fernsehwand und ggf. einen Wandverbau über das Sitzfenster/Fernsehkombi im Süden einplanen. Hier noch die Detailgrafik:


2023/20230825459837_th.png
Unser Bedenken ist hier nur, dass wir einerseits gegen das "Außenlicht des Sitzfensters" fernsehen würden (eher dann im Winter potentiell problematisch) und wir immer die Raffstores unten lassen müssten während des Tages. Zusätzlich ist der TV damit nicht "mittig platziert, was ein Schauen durch mehrere Leute auf der Bank (3-4 Personen) damit etwas einseitig macht. Einen Kaminanschluss haben wir aktuell im Nord-Osten des WZ geplant; hier könnte noch ein Kamin/Kachelofen dazukommen.

Die zweite Variante wäre, einen Raumtrenner aufzustellen und den TV (+ ggf. Kamin?) dort zu platzieren/integrieren; damit kann das Sitzfenster in der Breite auch größer ausfallen und die Blickrichtung wäre Richtung Essen/Küche; die westliche Wand des WZ könnte damit auch als Wandverbau genutzt werden.


2023/20230825523010_th.png

Die dritte Möglichkeit wäre den Fernseher (+ Kamin an der Nordwand zu platzieren, die Couch damit in den Süden; ist hier halt dann die Frage, ob dies das Sitzfenster obsolet macht; von der Einrichtung generell halt vermutlich am einfachsten, vor allem weil auch der Kamin dort platziert ist.

Die 4. Möglichkeit wäre, den TV in den Osten des WZ zu platzieren, was das Sitzfenster in größerer Breite ermöglicht, jedoch nur einen kleineren Kamin zulässt, da die Couch damit im Osten des WZ stehen würde, mit Blick Richtung Westen.

Nicht so trivial dieses WZ emoji Wir hatten auch schon Gedanken, einfach das Sitzfenster wegzulassen und stattdessen eine bodentiefe Fixverglasung zu nehmen. Jedoch will ich meiner Partnerin gerne den Wunsch des Sitzfensters erfüllen, da sie es so gerne möchte.

Habt ihr sonst noch Einfälle? Was sind eure Empfehlungen? Gerne auch generell auf den ganzen Grundriss gesehen.

Danke euch!

LG,
Christian

  •  Selma
  •   Bronze-Award
3.9.2023  (#21)
Bezüglich Beschattung:

 wir haben auch extra so geplant, dass wir baulich so beschatten, dass wir uns die Raffs in den Aufenthaltsräumen sparen. Wollen ja den Garten "ins Haus holen" durch die Verglasung.

 Allerdings schauen wir nur in unseren und 2 Nachbargärten, schon sehr gut bewachsen, das altes Siedlungsgebiet 

1
  •  littlemisterhappy
6.9.2023  (#22)
Danke für eure wertvollen Inputs!

@Bungi Ja, bin Gitarrist mit einem Hang zum Piano; letzteres will ich aber noch lernen emoji Vorhänge werden wir jedenfalls auf alle Fälle haben; sollten wir die Raffs nehmen, dann natürlich auch die...

@­Miike Ja, da magst du recht haben; das habe ich auch bei einem Haus der Schwester meiner Partnerin beobachten können. Das Problem ist nur bei einer Stahlbetonauskragung und raumhohen Elementen, wo der Raffstore/Rolle/zipline Kasten hinwandert emoji Gibt es eigene Threads hier im Forum, aber wirklich gut lösen kannst du's nicht. Maximal über horizontale "Fensterläden" die du auf/zuschieben kannst (teilw. auch elektrisch möglich). Einen Kasten von der Firma Solar Bubendorff scheint es zu geben, der nur 10cm hoch ist, das könnte sich dann mit dem Fenster/HS Rahmen ausgehen, dass man ihn nicht sieht: https://solar.bubendorff.com/de/id-zip-neuheit-2022/. Bzw. hier noch von aussenrollo.de mit nur 7,3cm hohem Kasten: https://www.aussenrollo.de/Senkrechtmarkise/mit-Seilfuehrung/Senkrechtmarkise-73-Seilfuehrung.html

@Monolith Ja, wir werden noch das Treppenhaus vom Essbereich abkapseln (vermutlich mit Glastüren/Wand). Das ist ein guter Input! Und das mit dem 60er Schrank ist auch schon auf unserer Liste.

@Selma Ja, da haben wir lange herum überlegt, ob eher von Küche auf die Terrasse oder vom WZ. Schlussendlich sind wir beim WZ gelandet, weil dies mit der Küchenplanung nicht so einfach gewesen wäre (wegen der Tür im Westen). Wir überlegen aktuell jedoch, den Technikraum ins Haus zu ziehen an die Stelle wo das Zimmer im Nord-Osten ist (zusammen mit dem Bad). Das Zimmer würde dann an die Stelle Bad/Technik wandern. Damit hätten wir weit kürzere Leitungen; auch für das OG.

@baustoff Hast du ggf. noch eine Empfehlung wegen der Süd- und Nordauskrangung bzgl. der Konstruktionsweise? Aktuell haben wir diese als Stahlbetonauskragung mit Isokörben als Übergang geplant. Ist eine separate Konstruktion aus Holz aus Kostensicht günstiger? Natürlich müssten hier dann Säulen eingeplant werden, jedoch spart man Isokörbe und ggf. kriegt man die Raffstores bei den raumhohen Fensterelementen leichter "versteckt" in die Holzkonstruktion rein.

1
 <  1  2 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: EFH Grundriss Nutzfläche 173m2