» Diskussionsforum » Bauforum

Wasserverbrauch Innenputz

8 Beiträge | letzte Antwort 5.12.2018 | erstellt 4.12.2018
Hallo,
habe vor und nach dem Innenputz mir den Wasserstand notiert-
demzufolge haben die 13(!)m³ Wasser verbraucht.
Wird da wirklich soviel verbraucht? Ich rede da von einem 140m² Haus, wo Wände und Decken verputzt wurden mit  Kalk-Gipsputz.
lg

 
4.12.2018 10:23
7m3 für 192m2 Haus plus 45m2 Garage (inkl. Decken), waren irgendwas bei 950m2. 
4.12.2018 13:15
ca. 11m³ bei ca. 1000m² Putz
4.12.2018 13:43
Ca. 7 m3 für 800m3 wandfläche... Haben die Putzer ev viel Putz verschwendet, dass das die Ursache ist. Zb wenn Berge von Putz am Boden liegen.


4.12.2018 13:46
ca. 9,5m³ bei 950m² Wandfläche GZ31
4.12.2018 17:32
Kann dir zwar keine Angaben zum Verbrauchen machen aber einen Tipp wie du Geld sparen kannst. In unserer Gemeinde wird die Kanalgebühr nach m³ der Wasseruhr verrechnet. Grob geschätzt 1 EUR für Wasser, 4 EUR für Kanal. Solange du jetzt nicht einleitest, sondern nur "pritschelst", kannst du dich für die Kanalgebühr befreien lassen. Da kommt bei einer Bauphase auch nicht wenig zusammen. Bei der Fertigstellung (Kanalattest) wurde wieder umgestellt auf Normaltarif.
4.12.2018 21:44


rabaum schrieb: Kann dir zwar keine Angaben zum Verbrauchen machen aber einen Tipp wie du Geld sparen kannst. In unserer Gemeinde wird die Kanalgebühr nach m³ der Wasseruhr verrechnet. Grob geschätzt 1 EUR für Wasser, 4 EUR für Kanal. Solange du jetzt nicht einleitest, sondern nur "pritschelst", kannst du dich für die Kanalgebühr befreien lassen. Da kommt bei einer Bauphase auch nicht wenig zusammen. Bei der Fertigstellung (Kanalattest) wurde wieder umgestellt auf Normaltarif.


In unserer Gemeinde bekommst zB während der Bauphase gar keinen Zähler. Das Bauwasser ist also überhaupt gratis. Wenn du es zeitlich/organisatorisch schaffst, kannst sogar den ganzen Rasen usw. noch gut bewässern.

Wir haben dann unseren Zähler dann überhaupt erst 2 Monate nach Benützungsbewilligung und Einzug bekommen.
5.12.2018 7:52
Grüß Gott, der Wasserverbrauch richtet sich nach dem Verbrauch de Verputzmaterials.
Beispiel: Für einen m² Putzfläche bei 1,5cm Putzdicke brauche ich ca.21kg Kalk-Gipsputz, dafür benötige ich ca.10Liter Wasser x ....., ich vermute die 140m² ist der Betrag der Bodenfläche!Sonst wäre der Verbrauch viel zu hoch!Ein 140m² Haus hat ca.850m2 Putzfläche daraus ergeben sich ca.8,5m³ Wasserbedarf +Waschwasser für die Reinigung der Geräte.
Ich hoffe ich kann mit diesem Beotrag etwas Licht ins Dunkle bringen.
Gruß
OTT
5.12.2018 8:19
Bei uns gibts von der Wassergenossenschaft bei erstmaligem Beitritt sogar 70m3 gratis Bauwasser :).



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum