» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Wo gehen meine Schläuche hin ?

8 Beiträge | 23.6. - 25.6.2020
Hallo,

gibt es irgendein Werkzeug mit dem man "blinde" Leerschläuche verfolgen kann ? das irgendwie piepst oder sich sonstwie bemerkbar macht ?
Ich kann zwar die Feder reinschieben, nur steht die dann irgendwann an und ich hab KEINE ahnung in welchem Stock, drinnen oder draußen, Garage oder Garten das Ende ist ...
Bei manchen Leerschläuchen müsst ich nur ein Loch in den Putz machen, aber wenn ich so gar nicht weiß wo die sind wird selbst das schwierig.

Ich bin auf der Suche nach irgendeiner technischen Lösung die mich dabei unterstützt.

lG
Gawan


 
23.6.2020 22:46
Kein scherz: Stück Gartenschlauch drauf und kräftig reinpusten. Zweite Person läuft dem Pfeifgeräusch hinterher.
Dazu muss das andere Ende natürlich offen sein. Beim auffinden von zugeputzten Dosen wird es schwierig ohne Fotos mit Bemaßung
24.6.2020 7:53
Kompressor oder (starke) Schallquelle helfen auch. Mit der Feder hin und her fahren, so dass sie „klopft“. Auf jeden Fall braucht man eine zweite Person als Helfer.
24.6.2020 9:41
Wenn das andere Ende offen sein sollte: Staubsauger an das eine Ende halten, beim anderen Ende pfeift es da ordentlich. 
Den Staubsauger kannst du dann auch nutzen, um ein Wattestück an einer Schnur durch das Rohr zu ziehen. Mit der Schnur kannst du dann auch die Feder leichter durch das Rohr ziehen.


24.6.2020 9:52
leere dosen mit einem 1er oder 1,5er Bohrer in den Putz bohren - da spürst sofort ob eine Dose oder der Ziegel drunter ist. Das Loch ist so klein, dass das beim Ausmalen mit Farbe wieder verschlossen wird.

Schläuche suchen fällt mir auch nur ein - mit der Feder rein und hin und herwackeln und eine Person geht mit dem Geräusch mit.
24.6.2020 12:37
Ev. Geht's mit einem Leitungssucher mit Tonsignal. Google mal Kurth Leitungssucher. Metallfeder oder dünnen Draht mit rein.
Aber wenn musst ein hochwertiges Gerät kaufen. Bei der Telekom haben sie die zb. Das 30€ ebay ding hat leider nicht funktioniert.
24.6.2020 14:30
Einfach den Staubsauger an einem Ende anhängen und hören, an welchem anderen Ende es pfeift (kann laut sein!). Wenn dort ein Bündel Rohre rauskommt, eines nach dem anderen zuhalten bis es nicht mehr pfeift , dann hast du es gefunden.
24.6.2020 16:52
Die Tipps mit Reinblasen oder Staubsauger sind gute Tricks wenn das Rohr auf der anderen Seite offen ist. Wir haben alle Schläuche genau so nachverfolgt.


Gawan schrieb: Bei manchen Leerschläuchen müsst ich nur ein Loch in den Putz machen, aber wenn ich so gar nicht weiß wo die sind wird selbst das schwierig.

Bei geschlossenen Dosen hilft der Staubsauger (oder reinblasen) erstmal nicht.


atma schrieb: leere dosen mit einem 1er oder 1,5er Bohrer in den Putz bohren - da spürst sofort ob eine Dose oder der Ziegel drunter ist.

Wenn du eine Dose gefunden und angebohrt hast, kannst mit dem Staubsauger auf der anderen Seite ansetzen und solltest dann merken ob es zieht oder nicht bzw. hörst du das Pfeifen dort.

Ich hoffe nicht, dass du nicht mehr weißt wo die Leerschläuche überputzt wurden, weil dann wird es sehr mühsam, die jemals wieder zu finden. Mir hat der Maler beim Spachteln der Decke zwei Leerschläuche überspachtelt, die ich nie mehr wieder gefunden habe, obwohl ich ca. wusste wo sie sind. (Habe allerdings nur Klopfen und Magneten versucht, keinen teuren Detektor).
25.6.2020 14:43
Tip vom Elektriker damals:
Zigarettenrauch (Zigarre soll auch gehen) reinblasen, wos rausstinkt oder rausqualmt da ist das Ende.

A Pech hast, wenns luftdicht verschlossen ist,  aber an Versuch ists wert.

lg Wolfgang



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum