« Pflanzen- & Garten

Wiesengrundstück mähen

Teilen: facebook    whatsapp    email
18.6. - 20.6.2022
5 Antworten | 5 Autoren 5
0
Hallo!
Wir besitzen ein 1000qm Wiesengrundstück in Hanglage. Die Steigung ist nicht extrem, jedoch deutlich.
Bisher hat mein Mann das Grundstück 2x jährlich mit der Motorsense gemäht. Das dauert aber immer recht lange und ist auch anstrengend, da das Gras (und vor allem Winden usw) sich oft verfängt.
Bauern fragen geht nicht, da nur nach der Maisernte eine Zufahrt für einen Traktor gibt.
Langfristig wäre geplant, das Grundstück zu planieren, Rasen anzulegen und den Mähroboter (Husquana AWD bereits vorhanden) zu erweitern. Dafür müsste aber wohl der Bagger kommen, der derzeit nicht zufahren könnte.
Wir überlegen uns einen Hochgrasmäher/Balkenmäher zuzulegen. Das Ding muss nur wieder irgendwo unter Dach abgestellt werden :(.
Habt ihr andere Ideen? Ich würde ja eine normale Sense nehmen, das macht zumindest keinen Lärm.
LG Monika

19.6.2022 ( #1)
Dem Bauern verpachten? Oder anbieten, dass er es tum Selbstkostenpreis mit mäht?

19.6.2022 ( #2)
Ist das Grundstück komplett im Hang, oder könnte der Bauer sein Feld in der Ebenen etwas erweitern? Würden vielleicht schon ein paar m2 wegfallen, um die du dich nicht kümmern brauchst ... in der Ebenen wird's der Bauer sicher gerne gratis dazunehmen ...

Ansonsten kannst fragen, ob dieser oder ein anderer Bauer das Heu benötigt. Theoretisch könntest sogar ein wenig Geld bieten fürs bewirtschaften, denn wennst dir Gerätschaften kaufen musst und diese dann auch noch gewartet gehören, kostet dich das ohnehin etwas ... so wäre zumindest das Heu genutzt.

Wenn das alles nicht in Frage kommt, lass dir mal von einem Landschaftspfleger die Maht anbieten. Die haben oft ferngesteuerte oder sehr hangtaugliche Gerätschaften und benötigen für so Grundstücke nicht recht lange (Motto: je steiler desto geiler 😉). Um die paar tausend Euro, die so hangtaugliche Mäher kosten, kann man sichs oft mähen lassen. Die haben dann auch so Mulchaufsätze/geräte, wo man den Schnitt liegen lässt ... das am besten aber vor Ort mit dem Fachmann besprechen.

  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo MarkoW, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
19.6.2022 ( #3)
Danke! Ich werde mal beim Maschinenring fragen ob die etwas anbieten können oder uns zumindest weiterhelfen....



20.6.2022 ( #4)
Ist denn das Grundstück nur mit Wiese bewachsen oder auch Büsche Bäume etc.. ? 1000qm sind ja nicht wirklich viel zum mähen.

Der Grundstückseigner nebenan kann jedenfalls seine Agrarfläche nicht so einfach erweitern, das unterliegt Eintragungen.

Zwischen Traktor und Motorsense gibt es ja noch so einiges... könnte man mit einem Aufsitzmäher zufahren auch wenn Mais steht? Braucht ja nur 1m Breite...
Dann würde ich mit Besitzern von eben diesen in der Umgebung sprechen ob ihr euch den Mäher 3x im Jahr borgen dürft. Ein richtiger Hochgrasmäher kostet gutes Geld.

Das Grundstück sobald geerntet ist tauglich zu machen halte ich für die beste Idee. Mulchen und kreiseln. Dann würde ich eine Magerwiese anlegen, dann gibts nur wenig Hochstand und nicht viel zu mähen.

20.6.2022 ( #5)


monika1979 schrieb: Langfristig wäre geplant, das Grundstück zu planieren, Rasen anzulegen und den Mähroboter (Husquana AWD bereits vorhanden) zu erweitern.

die wiese schafft der mähroboter nicht? unser nachbar hat eine wiese (mit ostbäumen) mit schätzungsweise 3000m² und hat da ausschließlich den roboter im einsatz.




Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Betondeckel Brunnen - Loch schneiden?
« Pflanzen- und Gartenforum