» Diskussionsforum » Bauforum

Zementestrich nach 4 Monaten noch zu feucht für Fliesen/Parkett?

Teilen: facebook    whatsapp    email
12.9. - 15.9.2020
23 Beiträge | 6 Autoren
Hallo,

wir haben rund um den 7. Mai 2020 einen Zementestrich in unserem Neubau bekommen.
Dieser wurde dann von 23. Juni bis 18. Juli ausgeheizt.

Kann es sein, dass dieser jetzt noch zu feucht ist für die Verlegung der Fliesen und des Parketts?

Vielen Dank schon mal für eure Infos!

 
12.09.2020
Hi, naja.... kann schon sein. kommt halt aufs ausheizen drauf an. auf wieviel grad hast du ausgeheizt und für wieviele tage? Probehalber kannst du mal eine Plastikfolie (100x100cm) auf den estrich kleben und schauen ob nach 2 tagen kondenswasser drunter ist.

normalerweise sollte es aber schon längst gehen. wieso fragst du? hast du zweifel?
12.09.2020
Das kannst du nur mit einer CM—Messung feststellen!
Alles andere ist Schalatan.
13.09.2020
Das ist im Sommer normal bei zementesrich, darum würde ich sowas nie mehr einbauen! Du kannst nur ein paar kondenstrockner aufstellen und noch einmal 10 Tage kräftig ausheizen! Und das nächste Mal nimmst gleich einen fliessestrich! 


13.09.2020


heinzi schrieb: Das ist im Sommer normal bei zementesrich.....

soll man sich da auskennen? oder wurde ein voriger beitrag gelöscht?
13.09.2020
Er meinte, dass der Zementestrich nach 3-4 Monaten im Sommer noch nicht trocken ist, ist normal... Für mich nachvollziehbar.
13.09.2020
Laut einem Messgerät sind es noch so 2,2 bis 2,3% Feuchtigkeit... Nur hätte ich mir das nach so langer Zeit echt nicht gedacht.

Welche Feuchtigkeit in % hat der Estrich anfangs nach dem Verlegen? Rein aus Interesse um einen Vergleich zum jetzigen Wert zu bekommen. Weil in absoluten Prozentpunkten ist der Unterschied von 2,3% auf die geforderten 1.8% ja nicht viel.

Beim ersten Ausheizen sind wir schrittweise von 25 Grad auf 36 Grad, diese ein paar Tage halten, dann abkühlen auf 25 und wieder schrittweise auf 36 Grad.
13.09.2020
Mit welchem Messgerät wurde gemessen?
Welcher Fußbodenbelag wird verlegt?
13.09.2020
Mit einem mikrowellen Feuchtemessgerät.
Großteil Parkett und kleinerer Teil Fliesen. 
13.09.2020
Diese Geräte darfst dir als Vortester zur CM-Messung verwenden.

Legst du denn Parkett selbst oder ein Bodenleger?

Bodenleger muss auf neu hergestellten Estrichen eine CM-Messung machen.
13.09.2020
Ja genau, hab es sozusagen als Vortest verwendet um mir mal 90 EUR für die CM Messung zu sparen. 

Ich verlege ihn selbst, aber Verkäufer des Parkettbodens (dieser würde die Messung machen) hat mich auf die vorher erforderliche CM Messung hingewiesen. Vor allem wenn ich mal Garantieansprüche haben sollte, muss ich diese vorweisen können. 
13.09.2020
Gib doch nochmal eine Woche "Gutzi" mit der Heizung und dann solltest du die CM Messung waagen können...
13.09.2020


MalcolmX schrieb: Gib doch nochmal eine Woche "Gutzi" mit der Heizung und dann solltest du die CM Messung waagen können...

Haben die Heizung eh heute wieder gestartet. Heizt gerade auf 30 Grad auf und dann schrittweise wieder auf 36 Grad.
13.09.2020
Kannst mal chronologisch aufstellen wann Schüttung, Folie FBH un Estrich eingebaut wurden.
Wie hoch wurde geschüttet?
13.09.2020
- Schüttung: Mitte April
- Trittschall + Folie: Ende April
- FBH: Anfang Mai
- Estrich: gleich darauf, der war dann am 7. Mai drinnen

Bodenufbau ist in Summe 25 cm, davon 3 bis 5 cm Trittschall. Höhe Schüttung kann ich jetzt nicht genau sagen... 
13.09.2020
TDP,Estrich,Parkett müsste 10cm sein
dann hast du 15 cm geschüttet.
Faustregel pro/cm Schüttung 1 Tag Trocknungszeit.
das wären dann mind. 22 Tage Trocknung für die Schüttung.
du hast 14 oder?
Würd gleich eine Cm Messung machen und im Zuge dessen bis auf die Folie aufmachen und kontrollieren obs unter der Folie nach ist.


13.09.2020
1,5 Tage /cm meinte ich
13.09.2020


BAULEItEr schrieb: TDP,Estrich,Parkett müsste 10cm sein
dann hast du 15 cm geschüttet.
Faustregel pro/cm Schüttung 1 Tag Trocknungszeit.
das wären dann mind. 22 Tage Trocknung für die Schüttung.
du hast 14 oder?
Würd gleich eine Cm Messung machen und im Zuge dessen bis auf die Folie aufmachen und kontrollieren obs unter der Folie nach ist.

Wie kommst du auf mind. 22 Tage Trocknungszeit wenn 15 cm (gehen wir m davon aus) geschüttet worden sind? Das wären ja dann auch 15 Tage?

Im OG waren es jedenfalls 19 Tage im EG wohl 17 Tage.

Was wäre, wenn es unter der Folie nass ist? 
13.09.2020


BAULEItEr schrieb: 1,5 Tage /cm meinte ich

OK

Wobei soweit ich noch weiß, war immer die Rede von 1 Tag pro cm. 
13.09.2020
Kommt auch auf die Schüttung an oder nicht?
13.09.2020
1,5 Tage x 15cm sind 22,5 Tage.
Gehe mal von einer Styroporgebundenen Schüttung aus.
Die 1,5 Tage rechnet mann aber bei 10cm und kann mann nach meiner Erfahrung nach nicht linear aufrechnen.
13.09.2020


MalcolmX schrieb: Kommt auch auf die Schüttung an oder nicht?


Die Styropor Schüttung ist gebunden mit IsoPlus N



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum