» Diskussionsforum » Forum Bau-Finanzierung

Wohnkredit

49 Beiträge | 22.6. - 26.6.2020
Hallo, 
Wir hätten die möglichkeit ein Einfamilienhaus mit 400m2 Grund in Wien 1230 zu kaufen, preis 375.000€
Nun die Frage bekommen wir eine Finanzierung von der Bank. 
Ich 29 
Netto 1900€+13 und 14 Gehalt. 
Frau 25
Netto 1760€ +13 und 14 Gehalt. 
Keine Kinder. 
Es wäre noch ein Kredit offen von 14.000€ soll jedoch aufrecht bleiben. 
Eigenmittel wären 40.000€ vorhanden. 
MfG Franz.

 1  2 ...... 3   >  

 
22.6.2020 13:34
Hallo,
die Eigenmittel werden für die Kaufnebenkosten "draufgehen" - daher sprechen wir hier von einer Vollfinanzierung.
Ist das Haus bezugsfertig? Ich frage deshalb, weil 375k für ein Einfamilienhaus - noch dazu mit Wiener Adresse unglaublich günstig ist.
22.6.2020 15:44
Kommt wohl auf die Immobilienbewertung an, wie renovierungsbedürftig das Haus schon is.

Wenns a Bank findets, die euch 35 Jahre gibt, tät sichs ausgehn. Sonst eher nicht.

Kommt halt drauf an, was ihr so beruflich macht, in Bezug auf die Gehaltsprogression in den nächsten Jahren, insbesondere von dir, falls mal ein Kind kommt und deine Frau nicht arbeitet.
22.6.2020 22:48
Hallo, 
Danke für die Antworten. 
Haus wäre sofort bezugsfertig. 
Ich arbeite bei der Gemeinde Wien und die Frau als Kindergartenpädagogin, beides sicher Jobs. 
Keiner von uns ist von der Kurzarbeit betroffen. 
Naja,  werden alle Hebel in Bewegung Sätzen, da der Preis und das Haus wie ein Lotto 6 wäre 🙈


23.6.2020 21:58
Eine Frage die ich mir stelle: Warum 14.000€ Schulden wenn doch 40.000€ EK vorhanden sind?
Also dann würde ich im ersten Schritt mal den Kredit tilgen, verschafft euch wieder monatliches frei verfügbares EK und dann noch etwas sparen da die übrig gebliebenen 26.000€ eine über 100% Finanzierung bedeuten würden?
23.6.2020 22:03
Völlig richtig, vor allem, da auch diese Kreditrate mit in den Haushaltsplan gerechnet werden muss.
24.6.2020 5:42
Der Kredit wurde vor 3 Jahren gemacht für eine neue Wohnung 5.000€ Genossenschaftsbeitrag und Möbel ca 30.000, da haben uns 18.000 gefehlt. 
Deswegen der eine Kredit.(Monatlich 175€) 
Haben in die 3 Jahren wieder 40.000€ gespart, trotz 1000€ Miete. 
Zeit zum weitersparen???? Bei so einen angebot??? Das wäre ja ein Witz.
24.6.2020 7:10
Wir waren vor ein paar Jahren in einer ähnlichen Situation. Ebenfalls noch Rest-Kredit offen vom Genossenschaftsanteil, ebenfalls ausreichend Eigenmittel vorhanden um das zu tilgen und ebenfalls neuer Kreditbedarf (bei uns halt für ein Grundstück).

Wir haben von mehreren Bankberatern gehört, dass einfach die Kondition besser wird wenn wir den bestehenden Kredit tilgen und beim KSV löschen bevor wir den neuen Kredit beantragen.
24.6.2020 7:23
Ist es ein Bestandshaus aus der Familie und deswegen der niedrige Preis?
Ansonsten gibts da doch sicher einen Haken. Habt ihr ein Gutachten ?

Wenn in den nächsten Jahren ein neues Dach, neue Heizung usw fällig wird werdet ihr kaum Reserven dafür haben. Vor allem weil ein Haus einfach generell viel teurer kommt als eine Wohnung und ja auch Ausgaben wie ein neues Auto anfallen werden.
Und Bestandshäuser haben oft die Angewohnheit Überraschungen zu verbergen. 

Von eventuell geplanten Kindern mal ganz abgesehen. 

Es ist einfach ein sehr hoher Kredit für das Einkommen mit im Prinzip kaum Eigenmitteln mit denen sich vermutlich nicht mal die Nebenkosten ausgehen.

Natürlich muss man das sowieso selbst wissen. Und ja jetzt rein vom Preis hört es sich gut an und wenn's wirklich top ist könnt ihrs im Notfall gewinnbringend verkaufen und seit wieder draussen aus der Nummer. 
24.6.2020 15:43
Bei den Haus müsste vorerst nicht Zuviel gemacht werden. Neues Dach 2017 wurde gemacht gasheizung auch noch Top, es ist ein Firmenauto vorhanden. Wir hätten ja insgesamt 50.000 Eigenmittel 40.000 für die Nebenkosten und 10.000 als Puffer. 
Habe  heute ein Angebot bekommen da die Bank das Haus über den Kaufpreis bewertet hat. 
35j mit 15 Fix würde auf 1150€ kommen. Das wäre für uns auf jedenfall kein Problem da wir 1000€ Miete zurzeit haben und trotzdem 1300€ sparen.
24.6.2020 16:10
Na da ist die Bank aber motiviert - 2 Tage nach der Anfrage gleich ein Angebot... toll.

Finanzierungsbetrag 375.000? Dann läge der Zinssatz für 15Y fix irgendwo bei 1,3 oder 1,4%. Ist das richtig?
24.6.2020 18:27
Finanzierungsbeitrag 367.000€ Zinssatz bei 1,25.
24.6.2020 21:42
Also wenn ihr mit dem geringen Einkommen und wenig Besicherung 1,25% bekommt dann sofort nehmen!

Man darf halt nicht unterschätzen welche Kosten beim Haus monatlich noch anfallen:

1150€ Kredit
125€ Gasheizung
80€ Strom
30€ Internet
125€ Gemeindeabgaben etc. grob
80€ Versicherung

Macht in Summe gleich mal 1600€, bleiben noch 2000€ für Mobilität, Leben, etc. 
Da habt ihr noch keinen Urlaub gemacht, keine Rücklagen für Renovierung gebildet weil das Haus ja nicht Neubau ist, keine Sondertilgungen gemacht und nichts gespart.
Ihr zahlt bei 35 Jahren über 90k€ Zinsen! Das heißt Sondertilgungen sind anzustreben wenn ihr nicht bis 65 Jahre zahlen wollt.
Und dabei sprechen wir noch nicht von Kindern, Karenz, Arbeitslosigkeit etc.
Alleine wenn deine Frau ein Kind bekommt wären durch Karenz schnell mal 800€ weg im Monat...
Große Gehaltssprünge oder Prämien/Aktienpakete wirds halt auch nicht geben da beide Berufe strengen Gehaltsschemas folgen...
Würd ich mir gut überlegen....
24.6.2020 22:05


thez schrieb: Also wenn ihr mit dem geringen Einkommen und wenig Besicherung 1,25% bekommt dann sofort nehmen!

Man darf halt nicht unterschätzen welche Kosten beim Haus monatlich noch anfallen:

1150€ Kredit
125€ Gasheizung
80€ Strom
30€ Internet
125€ Gemeindeabgaben etc. grob
80€ Versicherung

Macht in Summe gleich mal 1600€, bleiben noch 2000€ für Mobilität, Leben, etc. 
Da habt ihr noch keinen Urlaub gemacht, keine Rücklagen für Renovierung gebildet weil das Haus ja nicht Neubau ist, keine Sondertilgungen gemacht und nichts gespart.
Ihr zahlt bei 35 Jahren über 90k€ Zinsen! Das heißt Sondertilgungen sind anzustreben wenn ihr nicht bis 65 Jahre zahlen wollt.
Und dabei sprechen wir noch nicht von Kindern, Karenz, Arbeitslosigkeit etc.
Alleine wenn deine Frau ein Kind bekommt wären durch Karenz schnell mal 800€ weg im Monat...
Große Gehaltssprünge oder Prämien/Aktienpakete wirds halt auch nicht geben da beide Berufe strengen Gehaltsschemas folgen...
Würd ich mir gut überlegen....

2000 zum Leben. Warum sollte sich das nicht ausgehen?
24.6.2020 23:16


Martinb schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von thez: Also wenn ihr mit dem geringen Einkommen und wenig Besicherung 1,25% bekommt dann sofort nehmen!

Man darf halt nicht unterschätzen welche Kosten beim Haus monatlich noch anfallen:

1150€ Kredit
125€ Gasheizung
80€ Strom
30€ Internet
125€ Gemeindeabgaben etc. grob
80€ Versicherung

Macht in Summe gleich mal 1600€, bleiben noch 2000€ für Mobilität, Leben, etc. 
Da habt ihr noch keinen Urlaub gemacht, keine Rücklagen für Renovierung gebildet weil das Haus ja nicht Neubau ist, keine Sondertilgungen gemacht und nichts gespart.
Ihr zahlt bei 35 Jahren über 90k€ Zinsen! Das heißt Sondertilgungen sind anzustreben wenn ihr nicht bis 65 Jahre zahlen wollt.
Und dabei sprechen wir noch nicht von Kindern, Karenz, Arbeitslosigkeit etc.
Alleine wenn deine Frau ein Kind bekommt wären durch Karenz schnell mal 800€ weg im Monat...
Große Gehaltssprünge oder Prämien/Aktienpakete wirds halt auch nicht geben da beide Berufe strengen Gehaltsschemas folgen...
Würd ich mir gut überlegen....

2000 zum Leben. Warum sollte sich das nicht ausgehen?

Naja wenns so leicht wär dann würde jeder ein EFH Haus haben, das sind durschnittliche Einkommen...
Also bei den 2000€ sind viele Dinge noch nicht berücksichtigt... Lebensmittel, Rücklagen, Altersvorsorge, Sondertilgungen und irgendwann werden auch noch Kinder kommen?
24.6.2020 23:18


thez schrieb:
...
Große Gehaltssprünge oder Prämien/Aktienpakete wirds halt auch nicht geben da beide Berufe strengen Gehaltsschemas folgen...
Würd ich mir gut überlegen....

Wenn das Gehaltsschema noch das alte (vor 2018) Wiener Schema ist, dann stimmt die Aussage sicher nicht. Denn da fängt man wirklich klein an (Annahme auf Grund des Alter) und dann kann es über die Jahre sehr wohl ordentlich steigen. Außerdem besteht ab 01.04.2021 die Möglichkeit des umstieges ins neue Schema könnte je nach Berufsgruppe und Vordienstzeiten auch finanziell von Vorteil sein.

Gerade im Öffentlichendienst weiß man noch am ehesten wie sich das Gehalt zumindest entwickelt.
25.6.2020 16:42


thez schrieb:

Macht in Summe gleich mal 1600€, bleiben noch 2000€ für Mobilität, Leben, etc. 
Da habt ihr noch keinen Urlaub gemacht, keine Rücklagen für Renovierung gebildet weil das Haus ja nicht Neubau ist, keine Sondertilgungen gemacht und nichts gespart.
Ihr zahlt bei 35 Jahren über 90k€ Zinsen! Das heißt Sondertilgungen sind anzustreben wenn ihr nicht bis 65 Jahre zahlen wollt.
Und dabei sprechen wir noch nicht von Kindern, Karenz, Arbeitslosigkeit etc.
Alleine wenn deine Frau ein Kind bekommt wären durch Karenz schnell mal 800€ weg im Monat...
Große Gehaltssprünge oder Prämien/Aktienpakete wirds halt auch nicht geben da beide Berufe strengen Gehaltsschemas folgen...
Würd ich mir gut überlegen....

Also sorry, da muss ich mich auch einklinken.

"bleiben noch EUR 2000 für Mobilität,..." - er schreibt oben, dass sie aktuell, bei EUR 1000 Miete, EUR 1300 auf die Seite legen (können) - also offentlich keine Menschen, die täglich ins Plachutta essen gehen oder sich überteure Hobbys leisten. Wieso sollte man mit mit EUR 2000 im Monat nicht auskommen?

"da habt ihr noch keinen Urlaub gemacht..." - da hast du bei deiner Rechnung ihr 13. und 14. x 2 nicht eingerechnet, da gehen sich mehrere Urlaube aus

"Ihr zahlt bei 35 Jahren über 90k€ Zinsen" - sie zahlen bei EUR 1000, ohne jährliche Anpassung, in den nächsten 8 Jahren EUR 96.000 Miete (mit Anpassung auf 35 Jahre gerechnet... lassen wir die Milchmädchenrechnung)

"Große Gehaltssprünge oder Prämien/Aktienpakete wirds halt auch nicht geben da beide Berufe strengen Gehaltsschemas folgen..." Grad weil die Berufe einem strengen Gehaltsschema folgen, gibt es jährlich Gehaltssteigerungen und zweijährlich einen Biennalsprung inklusive der Sicherheit, einen sicheren Arbeitsplatz x 2 zu haben.

Wenns bei dem Projekt keinen sonstigen Haken gibt, dann ist das Haus geschenkt, EUR 375.000 für 400 m² in 1230, da bekommst ja normalerweise nicht mal den Grund um diesen Preis.

PS: vergiss die Betriebskosten nicht, wenn du die bisherige Miete mit deiner zukünftigen, fiktiven Kreditrate vergleichst. Gibt ja vereinzelt "Vereine", die einem EUR 500+ abknöpfen, weil's Gemeinschaftsspielplätze/Saunen/Parkplätze/Schwimmbäder betreiben
25.6.2020 17:22


mtgab schrieb:

thez schrieb:

Macht in Summe gleich mal 1600€, bleiben noch 2000€ für Mobilität, Leben, etc. 
Da habt ihr noch keinen Urlaub gemacht, keine Rücklagen für Renovierung gebildet weil das Haus ja nicht Neubau ist, keine Sondertilgungen gemacht und nichts gespart.
Ihr zahlt bei 35 Jahren über 90k€ Zinsen! Das heißt Sondertilgungen sind anzustreben wenn ihr nicht bis 65 Jahre zahlen wollt.
Und dabei sprechen wir noch nicht von Kindern, Karenz, Arbeitslosigkeit etc.
Alleine wenn deine Frau ein Kind bekommt wären durch Karenz schnell mal 800€ weg im Monat...
Große Gehaltssprünge oder Prämien/Aktienpakete wirds halt auch nicht geben da beide Berufe strengen Gehaltsschemas folgen...
Würd ich mir gut überlegen....

Also sorry, da muss ich mich auch einklinken.

"bleiben noch EUR 2000 für Mobilität,..." - er schreibt oben, dass sie aktuell, bei EUR 1000 Miete, EUR 1300 auf die Seite legen (können) - also offentlich keine Menschen, die täglich ins Plachutta essen gehen oder sich überteure Hobbys leisten. Wieso sollte man mit mit EUR 2000 im Monat nicht auskommen?

"da habt ihr noch keinen Urlaub gemacht..." - da hast du bei deiner Rechnung ihr 13. und 14. x 2 nicht eingerechnet, da gehen sich mehrere Urlaube aus

"Ihr zahlt bei 35 Jahren über 90k€ Zinsen" - sie zahlen bei EUR 1000, ohne jährliche Anpassung, in den nächsten 8 Jahren EUR 96.000 Miete (mit Anpassung auf 35 Jahre gerechnet... lassen wir die Milchmädchenrechnung)

"Große Gehaltssprünge oder Prämien/Aktienpakete wirds halt auch nicht geben da beide Berufe strengen Gehaltsschemas folgen..." Grad weil die Berufe einem strengen Gehaltsschema folgen, gibt es jährlich Gehaltssteigerungen und zweijährlich einen Biennalsprung inklusive der Sicherheit, einen sicheren Arbeitsplatz x 2 zu haben.

