» Diskussionsforum » Offtopic

Der Spinner

51 Beiträge | 6.10. - 10.12.2019
   •  Grüß euch zusammen!



 Ich will einfach mal irgendwo meinen Ärger abladen. Der Spinner, das bin ich. Zumindest wird man auf der Baustelle so behandelt und hingestellt.

 Mein bester Freund ist mein Planer und Bauleiter. Ich weiß nie so recht, ob er einfach zu faul ist sich etwas besseres zu überlegen oder ob die Lösungen tatsächlich schon ausreichend sind.
Für mich selbst suche ich natürlich nach den besten Dingen und setze beim Hausbau gleich alles um was möglich ist. Dafür werde ich von allen Seiten belächelt. Sowohl von den Bauarbeitern, jeglichen Firmen und halt auch von meinem Freund.
Nur meine Frau findet es gut
 
Begonnen hat es schon damit, dass ich als Rohbau-Laie gesehen habe, dass die Drunterleisten Kopf über ausgelegt werden. Mein Kumpel hat getan als wäre ich der Idiot, weil man sie ja auf XPS nur verkehrt legen kann, damit es sie nicht reindrückt. Ja hat er recht, aber dann sind die einfach für diese Verwendung falsch ausgewählt und fertig. Er hat mir versichert, dass das aus Kostengründen immer so gemacht wird und es unbedenklich sei.
 Dann wurde der Fundamenterder nur mit Rödeldraht an den Matten befestigt und ich bin fast gestorben vor Bauchweh. Ich wieder am Telefon, alles gut, das macht man so. Bei einem späteren Termin beim Blitzschutz-Bauer ist der Chef dort an die Decke gegangen als er das hörte. Echt zum verzweifeln, wenn man richtig läge und wie ein Baby vertröstet wird. So sicher bin ich mir ja bei meinen Beobachtungen auch nicht, mein Wissen ist großteils aus dem Internet. Alles darf man auch nicht glauben sagt der Bauleiter, hat er natürlich teilweise recht.

 Und momentan ist das Problem, dass wir unseren Termin für die Fertigstellung nicht schaffen werden. Sagt mein Freund der Bauleiter nicht zu mir, dass ich die Schuld sei. So viel Technik hat er noch nie gesehen, nicht einmal in Villen wird so viel eingebaut! Ich hätte viel zu lange gebraucht beim Einbau und damit alles verzögert. Ich konnte mich dazu noch nicht rechtfertigen, euch kann ich aber schon mal sagen, dass der Baumeister 5 Wochen verspätet den Rohbau übergeben hat und das fehlt natürlich jetzt. Auch danach hatte ich noch Wartezeiten, da mehrere Türen falsch gemauert waren und teilweise dann erneut versetzt werden mussten. Kaum zu glauben, dass man eine Aussparung erst um 15 cm zu weit rechts macht und bei der Korrektur dann 10cm zu weit links. Nun schlussendlich ist sie 2cm zu weit links, ich gebe auf.
 
Zu "so viel Technik": KWL, Zentralstaubsauger, Wäscheschacht, Elektro - Heizung und Sanitär
 ich behaupte das sollte Standard sein in jedem Neubau!

Momentan graust es mich ein bisschen vor dem Rest! Die Ehe ist noch gut aber die Freundschaft würde ich schön langsam lieber kündigen. 

 
10.10.2019 16:38


Beachflyer77 schrieb: Er scheinbar Spezialist für das ist was er gerade kritisiert. Viel Spaß noch

 Ich hab nur sachlich meine Meinung gesagt aber wenn ich dann halt angegriffen werde, wehre ich mich eben.
Hate the game, not the player
11.10.2019 6:54
Jetzt schaltest im Büro den PC ein, schaust mal was sich da so tut und dann dieser Thread.
Verdammt, ich habe die Popcorn zuhause vergessen!
11.10.2019 9:42
Also das Forum finde ich super! Wie schon gesagt wurde, muss man sich halt den Informationsgehalt ein bisschen raus filtern. Die Info-Quote ist hier aber wesentlich höher als in anderen Foren. Im HTD Forum mag ich gar nicht mehr lesen, weil es nach 2 Beiträgen immer in persönlichen Wettstreiten endet (Jeder Wärmepumpenthread: Sole vs Direkverdampfer)
Im speziellen möchte ich den Finanzierungs-Thread verteidigen! Einen so direkten und ehrlichen Zugang zu den aktuellen Zins- und Kreditmöglichkeiten bekommt man sonst nirgends! 
Aber zu diskutieren wer jetzt wie viel im Forum beigetragen hat finde ich wirklich falsch! Es gibt halt aktive und passive Leute/User. Jemand der nur liest fällt eh nicht auf. Und Jemand der immer nur Fragen stellt, hilft mir persönlich schon damit, dass die Frage gestellt wurde und ich es nicht tun muss. Im Idealfall gibt es bereits Antworten und ich spare mir die Wartezeit. Alles richtig gemacht - auch als passiver User. 
Andere Treads zu kapern und vollzumüllen ist jedoch falsch, auch wenn es Offtopic ist!
11.10.2019 13:37
Wer es ganz genau wissen will, holt sich eine Baubegehung vom TÜV, die sie als Dienstleistung für etwa 1500€ pro Begehung anbieten. Ob @Supapedas Freundschaft danach allerdings noch Fortbestand hat, wage ich zu bezweifeln, nach dem Programm, das der Sachverständige bei mir mit den Verantwortlichen vor Ort gefahren ist ;) Falls die im Protokoll angeführten und dann nicht behobenen Punkte im Nachhinein aber Probleme verursachen, gibts zumindest keine Diskussion über die Zuständigkeit.
11.10.2019 13:47
Ansonsten gibts hier zu jedem Thema mindestens zwei verschiedene Meinungen. Hilft als Benchmark beim eigenen Verhandeln und als Diskussionsgrundlage mit den Verantwortlichen vor Ort. Es ist aber auch eine gute Quelle der Verunsicherung und Verwirrung :)
11.10.2019 15:33
Wir haben uns gestern ein bisschen unterhalten, viel ist nicht heraus gekommen. Aber zumindest weiß er bescheid und kann sich dahingehend ein bisschen ändern. 
Privat und beruflich ist er da halt mir gegenüber ganz verschieden. Kenn ich aber von mir selbst, Arbeitsmodus an und ab gehts.
Vorab-Begehung für BlowerTest war die Tage und ist gut verlaufen also auf die Details haben wir wohl nicht schlecht geachtet.
14.10.2019 9:34
@Supapeda Ich würd das entspannter sehen. Durch dein Interesse und Recherchen bist du den meisten Häuselbauern schon um einiges vorraus und kannst dir gröbsten Schnitzer eh schon abwehren. 
Ich versteh die Situation mit dem besten Freund, aber da musst du halt auch umswitchen. Des eine is Freizeit und des andere sein Job und dein "Lebensraum/Wohntraum". Als bester Freund scheint er das eh zu verstehen. Hatte ähnliche Situation mit meinem Bruder, der 2 Gewerke im Haus umgesetzt hat und einer der "alten" Schule ist. Hamma immer schon so gemacht... ;)

Uuuuuund das hier ist sicher eines der besten Foren generell. Was Erfahrungen, Wissen und Sachlichkeit betrifft. Sitzen ja (fast) alle im selben Boot. Sollte jeder zustimmen der im Netz jahrelang umtriebig ist. Die Kunst ist überall die gewonne Informationen zu filtern und selber weiter zu forschen.
Wenn ich in der Pense vlt noch mal nen Hausbau starte, tun mir die Verantwortlichen Leute der vergebenen Gewerke jetz schon leid. 
16.10.2019 14:32


Supapeda schrieb: Privat und beruflich ist er da halt mir gegenüber ganz verschieden.

 Mach dir nix draus, ich bin von den div. Firmen und Bekannten/Freunden auch schon mehrmals belächelt worden.
Mir ist das mittlerweile wurscht...
Ich informier mich auch viel im Internet und versuche die Sachen zu verstehen, so schwer ists ja meistens nicht.
Und diese Erkenntnisse bringe ich dann in die Diskussion ein, mein Gegenüber kann mich ja immer noch vom Gegenteil überzeugen.

Wenn er´s nicht schafft, beharre ich trotzdem drauf und sag ihm emotionslos, dass er´s trotzdem so machen soll oder nochmal von vorne anfangen soll, wie ich das will :)

Meistens habe ich Recht behalten und bin letztendlich froh drüber...am schlimmsten waren die Installateure oder Heizungsleute, dicht gefolgt von oldschool Elektrikern


6.12.2019 8:56
2 Tipps:
-) Dokumentieren, dokumentieren, dokumentieren! Bei kritischen Dingen schriftlich festhalten.
-) Erkundige dich ruhig, aber lass dich nicht panisch machen! Das heisst hab Vertrauen, aber sei auch skeptisch.

Ich bin vom Fach, kenne die Normen ziemlich gut und weiss dass in der Praxis nicht immer alles so ganz genau ausgeführt wird, wie es in den Normen steht.
Das heisst aber nicht, dass die Ausführung deswegen falsch ist.
Wissenschaftliche Erkenntnisse ändern sich laufend und so auch die Normen. 
Vor 15 Jahren war z.B. ein Umkehrdach das Nonplusultra, heutzutage wird das nur noch in Ausnahmefällen ausgeführt.

In der heissen Phase meines Eigenheims bin ich jeden Tag auf die Baustelle gefahren.
Der Baumeister ist eine renommierte Firma aus der Gegend aber trotzdem kann ab und zu etwas passieren, keine Frage.
Wenn es ein grober Blödsinn ist, dann muss die Firma natürlich reagieren.

Wenn ich mir aber manche Threads hier im Forum anschaue, wo ein Balken ein bisschen Verfärbung hat und dann gleich Vermutungen von Schimmel bis zum zellzerstörenden Pilz kommen, dann wundert mich die Reaktion des Bauleiters auch nicht.

Was meiner Meinung nach sehr empfehlenswert und lohnenswert ist, einen unabhängigen, unbeteiligten Sachverständigen aus der Praxis zu Rate zu ziehen.
Das könnte z.b. ein Baumeister oder ein erfahrener Architekt sein.
Das ist sehr sinnvoll investiertes Geld.
10.12.2019 15:24
sorry, ich musste jetzt aber kommentieren, oder korrigieren. Weil ich mich hier angesprochen gefühlt habe... :)


precision schrieb: Wenn ich mir aber manche Threads hier im Forum anschaue, wo ein Balken ein bisschen Verfärbung hat und dann gleich Vermutungen von Schimmel bis zum zellzerstörenden Pilz kommen, dann wundert mich die Reaktion des Bauleiters auch nicht.

 so, das kommt bestimmt von einer meiner Trhreads... Du hast aber glaube ich das Thread nicht vollständig gelesen.... sonst hättest erkennen können (vielleicht auch nicht?), dass es sich nicht nur um Verfärbung handelt, sondern um einige Stellen, die eindeutig mit  Pilz befallen sind ... 

Ich habe in dem eigentlichen Thread auf deinem sarkastischen Beitrag nicht geantwortet, weil es mir in dem Moment, in dem ich gelesen habe, unwichtig war... aber, dass du dieses auch als Beispiel in jäglichen Threads erwähnst finde ich nicht korrekt, du sollst etwas vorsichtiger sein....
10.12.2019 23:25


MissT schrieb: Ach Du meine Güte - das hast Du Dir extra raus gesucht?

Mit deiner blauen Badwanne hast du mir damals den Tag gerettet, war glaub ich bis dato der coolste Post hier.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Offtopic