» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Zementestrich und Dampfbremse

2 Beiträge | 9.10. - 11.10.2017
Hallo,
bekomme einen Zementestrich mit folgenden Aufbau:
9,5cm Schüttung Speedthermobinder + 3cm Rolljetz + 6cm Estrich
Reichen 6cm bei 16er Rohren. Sind Ca. 4,4cm Überdeckung im E-strich...

Dampfbremse mit sd>100 wird verklebt und laut Firma nur bis zum Randdämmstreifen hingelegt also nicht mit dem Randdämmstreifen verbunden und kann dadurch ein paar Stellen neben dem Randdämmstreifen frei sein? Soll der nicht mit den Randdämmstreifen verbunden werden?
Grundsatzfrage: Ist es wirklich notwendig eine Dampfbremse zu verlegen und nicht nur eine normale Baufolie wenn mit weniger Feuchtigkeit zu rechnen ist?

Soll der Rolljet auch mit dem Randdämmstreifen verbunden werden? Wie? Einfach mit Gewebeband verkleben zur Sicherheit?

Danke!
mfG
Andi

 
10.10.2017 8:57
http://www.estrichverband.at/de/Fachinfo_Dampfbremsen.htm
11.10.2017 13:55
Hallo, danke für die Infos. Das habe ich schon mal gesehen. Die Dampfbremse ist hier beschrieben. Hat schon wer die Dampfbremse mit den Randdämmstreifen verbunden oder nur reingelegt?
Ein weiteres Problem ist dass der Estrich Leger gesagt hat 6cm Estrich reichen und eigentlich sind nur mehr max. 4,1(+eventuelle Rolljet Setzungen 33/30 was glaube ich bei der maximalen Beanspruchung bei 6,5kN ist => 3mm )cm Überdeckung. Manche Estrichleger sagen 4cm reicht. Was habe ich für Nachteile wenn nur mehr ca. 4cm Überdeckung da ist?
Oder soll ich die Schüttung auf 9cm begrenzen und den Estrich auf 6,5 erhöhen?
Wahrscheinlich tue i schon i tüpferl reiten...


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum