» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Angebot dimplex

19 Beiträge | letzte Antwort 16.11.2018 | erstellt 14.11.2018
Hab heute ein Angebot meines Installateur bekommen bezuglich unseres Neubaus. (ca 170 Meter Wohnfläche, unterkellert, energiewert 43). Leider kenn ich mich bzgl Installation absolut nicht aus und wäre daher für Hilfe sehr dankbar. 

Das Angebot beinhaltet eine luft-wasser Split warmepumpe mit wärmespeicher und FBH.
Alles in allem 24,400.-

Nun hätte ich ein paar Fragen :
- Was haltet ihr von der Dimplex Law 14itr, Heizleistung 10,6-14,7kw; kuhlleistung 17,1 kw, inkl. 300 l we-Speicher (9700 Euro)
--- ist das Teil in Ordnung und gibt es besseres zum selben Preis?

Integriert im Gesamtpreis sind wie bereits erwähnt die dimplex Law 14itr, 300 l we Speicher, 100 l Pufferspeicher, dimplex Inbetriebnahme, fbh inkl. Verteiler und UP-Schrank sowie Verlegung, Montage von allem....

Über eure Hilfe wäre ich wirklich sehr dankbar!!! 

 
14.11.2018 21:22
Servus,
10,6 bis 14,7kW Heizleistung kommt mir a "bissl" viel vor für einen Neubau! 
Hat das der Installateur berech... ähm...geschätzt?

Was sagt denn dein Energieausweis dazu?

Gruss
Rudi

PS.: Erdwärme ist nicht möglich?

Nachtrag, weil grad gesehn:
der Dimplex-Insti hätte dir vorher das carbon4 eingeredet und dann den RGK ausgeredet, stimmt's?? 
14.11.2018 21:57
Nein nein... Ist inzwischen ein anderer insti. Diesem vertrau ich. Also wirds schon so stimmen mit den 10 bis 14 kw

Heizbedarf 43 kwh/m2a

Wollte eigentlich nur wissen ein gutes Gerät ist?! Oder gibts was besseres zu einem ähnlichen Preis?

Und ob der Preis für lwp und fussbodenheizung in Ordnung ist?! 

Danke 
15.11.2018 0:49
In einem Parallelthread berichtet jemand mit einem ähnlichen Haus, dass seine 7,7kW LWP überdimensioniert ist.
https://www.energiesparhaus.at/forum-vaillant-88-4/51975

Also besser nicht dem Insti vertrauen, sondern dem Energieausweis. Je nach eurem Warmwasserverbrauch und Duschverhalten kannst du dann noch was abziehen, wenn du eine Wärmerückgewinnung für die Dusche einbaust...
Tipp: Schau dir auch mal die Panasonic Aquarea Geräte an.


15.11.2018 7:21
Lade mal deinen EA hoch. Die Angebotene Pumpe ist sehr wahrscheinlich überdimensioniert.
15.11.2018 8:06
Michael, wenn du dich hier im Forum ein wenig "um-liest", bekommst du mit, dass etliche Heizungen – Wärmepumpen, Gasthermen – überdimensioniert wurden. Entgegen dem landläufigen Glauben schenken dir diese Heizungen keine Sicherheit für kalte Tage, sondern sorgen dafür, dass die Heizung schlecht funktioniert. Nur mit Mühe, wenn überhaupt, kann so eine Heizung dann dazu gebracht werden, das Beste für dein Haus zu geben.
Wenn du also merkst, dass die Leute hier trotz deiner Versicherung


Michael34 schrieb: Ist inzwischen ein anderer insti. Diesem vertrau ich. Also wirds schon so stimmen mit den 10 bis 14 kw


und deines Einwands


Michael34 schrieb: Wollte eigentlich nur wissen ein gutes Gerät ist?! Oder gibts was besseres zu einem ähnlichen Preis?

Und ob der Preis für lwp und fussbodenheizung in Ordnung ist?!


dir sagen, dass es helfen würde, wenn man deine genaue Heizlast (nicht "Energiewert") kennt, dann tun sie das, weil sie helfen wollen. Es geistern hier im Forum schon genug überdimensionierte Heizungen herum, von Installateuren, denen man vertraut hat ...
15.11.2018 8:16
Wir planen gerade und haben die gleiche WNF. 
Ziegel: 50er Plan
Ist der Keller beheizt?

Aktuell haben wir eine Planung mit Erdwärme und Tiefenbohrung mit einer Wärmepumpe die aber wesentlich kleiner dimensioniert ist (modulierend bis 6 kW).
Laut unserem Installateur reicht das bei uns dennoch aus.
15.11.2018 9:19


Vardi17 schrieb: Nur mit Mühe, wenn überhaupt, kann so eine Heizung dann dazu gebracht werden, das Beste für dein Haus zu geben.


Kämpfe mit dem selben Problem. Luft WP die zu groß dimensioniert ist und sich gerade in der Übergangsszeit "zu Tode" moduliert, und das kann nicht gut sein. Laut Daikin, dem Hersteller sind ja 14.000 (!) Verdichter-Starts bei 3200 Betriebsstunden in 1,5 Jahren überhaupt kein Problem - die wollen mir ja schließlich bald die nächste Einheit verkaufen - aber ich nehme ihnen das nicht ab. Also, Michael34, nimm die Hilfe an und freue dich später über eine optimal und sehr effizient laufende Pumpe.
15.11.2018 9:43
@austriansales: ohne in deinen Beiträgen nachzulesen, da Erdwärme von dir ja genannt wurde, schon mal über den Ringgrabenkollektor gestolpert im Forum. So ziemlich die einzige Möglichkeit, wesentliche Summen (bei gleicher Leistung) im Vergleich zur Tiefenbohrung zu sparen.
15.11.2018 9:51


winston schrieb: @austriansales: ohne in deinen Beiträgen nachzulesen, da Erdwärme von dir ja genannt wurde, schon mal über den Ringgrabenkollektor gestolpert im Forum. So ziemlich die einzige Möglichkeit, wesentliche Summen (bei gleicher Leistung) im Vergleich zur Tiefenbohrung zu sparen.


Ja, natürlich. Daran kommt man als treuer Mitleser natürlich nicht vorbei ;)
Aufgrund des Grundstücks, der Größe der bebauten Fläche des Hauses und weil wir noch nicht weiß, was wir zukünftig im Garten alles umsetzen werden, haben wir uns für die TB entschieden.
Es fehlt tatsächlich um ca. 4.000 Euro.
15.11.2018 10:18


Michael34 schrieb: Das Angebot beinhaltet eine luft-wasser Split warmepumpe mit wärmespeicher und FBH.
Alles in allem 24,400.-


Bei 9700 Euro für die WP bleiben 14.700 Euro für die Fußbodenheizung. Wir haben vor zwei Jahren für 147m2 (2 Geschoße, 14 Heizkreise, durchschnittlich 10 cm Verlegeabstand) ca. die Hälfte davon bezahlt. Wichtig sind aber die Details, also die spezifischen Komponenten um nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Ich würde an Deiner Stelle Vergleichsangebote einholen. Das aktuelle Angebot punkto Kompontenten, etc. als "Pflichtenheft" verwenden. Ist aufwändig, dauert, ist es aber Wert.
15.11.2018 10:26
Aktuell bekommen wir um die 24k WP mit TB, FBH & Warmwasseraufbereitung. 
15.11.2018 20:58
Also, hier mal ein Screenshot meines energieausweises...
Ich hoffe das hilft weiter?! 
15.11.2018 21:05

Angebot dimplex
15.11.2018 21:06
Das Problem ist, dass ich mich absolut nicht auskenne... 
Also wir bauenit 50er Ziegel, relativ viel Glas, gossteil unterkellert. EG und OG ca 177 Quadratmeter 
15.11.2018 21:24
Frage 1: Wird der Keller beheizt?
Frage 2: Welche Heizlast gibt der Energieausweis für dein Haus aus?
Wenn der EA solide berechnet wurde, gibt er dir einen ganz guten Anhaltspunkt dafür, wieviel Heizleistung deine Heizung im krassesten Fall, also wenn es wirklich tagelang s..kalt wird und keine Sonne scheint, zur Verfügung stellen muss. In unserem EA steht das auf Seite 22:
Angebot dimplex
15.11.2018 21:40
Also der Keller ist teilweise, ca zur Hälfte, beheizt. 
Ich glaub ich habs gefunden.... 

Angebot dimplex
15.11.2018 21:59
nein das ist es nicht...
der EA spricht von 5-5,5kw realer heizlast...
15.11.2018 22:23

Ich find sonst nichts.... 
16.11.2018 9:48
dyarne hat's eh schon geschrieben. Steht oben im geposteten EA...
5 kW sollten ausreichen (inkl Wärmerückgewinnung für Duschwasser).
Wenn ihr gute Fenster Richtung Süden habt, und massiv baut (Speichermasse) reichen wahrscheinlich sogar noch weniger aus:
https://www.energiesparhaus.at/forum-fenster-mit-sehr-guten-uw-werten/51849&id=482969



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum