« Photovoltaik / PV  |

Erhöhung der Netznutzungs- und Netzverlustentgelte ab Jän23 für Strom

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  manilla
  •   Bronze-Award
23.2. - 27.7.2023
8 Antworten | 6 Autoren 8
8
Die von der Regulierungsbehörde E-Control jährlich verordnete Anpassung der Systemnutzungsentgelte für die Nutzung der Stromnetze steigt für das Jahr 2023 abhängig nach Bundesland bis zu 57,8% doch deutlich an.
41% im Österreichschnitt

"ico https://www.e-control.at/konsumenten/stromnetzentgelte-aktuell"

Insgesamt werden 80% der Mehrkosten (die heuer im Vergleich zu 2022 anfallen) vom Bund übernommen.
Voraussichtlich ab März 2023 reduziert Ihr Netzbetreiber bzw. Stromanbieter die Strom-Netzentgelte automatisch.

  •  streicher
  •   Gold-Award
24.2.2023  (#1)
Danke für die Info

Ich hoffe nur die Netzbetreiber bauen damit auch ihre Netze aus sonst wird das nix mit der Energiewende.

1
  •  stefano
  •   Bronze-Award
24.2.2023  (#2)

zitat..
streicher schrieb:

Danke für die Info

Ich hoffe nur die Netzbetreiber bauen damit auch ihre Netze aus sonst wird das nix mit der Energiewende.

Das wär der Plan. Klassisches Henne Ei Problem.


1
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
24.2.2023  (#3)
Hab ich auf der Abrechnung gesehen. Und grundsätzlich finde ich das gut... es wird uns alle ein bissl was kosten, auf ein zukunftsfähiges Netz zu kommen.
Überschlagsmäßig sind das bei uns sub10€/Monat Mehrkosten.

Bei uns wurde komischerweise das Netzverlustentgelt massiv hinaufgeschraubt... von kaum der Rede wert auf immerhin 2.4ct/kWh. Macht ein bissl was aus im Jahr.

1


  •  npalko
  •   Bronze-Award
24.2.2023  (#4)

zitat..
streicher schrieb:

Danke für die Info

Ich hoffe nur die Netzbetreiber bauen damit auch ihre Netze aus sonst wird das nix mit der Energiewende.

Der Großteil der Erhöhung geht auf die Netzverluste (Strom teuer, damit Strom Verlust teuer) zurück, für den Netzausbau ist da nicht viel Geld dabei. Von den 41 bis 57,8% sind ca. 7,4% im Schnitt die Erhöhung fürs Netz. Gespannt ob da was über bleibt.
Aber ja, wenns mehr investieren wäre super, wenns halt paar Cent von jedem mehr nehmen^^


1
  •  manilla
  •   Bronze-Award
27.7.2023  (#5)
Aktuell meine Strompreis-Abrechnung für's erste Halbjahr 01.01.23 - 30.06.23 von GoGreen erhalten:

Abgesehen von den jetzigen höheren Energiepreisen hier die maßgeblichen Preissteigerungen netto zum Vorjahr aufgelistet auf meiner Rechnung für Netzversorger Netz-NÖ:

01.01.23 - 30.06.23 Netznutzung:   plus 11,4 %/ kWh.... (4,82 ct/kWh--->5,37 ct/kWh)
01.01.23 - 28.02.23 Netzverlustentgelt:  ...plus 620 %/kWh = (0,309 ct/kWh--->2,225 ct/kWh)
01.03.23 - 30.06.23 Netzverlustentgelt ab jetzt gestützt vom Staat:  ...nur plus 6,5 %/kWh (0,329 ct/kWh)

Die diversen üblichen ÖKO-Abrechnungsposten sind bis jetzt nach wie vor vom Staat ausgesetzt.

Die Strompreisbremse wurde für meine in diesem Zeitraum verbrauchten 255 kWh für jede kWh mit minus 20,5137 ct/kWh angewandt.

Land Niederösterreich sponsert noch dazu mit dem blau-gelben Strompreisrabatt😉

Wenn die Stützungen vom Staat irgendwann abgedreht werden schaut die Rechnung wieder anders aus!

1
  •  ck
27.7.2023  (#6)

zitat..
manilla schrieb:

.....

Die diversen üblichen ÖKO-Abrechnungsposten sind bis jetzt nach wie vor vom Staat ausgesetzt.

.....

Wenn die Stützungen vom Staat irgendwann abgedreht werden schaut die Rechnung wieder anders aus!

Die "Öko-Abrechnungsposten" sind nicht Null weil der Staat das stützt, sondern weil der Marktpreis so hoch ist, dass keine Stützungen nötig sind.


2023/20230727545284.png


1
  •  manilla
  •   Bronze-Award
27.7.2023  (#7)

zitat..
ck schrieb:

──────
manilla schrieb:

.....

Die diversen üblichen ÖKO-Abrechnungsposten sind bis jetzt nach wie vor vom Staat ausgesetzt.

.....

Wenn die Stützungen vom Staat irgendwann abgedreht werden schaut die Rechnung wieder anders aus!
───────────────

Die "Öko-Abrechnungsposten" sind nicht Null weil der Staat das stützt, sondern weil der Marktpreis so hoch ist, dass keine Stützungen nötig sind.

aus dieser Richtung hatte ich das noch gar nicht betrachtet,
ich denke daß diese ÖKO-Posten in naher Zukunft doch wieder aktiv werden.


1
  •  ck
27.7.2023  (#8)

zitat..
manilla schrieb:

aus dieser Richtung hatte ich das noch gar nicht betrachtet,
ich denke daß diese ÖKO-Posten in naher Zukunft doch wieder aktiv werden.

Das ist keine Willkür, das wird nur passieren wenn der Markpreis wieder unter den Fördertarif sinkt und das ist aktuell nicht in Sicht.


1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Wechsel Ömag Marktpreis zu Awattar