Mammutaufgabe Modernisierung

Ein Sie wohnen bereits längere Zeit in Ihrem Eigenheim und planen eine Modernisierung? Ein bestehendes Haus auf den neuesten Stand zu bringen, kann zur Mammutaufgabe werden. Überlegen Sie sich genau, welche Ansprüche Sie persönlich an die technische und optische Ausstattung Ihres Hauses haben. Legen Sie ein Budget fest und fangen Sie an zu planen!

Die alte Heizung - behalten oder erneuern?

In vielen Häusern älteren Baujahrs sind Ölheizungen oder Gasthermen installiert. Im Zuge der Modernisierung sollten Sie prüfen, ob diese noch ordnungsgemäß funktionieren, regelmäßig gewartet wurden und wie hoch der Energieverbrauch ist. Mit einer Optimierung der Einstellungen und einer Prüfung durch den Fachmann kann bereits einiges an Heizöl oder Gas eingespart werden. Sie können sich im Rahmen Ihres Modernisierungsvorhabens auch überlegen, die alte Heizung durch eine umweltfreundliche Wärmepumpe zu ersetzen. Prüfen Sie unbedingt, ob es staatliche Fördermittel gibt. Ihr Heizungsinstallateur kann Sie dabei professionell unterstützen.

Thermische Solaranlage oder Photovoltaikanlage

Die Installation einer Solaranlage ist in fast allen Fällen eine gute Idee. Hier wird unterschieden zwischen Solaranlagen zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung auf der einen Seite und Photovoltaikanlagen zur Stromproduktion auf der anderen Seite. Sonnenkollektoren zur Warmwasserbereitung können auch mit einer Öl- oder Gasheizung kombiniert werden. In diesem Fall wird das durch die Kraft der Sonne erwärmte Wasser dem Heiz- oder Wasserkreislauf zugeführt. Es wird weniger Öl bzw. Gas verbraucht. Eine Photovoltaikanlage zur Stromproduktion produziert Strom statt Wärme. Diesen erzeugten Strom können Sie selbst verbrauchen und die Überschüsse ins öffentliche Netz einspeisen. Überschüsse können Sie natürlich auch in einem Batteriesystem speichern.

Die Einrichtung - eine Frage des guten Geschmacks

Auch die Einrichtung Ihres Hauses benötigt früher oder später eine Modernisierung. Überlegen Sie ehrlich, ob der ursprünglich gewählte Stil noch mit Ihren aktuellen Vorstellungen übereinstimmt. Schauen Sie sich online oder im Möbelhaus die aktuellen Trends an. Auf Betten.at finden Sie beispielsweise die aktuellen Trends und zeitlose Klassiker. Auch Stauraum ist immer ein wichtiges Thema. Gerade der Raum unter dem Bett bietet sich an. Wenn Sie ein Bett mit großen Staufächern wählen, können Sie dort fast die gleiche Menge unterbringen wie in einem zweitürigen Schrank. Nicht nur Saisonkleidung und Bettdecken lassen sich so unterbringen. Im Kinderzimmer finden im Bettkasten Spielsachen oder Kuscheltiere Platz. Unter dem Bett im Gästezimmer können Sie beispielsweise Ihre eigenen Koffer und Taschen verstauen - oder Sie lassen den Platz frei für den Koffer Ihrer Gäste.

Brauche ich ein "Smart Home"?

Im Rahmen einer größeren Modernisierung sollten Sie das Thema Smart Home nicht vernachlässigen. Auch wenn Sie einige Produkte noch für Spielerei halten, überzeugen andere Lösungen bereits heute. Automatische Rollläden, intelligente Heizungssteuerung, ein individuelles Beleuchtungssystem nehmen Ihnen nicht nur Arbeit ab, sondern machen Ihr Zuhause auch sicherer. Heruntergelassene Rollläden am Tag sind ein untrügliches Zeichen dafür, dass der Besitzer im Urlaub ist. Ebenso eine fehlende Beleuchtung am Abend. Dank automatischer Steuerungen ist für Außenstehende in Zukunft nicht mehr erkenntlich, ob Sie zuhause sind oder sich im Urlaub befinden. Mit einer intelligenten Heizungssteuerung läuft die Heizung nur, wenn sie gebraucht wird. So können Sie bares Geld sparen.

Fazit

Eine Modernisierung Ihres Eigenheims ist oft sinnvoll, sollte aber gut durchdacht werden. Ohne guten Plan, eine Budgetierung und vorherige Recherche ist die Aufgabe nicht zu bewältigen. Wenn Sie aber mit Herzblut loslegen und bereit sind, sich in die einzelnen Themen einzuarbeiten, wird Ihr Projekt von Erfolg gekrönt werden.