» Diskussionsforum » Forum für Sonstiges

·Gelöst· Feuerlöscher-Überprüfung

Teilen: facebook    whatsapp    email
  0
14.7. - 16.7.2021
12 Beiträge | 9 Autoren 12
Ich habe zwei Schaum-Feuerlöscher im Haus, die jetzt 2 Jahre alt werden und erstmalig zur Überprüfung anstehen. Die Feuerwehr bei uns im Ort bietet immer wieder mal Überprüfungen an, aber aktuell ist leider kein Termin geplant. Daher würde mich interessieren:

1. Wo lasst Ihr Feuerlöscher überprüfen und was kostet das circa? Hat vielleicht jemand eine Empfehlung für den Bezirk St. Pölten?
2. Wenn ich die Feuerlöscher erst überprüfen lasse, wenn die Feuerwehr im Ort das wieder anbietet, und die Löscher sind dann vielleicht schon 1 Jahr abgelaufen: Erwarten mich dann irgendwelche Nachteile?

 
 
14.7.2021 (#1)
Hi

1. Jährlich beim Feuerwehrfest (oder Corona Ersatztermin)
2. Nö, unserer war 2 J abgelaufen, war kein Problem

LG
14.7.2021 (#2)
Ich lass es beim Rauchfangkehrerbetrieb meines Vertrauens machen wenn ich den Feuerwehrtermin verpasse (= günstiger)
- vor 2 Wochen gemacht daher hab ich einen genauen Preis für OÖ 
11,50EUR netto pro Feuerlöscher 

Meine Feuerlöscher waren jetzt 3 Jahre abgelaufen - wir sind nur daraufgekommen weil die 10jährige wiederkehrende Rauchfangüberprüfung angestanden ist und dazu MUSS dann der Löscher aktuell datiert und geprüft sein.
14.7.2021 (#3)
1. bei uns ca. 8-9 Euro bei der Feuerwehr (wird aber nicht von Feuerwehrmitgliedern gemacht, sondern von einer spezialisierten Firma, die auf Einladung der Feuerwehr kommt)
2. bei der Prüfung ist das völlig egal, ob der schon einige Jahre abgelaufen ist. wenn du einen vorgeschriebenen Feuerlöscher hast, muss der aber natürlich auch immer einsatzbereit (geprüft) sein, fällt halt nur bei der Feuerbeschau auf


15.7.2021 (#4)
Ich hab mal so eine "Überprüfung" bei der Feuerwehr erlebt - beim Pulverlöscher haben sie ihn einmal kopfüber gehalten, daß man hört, ob das Pulver rieselt - fertig.

Im Gegensatz dazu wird bei meinem Feuerlöscher Hersteller Noris in Graz der Feuerlöscher aufgemacht und auch von innen inspiziert, ob Rost o.ä. da ist. Natürlich geht da bei den billigen Dauerdrucklöschern der Inhalt zwangsweise verloren, was dann wieder neu eingefüllt werden muss - die Inspektion ist teurer. Deswegen kauf ich nur mehr Aufladelöscher - den kann man ganz easy aufschrauben. Sie sind zwar etwas teurer, aber billiger in der Wartung, und halten auch länger (25 statt 20 Jahre).

Für mich sind alle anderen "Überprüfungen" wie oben beschrieben das Geld nicht wert - schließlich geht es im Ernstfall um was.
15.7.2021 (#5)


ds50 schrieb:
Für mich sind alle anderen "Überprüfungen" wie oben beschrieben das Geld nicht wert - schließlich geht es im Ernstfall um was.

da unterstellst du jetzt anderen Feuerwehren pauschal was, was so nicht generell der Fall ist:


ds50 schrieb: Ich hab mal so eine "Überprüfung" bei der Feuerwehr erlebt - beim Pulverlöscher haben sie ihn einmal kopfüber gehalten, daß man hört, ob das Pulver rieselt - fertig.


Bei uns kommt hier sehrwohl auch ein externe Brandschutzfirma und zerlegt die Löscher (bei der Feuerwehr).
Und das mag vielleicht bei Pulver gehen. Aber wie hörst den Schaum rieseln?
Generell empfielt es sich aber bei der Anschaffung einen drucklosen Feuerlöscher zu kaufen (wird erst durch aktivieren einer Kartusche auf Druck geschalten).

  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo massiv50er, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
15.7.2021 (#6)


ds50 schrieb: Natürlich geht da bei den billigen Dauerdrucklöschern der Inhalt zwangsweise verloren, was dann wieder neu eingefüllt werden muss - die Inspektion ist teurer. Deswegen kauf ich nur mehr Aufladelöscher - den kann man ganz easy aufschrauben. Sie sind zwar etwas teurer, aber billiger in der Wartung, und halten auch länger (25 statt 20 Jahre).


massiv50er schrieb: Generell empfielt es sich aber bei der Anschaffung einen drucklosen Feuerlöscher zu kaufen (wird erst durch aktivieren einer Kartusche auf Druck geschalten).

Ich bin kein Profi in Sachen Feuerlöscher, deshalb habe ich mir gerade ein Video angesehen, wo es genau anderes dagestellt wird und für mich so wie es erklärt wird auch schlüssig ist.


15.7.2021 (#7)
Ich hab es natürlich plakativ dargestellt und will keinem Prüfdienst hier irgendetwas unterstellen.
Bzgl dem YouTube Video lohnt es sich die Kommentare zu öffnen und einen der dzt. obersten zu lesen - da gibt es genauso Anmerkungen zum Video, welche ebenfalls wie die Aussagen im Video (welche ich nur bedingt teile), ihre Berechtigung haben.

Letztendlich ist es meines Erachtens nach eh viel wichtiger, den richtigen Löscher für sein Heim anzuschaffen - so kann ein Auslösen eines Pulverlöschers im Haus sehr hohe Folgeschäden nach sich ziehen (feinster Salznebel, welcher sich überall ablegt und Gift für die Elektrotechnik ist).
Ob der Schaumlöscher Auflade- oder Dauerdruck ist: Hauptsache, man hat einen (oder 2), welcher auch regelmäßig professionell gewartet wurde und somit im Ernstfall funktionieren sollte.

(Nebst RWM und Löschdecke in der Küche!)
15.7.2021 (#8)


ds50 schrieb: Bzgl dem YouTube Video lohnt es sich die Kommentare zu öffnen und einen der dzt. obersten zu lesen - da gibt es genauso Anmerkungen zum Video, welche ebenfalls wie die Aussagen im Video (welche ich nur bedingt teile), ihre Berechtigung haben.

Gebe zu die Kommentare nicht gelesen zu haben und gebe dir Recht da stehen sehr viele Anmerkungen welche die Aussagen im Video relativieren.



ds50 schrieb: Letztendlich ist es meines Erachtens nach eh viel wichtiger, den richtigen Löscher für sein Heim anzuschaffen - so kann ein Auslösen eines Pulverlöschers im Haus sehr hohe Folgeschäden nach sich ziehen (feinster Salznebel, welcher sich überall ablegt und Gift für die Elektrotechnik ist).
Ob der Schaumlöscher Auflade- oder Dauerdruck ist: Hauptsache, man hat einen (oder 2), welcher auch regelmäßig professionell gewartet wurde und somit im Ernstfall funktionieren sollte.

Da hast du natürlich vollkommen recht!


15.7.2021 (#9)
An dieser Stelle von mir mal ein Danke an alle für die Antworten!

Da es also keine Zusatzkosten gibt für einen abgelaufenen Feuerlöscher und die Löscher noch ziemlich neu sind, werde ich einfach mal warten, bis unsere Feuerwehr wieder die Prüfaktion anbietet und zwischendurch gelegentlich einen Blick auf die Manometer werfen.
16.7.2021 (#10)
Wir hatten in der Firma vor zwei Wochen eine Brandschutzschulung bei welcher uns die grundlegende Verhaltensweise bei Bränden, die Typen von Feuerlöschern und die Brandklasse erklärt wurden.

Am Schluss durften wir die einzelnen Feuerlöscher dann bei nem simulierten Brand ausprobieren.

Lt. dem Vortragenden werden bei den Überprüfungen im Normalfall die Dichtungen und der Feuerlöscher auf ordnungsgemäßen Zustand geprüft. Auslösen darf man ihn natürlich nicht, sonst muss neu befüllt werden.

Die Empfehlung war unterschiedliche Feuerlöscher für Auto/Garage und das Wohnhaus zu verwenden, auf Grund der unterschiedlichen Brandklassen, halt Auswirkungen auf die Beständigkeit des Löschmittels und die Schäden/den Dreck die das Löschmittel dann verursacht.

Für die Elektronik/Server wurde ein Phosporlöscher empfohlen, da muss man aber aufpassen, dass der Raum nicht zu klein ist.
16.7.2021 (#11)


Baumau schrieb: Phosporlöscher

War selbst schon bei so Schulungen, habe aber noch nie von einem Phosphorlöscher gehört. Bist du dir sicher, dass nicht Kohlendioxid-Löscher genannt wurde?

Kenne nur CO2-Löscher für Elektronikbrände. Da wird der Sauerstoff durch das CO2 verdrängt, was eben das Feuer erstickt - und in kleinen Räumen auch den Löschenden gleich mit.
16.7.2021 (#12)
@­chrismo
Sorry, hast natürlich Recht. Bin ein Idiot 😅.

Hatte vorher nen Beitrag mit/über Phosphor gelesen und dann das verzapft.


chrismo schrieb: und in kleinen Räumen auch den Löschenden gleich mit.

Der Vortragende meinte wenn der Raum klein ist zwischen den Türstock stellen und das sollte dann schon gehen. Tür halt nicht zumachen.


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Forum für Sonstiges