» Diskussionsforum » Bauforum

Bodenplatte selbst bauen

5 Beiträge | letzte Antwort 13.3.2019 | erstellt 12.3.2019
Hallo an alle Mitglieder und Leser,
wir beabsichtigen die Bodenplatte für unser Haus selber zu bauen, da mein Vater und ein Mann in dieser Branche genug Erfahrung mit bringen. Danach wir ein Haus in Holzriegelbauweise draufgestellt, welches direkt vom Fertighausanbieter kommt. Wir bekommen vom Anbieter einen Bodenplattenplan, der die Last des Hauses sowie alle Aussparungen enthält. Ein Statiker sei demnach nicht nötig lt. Aussage des Fertighausanbieters, da der Baumeister genug Erfahrung hat und somit ein 'tragfähiges' Fundament bauen wird. Ja gut, aber wenn wir selbst das Fundament machen und die Berechnung für Tragfähigkeit selbstdurchführen?! Erfahrung ist ja gegegeben, oder muss ich später (sprich bei Ansuchen der Benutzungsbewilligung) angeben, wonach das Fundament erstellt wurde bzw. dort einen statischen Nachweis erbringen?

Des Weiteren muss die Bodenplatte lage- und höhenrichtig positioniert sein, würden ebenfalls wir ausmessen. Laut Fertighausanbieters reicht es, wenn der Baumeister nach dem Einreichplan arbeitet und dies dann bestätigt. Was aber wenn kein Baumeister an den Arbeiten beteiligt ist? Ich als Privatperson kann ja im Nachhinein der Baubehörde gegenüber schwer bestätigt, dass alle baurechtlichen Maßnahmen eingehalten wurden. Oder erledigt dies der Bauführer? Bitte klärt uns auf, falls ihr mehr Erfahrung habt. Wollen keinesfalls etwas übersehen, was sich dann aber im Nachhinein als Wichtig herausstellen könnte.

Gebaut wird übrigens in der Steiermark. 

Besten Dank, liebe Grüße

 
12.3.2019 10:43
Wisst ihr wie ihr das Haus richtig aussteckt und ein Schnurgerüst macht? Habt ihr einen Bagger der euch den Humus abzieht und ggf. gleich die Künetten gräbt?
12.3.2019 10:48
habt ihr überhaupt die Geräte zum ausmessen?

Für die Fertigstellung und auch Einreichung wird ein Bauführer/Baumeister notwendig sein. Dieser gibt dann auch seinen "Stempel" drauf.
12.3.2019 20:49
wenn dein vater und der "mann" das technisch im griff haben ist so a bodenplattl ka grosse hexerei. abstempeln wirds dir wohl auch die fth-firma als bauführer. die müssens beim aufstellen eh noch einmal genau nachmessen. die müssen ihre höhen und maße dann ja auch bestätigen. das musst als bedingung an die fth stellen. kein stempel kein deal.


Landei88 schrieb: Wisst ihr wie ihr das Haus richtig aussteckt und ein Schnurgerüst macht?


ja soviel werdens schon wissen wenns aus der branche sind.


13.3.2019 9:38
Wird wahrscheinlich niemand stempeln unter diesen Voraussetzungen.
13.3.2019 12:07
Hallo - kenne genug Baumeister die ihren Stempel gegen einen kleinen Unkosten Beitrag hergeben - hier sehe ich persönlich kein Problem.

Wenn ihr euch mit der FTH Firma gut stellt stempeln die vielleicht sogar.

Im Grunde muss man nur genau messen und den richtigen beton nehmen und bewehren. 

der Baumeister hat ja auch nur angestellte die nur das machen / wissen was man ihnen sagt.

Also wenn vor dem betonieren jemand drüber schaut - zb der Baumeister der stempelt - und ihr zwei mal die Masse kontrolliert sehe ich persönlich kein Problem.

Gutes Gelingen!


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum