» Diskussionsforum » Forum für Sonstiges

Absturzsicherung mit horizontalen Drähten

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
22.2. - 25.2.2021
14 Beiträge | 10 Autoren 14
Hallo, ich möchte im Keller die Absturzsicherung mit Drähten herstellen, da die Lösung aus meiner Sicht recht einfach herstelltbar wäre (und ich nur einen Teil der Treppe sichern muss, da von oben bis zum Potest beidsitig gemauert ist.


Absturzsicherung mit horizontalen Drähten

Geplant hätte ich es so wie am Bild, allerdings nur zwischen Decke und der entsprechenden Stufe.

Meine Frage: gibt es hier irgendwas zu beachten? 
Welche Drahtstärke soll/muss mindestens gewählt werden? 

Über jeglichen Input bin ich dankbar...

Grüße

 
 
22.02.2021
nur für deine weiteren suchanläufe, die ausrichtung ist vertikal horizontal = so wie der horizont, eine waagrechte linie


LG
22.02.2021
Ach sorry - natürlich :D
22.02.2021
Der Abstand muss glaube ich unter 10 cm sein. 


22.02.2021
Die Frage ist dann auch wie weit man solche Drähte auseinanderdrücken kann.
Mit Kindern im Haus würde ich das definitiv lassen...
23.02.2021
Könnte man aber auch aus Eisen machen (Formrohr), dann kann nichts sein (also von wegen schlecht gespanntes Seil), wirkt dann noch industrieller. Abstand lt. Norm max. 12 cm so ich das richtig im Kopf behalten habe ...
23.02.2021
alles klar, danke euch für den Input...
23.02.2021


Shan schrieb: Abstand lt. Norm max. 12 cm

Ja, 12cm. Steht in der OIB-Richtlinie 4 (Abschnitt 4): https://www.oib.or.at/sites/default/files/richtlinie_4_26.03.15_0.pdf

Wir haben uns nach Seilgeländer umgesehen und die fangen ab 3mm an, wobei mir das zu dünn wäre und gehen so bis 6mm. Die meisten haben 4mm oder 6mm wofür es dann auch die passenden Seilspanner gibt.
23.02.2021
Bei 3mm fällt man dann nicht mehr als Ganzes durch

@­energiesparhaus
Habt ihr die Flacker-gifs abgestellt
23.02.2021


taliesin schrieb: Bei 3mm fällt man dann nicht mehr als Ganzes durch

^^ Wäre dann wahrscheinlich der größte Eierschneider in der Gegend.
... Frage, ändert es was wenn die Drähte tatsächlich horizontal laufen? OIB4 sagt u.a. :
Öffnungen in Absturzsicherungen dürfen zumindest in einer Richtung nicht größ er als 12 cm sein. Im Bereich von 15 cm bis 60 cm über fertiger Stufenvorderkante oder Standfläche dürfen keine ho-rizontalen oder schrägen Umwehrungsteile angeordnet sein, es sei denn, die Öffnungen sind in der Vertikalen nicht größ er als 2 cm oder ein Hochklettern wird auf andere Weise erschwert.

Soll heißen, alle 2cm ein Drahtseil geht in Ordnung?
23.02.2021
Ja. Wobei das nicht praktikabel ist, den Seilabstand auf 2cm zu verringern. Das wären ja dann zw. 15 und 60cm über 20 Seile.
23.02.2021
@­taliesin : Sorry checken wir grad nicht 🤷‍♀️
24.02.2021
@­energiesparhaus Ich wollte einen animierten Eierschneider einstellen und das gif hat nicht funktioniert.


https://thumbs.gfycat.com/SophisticatedMellowGalapagosmockingbird-max-1mb.gif
Bildquelle:https://thumbs.gfycat.com/SophisticatedMellowGalapagosmockingbird-max-1mb.gif


Interessant jetzt geht es wieder?!
Fehlalarm ...
24.02.2021


chrismo schrieb: Ja. Wobei das nicht praktikabel ist, den Seilabstand auf 2cm zu verringern. Das wären ja dann zw. 15 und 60cm über 20 Seile.

Wenn der Handlauf, ich glaub es waren nach OIB 15 cm, nach innen gesetzt wird, geht es auch wieder mit mehr Abstand.
25.02.2021 8:17


berhan schrieb: Handlauf, ich glaub es waren nach OIB 15 cm, nach innen gesetzt wird

Ja, oder ein Netz o.ä. Das ist was im Zitat oben unter "Hochklettern wird auf andere Weise erschwert" fällt. Hier wurde das mal genauer diskutiert, inkl. Link zu einem PDF mit Skizzen: https://www.energiesparhaus.at/forum-edelstahlgelaender-mit-horizontalen-rundstaeben/59660



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Forum für Sonstiges