« Photovoltaik / PV  |

PV Abnahmedauer bei Netz OÖ

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2 ...... 3  > 
  •  vbler
29.10.2022 - 24.7.2023
45 Antworten | 16 Autoren 45
1
46
Hi,

wartet jemand aktuell auch auf die Abnahme durch die Netz OÖ oder wurde in den letzten Wochen abgenommen?
Wie lange wartet ihr schon oder wie lange hat es bei euch gedauert?
Bei mir hat es Ende August 2 Woche gedauert.
Aktuell kenn ich Leute die bereits 4 Wochen warten und kein Datum in Sicht ist. Das kann es doch nicht sein?

  •  Solarbuddys
29.10.2022  (#1)
Wieso soll dass nicht sein koennen ? 
Letztes Jahr 7000Antraege pro Jahr, heuer 16000/Monat 

Wann hast du das letzte mal um Faktor x mehr Arbeit gehabt und trotzdem warst du gleich schnell 😀

Einfach mal chillen, wir warten bei einigen auch schon lange. DAS KABEL IST VOLL um wieder mal eine Daenische Ministerien zu zitieren. 
 
Einfach gedulden 🤟

1
  •  vbler
30.10.2022  (#2)
Diese Zahlen sind ja schön. Ich habe für die Abnahme 260 € an die Netz OÖ bezahlt.
Nach deinen Zahlen wären das heuer 48.000.000 € mehr Einnahmen als letztes Jahr. Dafür sollte man eine IT Firma beauftrage können um die Prozesse verbessern zu können. Jede private Firma hätte Interesse diese zusätzliche Last zu stemmen.
Da das Land Mehrheitseigentümer der Netz OÖ ist, sollte von dort zumindest der Druck kommen die Anlagen in einer angemessenen Frist ans Netz zu bringen. Meiner Meinung nach ist da 4 Woche wie es auch in § 17a Abs 1 & 2 ElWOG steht eine zumutbare Frist.
Das unverständliche für mich ist einfach, dass die Techniker die die Abnahme machen Zeit hätten, aber auf Unterlagen von der Zentrale warten. Mittlerweile war wirklich genug Zeit um den Prozess von der Fertigstellungsmeldung durch den Elektriker bis zur Abnahme zu automatisieren. Zu diesem Zeitpunkt wurde schon lange geprüft mit wieviel kWp kWp [kWpeak, Spitzenleistung] die Anlage ans Netz darf.

1
  •  taliesin
  •   Gold-Award
30.10.2022  (#3)
Setzt immer noch voraus, dass du jemanden bekommst, der die Infrastruktur verbessert ... Geld ist da, qualifizierte Menschen werden immer weniger ... zumindest macht es den Eindruck.

1


  •  vbler
30.10.2022  (#4)

zitat..
taliesin schrieb:

Setzt immer noch voraus, dass du jemanden bekommst, der die Infrastruktur verbessert ... Geld ist da, qualifizierte Menschen werden immer weniger ... zumindest macht es den Eindruck.

Wie gesagt, die Techniker hätten Zeit für die Abnahme. Es geht nur um Papierkram nach der Fertigstellungsmeldung, zu einem Zeitpunkt wo die Anlage schon lange für das Netz genehmigt wurde.


1
  •  taliesin
  •   Gold-Award
30.10.2022  (#5)
Ich hatte mich auf die IT-Firma zur Prozessverbesserung bezogen.

1
  •  Solarbuddys
30.10.2022  (#6)
Man haette auch vor 1,2,3,5 Jahren eine PV bauen koennen 🙄

NEIN alle zur gleichen Zeit und dann Oh Wunder ist jedem SEIN Projekt das wichtigste 😉

Es haben in vielen Gebieten auch die Techniker keine Zeit. Es gibt fuer OÖ bei der Energie AG  1en !! fuer Grossprojekte 

Mit Geld kannst nicht alles kaufen auch nicht auf Knopfdruck.

1
  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo Solarbuddys, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  Solarbuddys
30.10.2022  (#7)

zitat..
taliesin schrieb:

Setzt immer noch voraus, dass du jemanden bekommst, der die Infrastruktur verbessert ... Geld ist da, qualifizierte Menschen werden immer weniger ... zumindest macht es den Eindruck.

Bestaetigt 
Trafostationen dauern aktuell schon 1-1,5 Jahre, nur weil Geld da ist bekommst nicht alles sofort 


1
  •  vbler
30.10.2022  (#8)
Unglaublich wie du dieses Amt verteidigst. Gut dass du mit dieser "mir doch egal wie lange die brauchen" Einstellung nicht mein Projekt umgesetzt hast.
Hier geht es nicht um meine Anlage. Die wurde in einer annehmbaren Zeit abgenommen. 

1
  •  Solarbuddys
30.10.2022  (#9)
Ich versuch das ganze nur sachlich festzuhalten , aber es kommt halt bei Dir nur Emotional an

Ich verteidige es nicht, ich sag nur wie es ist(taegliche Fakten)  - Du kannst natuerlich auf Knopfdruck Faktor 10 bewaeltigen 👍

2
  •  vbler
30.10.2022  (#10)
Von Knopfdruck reden wir mittlerweile nicht mehr. Der Trend ist nun schon 1 Jahr erkennbar. Aber egal, mir ist bewusst, dass es sich hier um ein Amt handelt und der Kunde keineswegs im Vordergrund steht.
Deshalb war meine Frage in diesem Thread einfach nur wie lange die Abnahme bei Netz OÖ aktuell dauert. Mich würde einfach der Durchschnitt interessieren. Ob der generell schon über der gesetzlichen 4 Wochenfrist liegt.
Da es schon im Juli zB. diesen Artikel gab ico https://www.land-oberoesterreich.gv.at/282368.htm sieht es so aus, dass es diese Frist wohl gibt, aber wohl auch keine Konsequenzen hat.

1
  •  Solarbuddys
30.10.2022  (#11)

zitat..
vbler schrieb:

Von Knopfdruck reden wir mittlerweile nicht mehr. Der Trend ist nun schon 1 Jahr erkennbar. Aber egal, mir ist bewusst, dass es sich hier um ein Amt handelt und der Kunde keineswegs im Vordergrund steht.
Deshalb war meine Frage in diesem Thread einfach nur wie lange die Abnahme bei Netz OÖ aktuell dauert. Mich würde einfach der Durchschnitt interessieren. Ob der generell schon über der gesetzlichen 4 Wochenfrist liegt.
Da es schon im Juli zB. diesen Artikel gab ico https://www.land-oberoesterreich.gv.at/282368.htm sieht es so aus, dass es diese Frist wohl gibt, aber wohl auch keine Konsequenzen hat.

Schau ich bin bei Dir - wir hassen es genauso
Wir hassen das Warten, die deppate Foerderung, wir hassen dass wir alles 4-5x angreifen muessen, dass Oemag Vertraege schon Monate dauern und und und 

KEINER mag warten - wir haben heute mit ca 100 anderen aufs Essen gewartet 1,5h - JA du hast Recht es ist zum Kotzen 

Man kann mittlerweile NICHT mehr sagen wie schnell es geht. EVN im Schnitt 3-4 Wochen bei NZB und Abnahme - TOP 
Wels-Strom weils wenig PV haben beides 1-2 Wochen 
Linz Strom, Energie Ag, Gewisse Netze in der Steiermark ewig, Wien Netze gefuehlt brauchen am laengsten 

Energie AG is oft total Regional unterschiedlich. Wir haben NZBs seit Mai offen, andere fragst an und bekommst diese nach 4-12 Wochen oder mal ganz rasch nach 3Wochen (244kWp in Schlierbach) - KEINE AHNUNG WIESO 

2 Geschwister mit Luftlinie 500m - 1er nach 3 Wochen, der andere nach glaub 12 Wochen 
KEINE AHNUNG WIESO 

Egal was Gesetze vorgeben, die gelebte Realitaet ist einfach dass es teilweise kein System mehr gibt oder nie aufgebaut wurde fuer so einen Ansturm. (Bauchgefuehl + taegliche Erfahrung)
Bei der Energie AG wissen wir dass da seit geraumer Zeit was neues programmiert wird, mit neuen externen Leuten.

Wieso diese IT Fuzzis so lange brauchen versteht keiner, es gibt doch schon seit 50Jahren Computer, wieso dauert dass dann laenger als 1 Woche tztz 😉☺️

FAKT:
Ja es ist Mist und keinen Interessiert es staendig zu warten und zug mal nachzufragen aber Fakt ist die ganze Energienbranche wurde am falschen Fuss erwischt und die strukturellen Probleme der letzten 15-20 Jahre (gefuehlt) kommen halt jetzt ans Tageslicht aber - DONT blame the MESSENGER 😇


1
  •  Hauns
26.12.2022  (#12)
Ich warte auch derzeit darauf, dass sich jemand von der Netz OÖ meldet um meine Anlage abzunehmen und ewig will ich jetzt auch nicht mehr warten.
Was kann mir denn passieren, wenn ich die Anlage einfach einschalte? Einspeisen würde ich derzeit ja sowieso so gut wie gar nix, da ich alles selbst verbrauchen würde.
Hat da jemand Erfahrungen?

1
  •  tekov
  •   Gold-Award
26.12.2022  (#13)

zitat..
Hauns schrieb:

Ich warte auch derzeit darauf, dass sich jemand von der Netz OÖ meldet um meine Anlage abzunehmen und ewig will ich jetzt auch nicht mehr warten.
Was kann mir denn passieren, wenn ich die Anlage einfach einschalte? Einspeisen würde ich derzeit ja sowieso so gut wie gar nix, da ich alles selbst verbrauchen würde.
Hat da jemand Erfahrungen?

Da hat sich in letzter Zeit einiges getan, siehe folgenden Link:

ico https://www.netzooe.at/kic/photovoltaik/ibn?utm_source=email&utm_medium=shortlink&utm_campaign=KIC
Sprich unter 21kWp, stell den WR WR [Wechselrichter] auf "null einspeisen" und schalt ein 😃

Hab vor einer Woche auch mit einem Gebietsleiter und einem Netztechniker der NetzOÖ telefoniert, da genau das selbe, einschalten, nicht einspeisen ist für sie okay.
 


1
  •  americium
  •   Silber-Award
26.12.2022  (#14)
Muss da auch für die Netz OÖ in die Presche springen.
Bin im Powercheck Stufe zwei und war vor 2 Wochen noch auf Position ca. 2950. Heute auf 1803. Trotz der Feiertage (ja und auch an denen fällt der Zähler, aber seeeeehr langsam) wurden über 1100 Powerchecks gemacht. Finde das ist in Ordnung!

Zur Abnahme selbst:
Ja, hier könntes eventuell etwas verbessern. Bei einem Freund wurde eine Fernabnahme durchgeführt. Weiß nicht wieso sie das wieder aufgegeben haben. 

Aber viel zu tun haben die allemal und der Hype wird sich auch wieder mal legen. 

1
  •  der_wahre_bob
  •   Bronze-Award
26.12.2022  (#15)
Ich bin beim Powercheck bei Stufe 2 auf Position 5000 gestartet und am 20.12. von Position 2600 auf erfolgreich gestellt worden. 
Das Problem: es geht um eine Erweiterung von 5 auf 18 kwp kwp [kWpeak, Spitzenleistung] und meine Einspeisung wurde von 5 kVa auf 4 kVa reduziert :(


1
  •  Zwosti
  •   Bronze-Award
26.12.2022  (#16)

zitat..
der_wahre_bob schrieb:

Ich bin beim Powercheck bei Stufe 2 auf Position 5000 gestartet und am 20.12. von Position 2600 auf erfolgreich gestellt worden. 

Das Problem: es geht um eine Erweiterung von 5 auf 18 kwp kwp [kWpeak, Spitzenleistung] und meine Einspeisung wurde von 5 kVa auf 4 kVa reduziert :(

Holy moly, wird ja immer schöner mit denen.


1
  •  npalko
  •   Bronze-Award
26.12.2022  (#17)
Das ist aber nicht gut, wenn das auch vor kommen kann, dann ist besser manchmal nicht auf erweitern zu denken 😢

1
  •  americium
  •   Silber-Award
27.12.2022  (#18)
What ?
Bereits genehmigte Einspeiseleistung reduziert ??? 
Da hätte der Anwalt jetzt arbeit ..

Aber ich kann jetzt nur einen Fehler vermuten so wie du das beschreibst. Schon nachgehakt ?

1
  •  Solarbuddys
27.12.2022  (#19)
Bin auch schockiert, hoers zum Ersten mal und glaubs auch an nen Fehler 

@npalko
Bei Dir war ja auch der ALTWERT fixiert und die Erweiterung brachte im ersten Schritt mehr Rueckeinspeiseleistung 

Bis dato war der schriftlich zugesagt Wert IMMER die Mindestmenge die beibehalten wurde auch bei Erweiterung 

1
  •  Zwosti
  •   Bronze-Award
27.12.2022  (#20)
Der Kuchen ist halt zu klein, dafür kann ein Nachbar mehr jetzt einspeisen....

1
  •  americium
  •   Silber-Award
27.12.2022  (#21)
First come, first serve. Wäre das nicht so müssten sie unsere Bauernhäuser in der Umgebung mit jenseits der 40kWp auch runterstufen.... der Bauer würde mit fackeln nach Linz wandern und das Büro der Netz OÖ besetzen ;)

1
 1  2 ...... 3  > 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]


next