Wenns bei dem Projekt keinen sonstigen Haken gibt, dann ist das Haus geschenkt, EUR 375.000 für 400 m² in 1230, da bekommst ja normalerweise nicht mal den Grund um diesen Preis.

PS: vergiss die Betriebskosten nicht, wenn du die bisherige Miete mit deiner zukünftigen, fiktiven Kreditrate vergleichst. Gibt ja vereinzelt "Vereine", die einem EUR 500+ abknöpfen, weil's Gemeinschaftsspielplätze/Saunen/Parkplätze/Schwimmbäder betreiben

Genau so denke ich auch😁
Betriebskosten sind gering um die 100€ da es ein Einfamilienhaus ist. 
25.6.2020 18:51
Hinzu kommt, dass Mieten inflationsangepasst werden - umgekehrt frisst die Inflation langsam aber doch einen Teil der Kreditsumme (Gehälter steigen, die Rate wird verhältnismäßig kleiner). Insbesondere auf diese Laufzeit...
25.6.2020 21:06


Naja wenns so leicht wär dann würde jeder ein EFH Haus haben, das sind durschnittliche Einkommen...
Also bei den 2000€ sind viele Dinge noch nicht berücksichtigt... Lebensmittel, Rücklagen, Altersvorsorge, Sondertilgungen und irgendwann werden auch noch .....


thez schrieb:

Martinb schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von thez: Also wenn ihr mit dem geringen Einkommen und wenig Besicherung 1,25% bekommt dann sofort nehmen!

Man darf halt nicht unterschätzen welche Kosten beim Haus monatlich noch anfallen:

1150€ Kredit
125€ Gasheizung
80€ Strom
30€ Internet
125€ Gemeindeabgaben etc. grob
80€ Versicherung

Macht in Summe gleich mal 1600€, bleiben noch 2000€ für Mobilität, Leben, etc. 
Da habt ihr noch keinen Urlaub gemacht, keine Rücklagen für Renovierung gebildet weil das Haus ja nicht Neubau ist, keine Sondertilgungen gemacht und nichts gespart.
Ihr zahlt bei 35 Jahren über 90k€ Zinsen! Das heißt Sondertilgungen sind anzustreben wenn ihr nicht bis 65 Jahre zahlen wollt.
Und dabei sprechen wir noch nicht von Kindern, Karenz, Arbeitslosigkeit etc.
Alleine wenn deine Frau ein Kind bekommt wären durch Karenz schnell mal 800€ weg im Monat...
Große Gehaltssprünge oder Prämien/Aktienpakete wirds halt auch nicht geben da beide Berufe strengen Gehaltsschemas folgen...
Würd ich mir gut überlegen....

2000 zum Leben. Warum sollte sich das nicht ausgehen?

Naja wenns so leicht wär dann würde jeder ein EFH Haus haben, das sind durschnittliche Einkommen...
Also bei den 2000€ sind viele Dinge noch nicht berücksichtigt... Lebensmittel, Rücklagen, Altersvorsorge, Sondertilgungen und irgendwann werden auch noch Kinder kommen?

Mit 2000 Euro kann man ganz locker zum Leben auskommen. Außer man haut das Geld beim Fenster raus.
Wie du siehst können Sie derzeit auch 1300 sparen, das allein zeigt dass es sich sehr gut ausgeht!
 
25.6.2020 21:15


mtgab schrieb:

thez schrieb:

Macht in Summe gleich mal 1600€, bleiben noch 2000€ für Mobilität, Leben, etc. 
Da habt ihr noch keinen Urlaub gemacht, keine Rücklagen für Renovierung gebildet weil das Haus ja nicht Neubau ist, keine Sondertilgungen gemacht und nichts gespart.
Ihr zahlt bei 35 Jahren über 90k€ Zinsen! Das heißt Sondertilgungen sind anzustreben wenn ihr nicht bis 65 Jahre zahlen wollt.
Und dabei sprechen wir noch nicht von Kindern, Karenz, Arbeitslosigkeit etc.
Alleine wenn deine Frau ein Kind bekommt wären durch Karenz schnell mal 800€ weg im Monat...
Große Gehaltssprünge oder Prämien/Aktienpakete wirds halt auch nicht geben da beide Berufe strengen Gehaltsschemas folgen...
Würd ich mir gut überlegen....

Also sorry, da muss ich mich auch einklinken.

"bleiben noch EUR 2000 für Mobilität,..." - er schreibt oben, dass sie aktuell, bei EUR 1000 Miete, EUR 1300 auf die Seite legen (können) - also offentlich keine Menschen, die täglich ins Plachutta essen gehen oder sich überteure Hobbys leisten. Wieso sollte man mit mit EUR 2000 im Monat nicht auskommen?

"da habt ihr noch keinen Urlaub gemacht..." - da hast du bei deiner Rechnung ihr 13. und 14. x 2 nicht eingerechnet, da gehen sich mehrere Urlaube aus

"Ihr zahlt bei 35 Jahren über 90k€ Zinsen" - sie zahlen bei EUR 1000, ohne jährliche Anpassung, in den nächsten 8 Jahren EUR 96.000 Miete (mit Anpassung auf 35 Jahre gerechnet... lassen wir die Milchmädchenrechnung)

"Große Gehaltssprünge oder Prämien/Aktienpakete wirds halt auch nicht geben da beide Berufe strengen Gehaltsschemas folgen..." Grad weil die Berufe einem strengen Gehaltsschema folgen, gibt es jährlich Gehaltssteigerungen und zweijährlich einen Biennalsprung inklusive der Sicherheit, einen sicheren Arbeitsplatz x 2 zu haben.

Wenns bei dem Projekt keinen sonstigen Haken gibt, dann ist das Haus geschenkt, EUR 375.000 für 400 m² in 1230, da bekommst ja normalerweise nicht mal den Grund um diesen Preis.

PS: vergiss die Betriebskosten nicht, wenn du die bisherige Miete mit deiner zukünftigen, fiktiven Kreditrate vergleichst. Gibt ja vereinzelt "Vereine", die einem EUR 500+ abknöpfen, weil's Gemeinschaftsspielplätze/Saunen/Parkplätze/Schwimmbäder betreiben

Naja zwischen 2-3 Jahre sparsam lebenweil das Hausprojekt vor der Türe steht und 35 Jahre sparsam leben ist ein Unterschied.
Für mich klingts ganz stark nach Projekt mit Haken, selbst im Großraum Graz bekommt man kein anständiges Haus für <400k€ und hier sprechen wir von Wien.
Muss entweder klein oder uralt sein sprich es fallen bald wieder große Investitionen an.
Klein impliziert vielleicht, dass garnie Kinder geplant sind dann nehme ich alles zurück und es geht sich leicht aus.
Für mich stellt sich alleine schon die Frage warum der Franz 17k€ Schulden hat obwohl 50k€ am Bankkonto als Eigenkapital liegen. Das lernt man im Finanz-Kindergarten, dass Schulden immer getilgt gehören bevor jetzt groß am Tagesgeld anspart...

Finds einfach fahrlässig von seiner jetzigen guten Lage wo anscheinend 2000€ easy zum Leben reichen auf die nächsten 35 Jahre zu schließen. Und da stimmen die Experten die im Finanzbereich arbeiten hier wohl zu... 

Kann gut gehen, Kann daneben gehen. No Risk No Fun aber er fragt ja um ehrliche Meinungen und ich finde 100% Vollfinanzierung bei noch offenen anderen Schulden und vergleichweise "geringen" Gehältern einfach zu risikoreich... Just my2cents
26.6.2020 7:44


thez schrieb:

mtgab schrieb:

thez schrieb:

Macht in Summe gleich mal 1600€, bleiben noch 2000€ für Mobilität, Leben, etc. 
Da habt ihr noch keinen Urlaub gemacht, keine Rücklagen für Renovierung gebildet weil das Haus ja nicht Neubau ist, keine Sondertilgungen gemacht und nichts gespart.
Ihr zahlt bei 35 Jahren über 90k€ Zinsen! Das heißt Sondertilgungen sind anzustreben wenn ihr nicht bis 65 Jahre zahlen wollt.
Und dabei sprechen wir noch nicht von Kindern, Karenz, Arbeitslosigkeit etc.
Alleine wenn deine Frau ein Kind bekommt wären durch Karenz schnell mal 800€ weg im Monat...
Große Gehaltssprünge oder Prämien/Aktienpakete wirds halt auch nicht geben da beide Berufe strengen Gehaltsschemas folgen...
Würd ich mir gut überlegen....

Also sorry, da muss ich mich auch einklinken.

"bleiben noch EUR 2000 für Mobilität,..." - er schreibt oben, dass sie aktuell, bei EUR 1000 Miete, EUR 1300 auf die Seite legen (können) - also offentlich keine Menschen, die täglich ins Plachutta essen gehen oder sich überteure Hobbys leisten. Wieso sollte man mit mit EUR 2000 im Monat nicht auskommen?

"da habt ihr noch keinen Urlaub gemacht..." - da hast du bei deiner Rechnung ihr 13. und 14. x 2 nicht eingerechnet, da gehen sich mehrere Urlaube aus

"Ihr zahlt bei 35 Jahren über 90k€ Zinsen" - sie zahlen bei EUR 1000, ohne jährliche Anpassung, in den nächsten 8 Jahren EUR 96.000 Miete (mit Anpassung auf 35 Jahre gerechnet... lassen wir die Milchmädchenrechnung)

"Große Gehaltssprünge oder Prämien/Aktienpakete wirds halt auch nicht geben da beide Berufe strengen Gehaltsschemas folgen..." Grad weil die Berufe einem strengen Gehaltsschema folgen, gibt es jährlich Gehaltssteigerungen und zweijährlich einen Biennalsprung inklusive der Sicherheit, einen sicheren Arbeitsplatz x 2 zu haben.

Wenns bei dem Projekt keinen sonstigen Haken gibt, dann ist das Haus geschenkt, EUR 375.000 für 400 m² in 1230, da bekommst ja normalerweise nicht mal den Grund um diesen Preis.

PS: vergiss die Betriebskosten nicht, wenn du die bisherige Miete mit deiner zukünftigen, fiktiven Kreditrate vergleichst. Gibt ja vereinzelt "Vereine", die einem EUR 500+ abknöpfen, weil's Gemeinschaftsspielplätze/Saunen/Parkplätze/Schwimmbäder betreiben

Naja zwischen 2-3 Jahre sparsam lebenweil das Hausprojekt vor der Türe steht und 35 Jahre sparsam leben ist ein Unterschied.
Für mich klingts ganz stark nach Projekt mit Haken, selbst im Großraum Graz bekommt man kein anständiges Haus für <400k€ und hier sprechen wir von Wien.
Muss entweder klein oder uralt sein sprich es fallen bald wieder große Investitionen an.
Klein impliziert vielleicht, dass garnie Kinder geplant sind dann nehme ich alles zurück und es geht sich leicht aus.
Für mich stellt sich alleine schon die Frage warum der Franz 17k€ Schulden hat obwohl 50k€ am Bankkonto als Eigenkapital liegen. Das lernt man im Finanz-Kindergarten, dass Schulden immer getilgt gehören bevor jetzt groß am Tagesgeld anspart...

Finds einfach fahrlässig von seiner jetzigen guten Lage wo anscheinend 2000€ easy zum Leben reichen auf die nächsten 35 Jahre zu schließen. Und da stimmen die Experten die im Finanzbereich arbeiten hier wohl zu... 

Kann gut gehen, Kann daneben gehen. No Risk No Fun aber er fragt ja um ehrliche Meinungen und ich finde 100% Vollfinanzierung bei noch offenen anderen Schulden und vergleichweise "geringen" Gehältern einfach zu risikoreich... Just my2cents

von paso

Hallo, 
Das Haus hat 85m2 und 55m2 Keller da wir kein Kind haben oder haben werden,ist es vollkommen ausreichend. 
Schulden sind 14K vorhanden, warum ausbezahlen??? 174€ in Monat stören nicht andere haben 300-400€ Leasingraten!!! Und zahlen Sie ja auch nicht aus.
 1  2 ...... 3   >  



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Forum Bau-Finanzierung