« Baufinanzierung

Zinsberechnung - ich versteh da was nicht

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  ildefonso
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.1. - 25.1.2023
6 Antworten | 4 Autoren 6
0
Ich bin im Sommer 2022 von variabel auf Fixzins umgestiegen.

Ich verstehe da ein Detail der Zinsbuchungen am Kontauszug nicht:

Wie kann es sein dass die per 30.12. am Kreditkonto abgebuchte Sollzinsen-Summe um fast 3% höher war als z.B. die Sollzinsen-Summe die am 30.11. abgebucht wurde?

Wenn der Kredit fix verzinst ist, und noch dazu jedes Monat der offene Kreditbetrag aufgrund der Rückzahlung sinkt, dann müssten die abgebuchten Sollzinsen doch eigentlich von Monat zu Monat weniger werden.
Aber keinesfalls mehr, oder?

Noch dazu, weil ich im Laufe des Dezembers einige Hunderter zusätzlich auf das Kreditkonto überwiesen habe (Sondertilgung), geht es mir nicht ein wie hier höhere Zinsen anfallen konnten.

PS: Ich habe im vergangenen Jahr - insbesondere seit der Umstellung auf Fixzins - weniger als 10.000 sondergetilgt.

EDIT: Mir ist selber grade eine Lösungsmöglichkeit eingefallen:
Der Dezember hat um 1 Tag mehr als der November (31 zu 30).
Kann es das sein?

  •  heislplaner
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.1.2023 ( #1)
Genau so ist es: Restschuld durch 360 mal Anzahl der jeweiligen Monatstage

  •  bautech
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.1.2023 ( #2)
Eventuell auch die Bearbeitungsgebühren, welche oft im Quartal abgerechnet werden...

  •  ildefonso
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.1.2023 ( #3)
@bautech
Die werden auch monatlich abgerechnet. Von daher sollten die nicht schuld sein.

@heislplaner
Danke, dann lag ich mit meiner Vermutung wohl eh richtig ...



  •  heislplaner
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.1.2023 ( #4)
Restschuld mal Zinssatz durch 360 mal Anzahl der jeweiligen Monatstage sollte es natürlich heißen

  •  ildefonso
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.1.2023 ( #5)
War mir schon klar wie es gemeint ist .-)

"durch 360 mal Tage" finde ich interessant.
Ist das tatsächlich gängiger Standard bei den Banken?

Denn wenn man zuerst durch 360 dividiert und dann mit 365,25 (soviele Tage hat ein durchschnittliches Jahr) multipliziert, so wird z.B. aus einem Zinssatz von 3% dann real eigentlich 3,044%.

Wenn das tatsächlich die offizielle Berechnung ist, wären das fast 1,5 Prozentpunkte zusätzliches Körberlgelb für die Bank.

  •  LiConsult
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
25.1.2023 ( #6)


ildefonso schrieb: "durch 360 mal Tage" finde ich interessant.
Ist das tatsächlich gängiger Standard bei den Banken?

ist ein EUR-Raum Standard der Zinsberechnung: act (= kalendermäßig)/360

Gibt aber auch Ausnahmen wie beispielsweise bank99: 30/360




Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Sondertilgung
« Finanzierungsforum