« E-Mobilität

Zeigt her eure Wallbox

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2  > 
  •  Miike
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
3.8.2022 - 16.1.2023
33 Antworten | 13 Autoren 33
1
1
Dem Thema wird ja zusehends Aufmerksamkeit gewidmet, eben auch hier im Forum wie ich gelesen habe.

Wer Lust hat beteiligt sich hier an einem Sammulsurium an Möglichkeiten 😎.

Ich denke, weniger das Modell/die Marke ist hier entscheidend, vielmehr die Art der Installation. Wie habt ihr eine anspruchsvolle und optisch saubere Lösung realisiert?

  •  Miike
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
3.8.2022 ( #1)
Dann starte ich gleich mal. Gekauft wurde ein Fronius Wattpilot Go 11.

Da mein i3 unterm Carport steht, wollte ich den Wattpilot nicht außen montieren.

Ich habe es so gelöst, dass der Wattpilot im Nebengebäude montiert ist. Genau genommen an der Wand zum anschließenden Carport.

Im Nebengebäude habe ich Starkstrom. Von der Dose gehe ich (Aufputz) mit einer Zuleitung zur WB. Dort wird dann Aufputz eine Starkstromdose montiert. Somit lässt sich der Wattpilot dann jederzeit bequem abstecken und kann auf Reise mitgehen.



(Bild: noch unvollständige Montage, Kraft-Dose fehlt noch)

Das ausreichend lange Typ2 Kabel haben wir dann durch die Wand eingefädelt. Dazu musste dann natürlich der Stecker vom Kabel abmontiert werden. Das Typ2 Kabel ist somit fix, die WB hingegen nicht 😃




Im Carport sieht man dann nur den Kabelhalter. Den hab ich mir von BMW geholt. Was markenunabhängiges wäre da vielleicht vorteilhafter. Aber mir gefällt es so wie es ist! 😎






Für den Wattpilot habe ich mich entschieden, weil meine PV-Anlage mit Fronius WR WR [Wechselrichter] betrieben wird. Alles Plug and Play wie man sich das vorstellt. Läuft ohne Probleme zu machen. PV-Überschussladen ist genial 🙌

  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo Miike, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  dynamite
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
3.8.2022 ( #2)
Go-e mobile Variante.



  •  americium
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
12.1.2023 ( #3)
Auch wenn' die verkehrte CEE Dose so anscheinend nicht zulässig montiert ist, ist mir die Optik hier wichtiger. Der einzige Grund kann eh nur möglicher Regen im Außenbereich sein und die ist in der Garage montiert.

Die Energie die der Strom braucht über das Kabel hochzuklettern, kommt beim Abwärtsfließen eh wieder zurück. 😁 *sarcasm!*






  •  BungalowImGruen
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
12.1.2023 ( #4)


americium schrieb: Die Energie die der Strom braucht über das Kabel hochzuklettern, kommt beim Abwärtsfließen eh wieder zurück. 😁

Also eine Saugheber-Wallbox! 😂


  •  ChrisBerg
12.1.2023 ( #5)
Sorry für die vielleicht dumme Frage, aber hat jede Wallbox die Einstellung dass das Auto nur lädt wenn zu viel Strom erzeugt wird und ansonsten nicht? Oder haben das nur bestimme?

  •  rocco81
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
12.1.2023 ( #6)
Eine ganz normale Dumme Wallbox lädt einfach wenn ein Auto angesteckt wird. Wie halt jedes Handy oder Bohrmaschinen Akku.
Meist kann man dann noch rudimentäre Einstellungen machen, z.B. Zeitfenster oder Ladestrom vorgeben.
Eine kluge WB wie die oben gezeigte Go-E hat Internetverbindung und weiß die Strompreise (von Awattar) einen Tag im voraus.
Da kannst du zusätzlich im Eco Modus einen Preislevel eingeben. Fällt der Strompreis darunter, wird geladen.
Oder im "geplante Ladung Modus" kannst du eine Uhrzeit und die zu ladenden kW eingeben.
z.B. Um 06:00 sollen 20kWh geladen worden sein. Die WB macht das dann zum günstigsten Preis, es ist aber sichergestellt dass die gewünste Strommenge in der Früh im Auto ist.
Und dann gibt es noch "PV Überschussladung" hier wird der überschüssige PV Storm ins Auto geleitet, so dass möglichst Null eingespeist und Null aus dem Netz gezogen wird. Das geht deshalb weil das Auto den Ladestrom stufenlos regeln kann. z.B. zwischen 1,3kW und 11kW.
Lade dir mal die App von Go-E runter, dann kannst du dir das im Demo Mode anschauen.

1
  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
13.1.2023 ( #7)
Ergänzend: 

- nicht jede Wallbox kann 3ph / 1ph umschalten

- nicht jedes EV kommt auf die 6A 230V (1,38 kW) runter 

- manche EVs verkraften den "Lastwechsel" während des Ladevorgangs nicht und brechen die aktuelle Session ab


  •  americium
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
13.1.2023 ( #8)


BungalowImGruen schrieb:

Also eine Saugheber-Wallbox! 😂

Ja, wenn du am Kabel genug saugst bis es kitzelt, dann läuft der Saft auch einfach so raus 🤪.



rocco81 schrieb:

Und dann gibt es noch "PV Überschussladung" hier wird der überschüssige PV Storm ins Auto geleitet, so dass möglichst Null eingespeist und Null aus dem Netz gezogen wird. Das geht deshalb weil das Auto den Ladestrom stufenlos regeln kann. z.B. zwischen 1,3kW und 11kW.

Stufenlos ?
Der goE - Charger glaub ich kann das aber nicht oder ? Ich kann nur zwischen den "Stufen" 6-8-10-12-16A rumschalten wenn sich die PV Ausbeute ändert.


  •  rocco81
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
13.1.2023 ( #9)


americium schrieb: Stufenlos ?
Der goE - Charger glaub ich kann das aber nicht oder ? Ich kann nur zwischen den "Stufen" 6-8-10-12-16A rumschalten wenn sich die PV Ausbeute ändert.

Der Boardlader des Autos kann das, zumindest beim Leaf funktioniert das schon seit 2012 problemlos.
Die Wallbox gibt über ein Steuersignal die Stromstärke vor.
Stufenlos funktioniert das bei der Go-e mittels Automatik Steuerung. Die manuell einstellbaren Stufen kann man aber sogar anpassen. Siehe Bedienungsanleitung. 


  •  americium
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
13.1.2023 ( #10)
Ja, die Stufen hab ich eh eingestellt wie ich sie brauche und diese werden auch mittels Steuerung nach Überschuss angepasst. Aber Stufenlos wär mir lieber aber hab noch kein Modbus Register gefunden, dass mir dann diese Werte so annehmen würde. Mal sehen, viell. hat sich da was geändert oder es geht per REST API bzw. MQTT... schon wieder ne Zeit her seitdem ich die Überschussladung programmiert hab.

  •  Gawan
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
13.1.2023 ( #11)


americium schrieb:

──────
BungalowImGruen schrieb:

Also eine Saugheber-Wallbox! 😂
───────────────

Ja, wenn du am Kabel genug saugst bis es kitzelt, dann läuft der Saft auch einfach so raus 🤪.

──────
rocco81 schrieb:

Und dann gibt es noch "PV Überschussladung" hier wird der überschüssige PV Storm ins Auto geleitet, so dass möglichst Null eingespeist und Null aus dem Netz gezogen wird. Das geht deshalb weil das Auto den Ladestrom stufenlos regeln kann. z.B. zwischen 1,3kW und 11kW.

───────────────

Stufenlos ?
Der goE - Charger glaub ich kann das aber nicht oder ? Ich kann nur zwischen den "Stufen" 6-8-10-12-16A rumschalten wenn sich die PV Ausbeute ändert.

nein, der goE-Charger kann in 1A-Stufen schalten
und die neue Generation kann sogar 1p/3p umschalten (allerdings mit Unterbrechung der Ladung)


  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
13.1.2023 ( #12)


ChrisBerg schrieb: Sorry für die vielleicht dumme Frage, aber hat jede Wallbox die Einstellung dass das Auto nur lädt wenn zu viel Strom erzeugt wird und ansonsten nicht? Oder haben das nur bestimme?

Ich hab einen Fronius WR WR [Wechselrichter] und einen Wattpilot, die sprechen sich ab was gerade an PV Leistung da ist und den Überschuss steckt er dann ins Auto.
Mit dem Go-E ist Überschussladen nur mit einer Drittplattform möglich, da gibts Anbieter online denen du quasi deine PV Daten schickst und der schickt an den Go-E. Wollte ich nicht, deswegen getauscht gegen den Wattpilot.

Strompreisoptimiert laden können beide.


  •  americium
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
13.1.2023 ( #13)
@gawan: Ich hab mir extra wegen 1p/3p Umschaltung die neue Version besorgt letztes Jahr. Nutze das auch schon, hab nur beschränkt, dass er öfter als 2x pro Tag eine Phasenumschaltung macht um den Charger sowie das Auto zu schonen.... Somit habe ich bei guten Wetter eine Umschaltung Vormittags (wenn Überschuss genug, dass 3P Sinn macht) und eine Nachmittags (wenn Überschuss zu wenig und nur mehr 1P Sinn macht).

  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
13.1.2023 ( #14)
Für den go-e wird es in der Zukunft den "go-e Controller" geben, dann wirds da auch die Überschusslösungen geben :) 

  •  satking
13.1.2023 ( #15)


Gemeinderat schrieb:

Für den go-e wird es in der Zukunft den "go-e Controller" geben, dann wirds da auch die Überschusslösungen geben :)

der go-e controller wird seit 2019 versprochen 😆

raspi mit openWB - funktioniert top


  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
13.1.2023 ( #16)
Weiß ich. 
OpenWB ja - gibt viele Optionen, aber nach Firmware Updates - ist halt eine Bastellösung imho... (meine das nicht abwertend). 


  •  ChrisBerg
14.1.2023 ( #17)
Also kurz zur Erklärung: Wenn ich mir einen Tesla zulegen sollte, kann ich es schon über eine Wallbox so regeln dass das Auto nur dann geladen wird wenn zu viel Strom (Überschuss) produziert wird und ansonsten gar nicht (um den Bezug nicht zu erhöhen)?

  •  Gawan
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
14.1.2023 ( #18)


ChrisBerg schrieb:

Also kurz zur Erklärung: Wenn ich mir einen Tesla zulegen sollte, kann ich es schon über eine Wallbox so regeln dass das Auto nur dann geladen wird wenn zu viel Strom (Überschuss) produziert wird und ansonsten gar nicht (um den Bezug nicht zu erhöhen)?

natürlich
du kannst entweder gleich eine Wallbox kaufen die mit dem WR WR [Wechselrichter] kommuniziert oder du steuerst deine Wallbox unabhängig von der PV mit zusätzlichen Tools (bei mir ist das eine Node-Red Instanz die meine Haus-IOT-Prozesse steuert)


  •  ChrisBerg
14.1.2023 ( #19)
Danke!
Ich habe den WR WR [Wechselrichter] von Huawei Sun 2000 10 ktl m1.

Welche Wallbox könnte da mit meinem WR WR [Wechselrichter] kommunizieren?


  •  Gawan
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
14.1.2023 ( #20)


ChrisBerg schrieb:

Danke!

Ich habe den WR WR [Wechselrichter] von Huawei Sun 2000 10 ktl m1.

Welche Wallbox könnte da mit meinem WR WR [Wechselrichter] kommunizieren?

Ist deine Anlage in einer Weise gebaut dass der WR WR [Wechselrichter] über alle Verbraucher Bescheid weiss ?
d.h. hat er einen Zähler in der Nähe des Netzzählers ?
oder kennt er nur seine eigene PV-Leistung ?


  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
14.1.2023 ( #21)


ChrisBerg schrieb:

Danke!

Ich habe den WR WR [Wechselrichter] von Huawei Sun 2000 10 ktl m1.

Welche Wallbox könnte da mit meinem WR WR [Wechselrichter] kommunizieren?

Es kommt bald der Huawei AC FusionCharge raus :) 


 1  2  > 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« E-Mobilität-Forum
next