» Diskussionsforum » Haustechnik

Nibe F1155 Modulation nach SW update

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
13.10. - 19.10.2020
11 Beiträge | 5 Autoren 11
Vielleicht hat von euch noch jemand eine Idee zu meinem Problem.

Problem:
Verdichter verbleibt unabhängig der Gradminuten auf der minimal zulässigen Frequenz.

System:
Nibe F1155-6 PC
=> zulässige Frequenz: 20-90Hz (Sperrbereich von 20-25 habe ich entfernt)
=> SW Version: 9240R2
=> Start Verdichter bei -160GM
=> Neustart WP ohne Veränderung

Verlauf Nibe Uplink:

Nibe F1155 Modulation nach SW update

Gibts hier noch irgendeine andere Einstellung welche auf das Verhalten der Frequenz bei der Modulation einen Einfluss hat?

Ich bin mir zu 100% sicher daa dies vor dem Update noch Problemlos funktioniert hat.
Tests dazu werde ich heute oder morgen machen.

 
 
13.10.2020
wie "stark" und wann nach einem neustart die modulation beginnt hängt vom paramter "startdiff ZH" ab. modulation beginnt erst dann wenn GM + (startdiff ZH / 4) erreicht wird.
rechts in deinem diagramm hat irgendwas die GM auf null gesetzt und den heizvorgang beendet. ich denke weil die mittlere AT die heizgrenze erreichte...

edit: dieses verhalten ist aber schon immer so und hat nichts mit dem SW update zutun 0
13.10.2020
Hier habe ich die WP neu gestartet.

Du sagst:
die modulation beginnt hängt vom paramter "startdiff ZH" ab. modulation beginnt erst dann wenn GM + (startdiff ZH / 4) erreicht wird.
=> kann ich den Werte (startdiff ZH) online wo auslesen?

Hier nochmal aktualisiert.


Nibe F1155 Modulation nach SW update 0
13.10.2020
Klar im nibe uplink und in der App ist das möglich.  0


13.10.2020
aber vermutlich nur wenn ich das "Verwalten" Paket dazugebucht habe? (habe ich leider nicht)
Ode rkann ich die Einstellungen "lesend" auslesen ohne Schreibzugriff? 0
13.10.2020
ja vermutlich. also warten bis du zuhause bist oder aber im diagramm danach suchen wann die WP zu modulieren begann 0
13.10.2020
weiß jemand ab wann er leistung reduziert?
 
Bei mir beginnt es nicht immer mit minimalleistung und hat dadurch noch schneller die gradminuten abgebaut
0
13.10.2020
@HiasB wozu soll sie modulieren. So lange die berechnete Vorlauftemperatur auch so erreicht wird. Im Moment haben wir noch sehr hohe Quelltemperaturen. Bei mir liegt bei minimaler Frequenz die echte Vorlauftemp weit über der berechneten, weil die Wärme einfach nicht weggebracht wird. 
Wenn es kälter wird und die Quelle sinkt, wirst du auch eine Modulation sehen. Wenn es sonst drinnen angenehm ist, würde ich da nicht drauf achten. Hat bei mir eine Heizsaison gedauert, bis ich meine Heizkurve und die Gradminuten im Griff hatte. 
0
13.10.2020
Oke danke für euren Input.
Ich behalte das im Auge sobald die Temperaturen weiter ins negative gehen.

Besten Dank vorab schon Mal. 0
13.10.2020


agp8x schrieb: beginnt es nicht immer mit minimalleistung

bist sicher? also direkt zu beginn sind es immer 40 Hz, sollte aber sehr bald auf zul. min frequenz fallen (siehe bild oben)
0
19.10.2020
Aktuell -312 GM 
WP verbleibt auf 20Hz

Wo finde ich auf der WP den Wert start Diff ZH?

Nibe F1155 Modulation nach SW update


Nibe F1155 Modulation nach SW update 0
19.10.2020
dort wo du auch start-verdichter findest und die GM dafür einstellst. müsste 4.9.3 sein 0



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Haustechnik