» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Wasserhärte messen

16 Beiträge | letzte Antwort 16.12.2018 | erstellt 7.12.2018
Hat wer konkrete Empfehlungen für mich: Womit kann ich einfach und zuverlässig die Wasserhärte messen?

Siemens hat mir kürzlich einen Teststreifen ("Aquadur") zugesendet: 4 grüne Quadrate, 1 Sekunde ins Wasser halten, 1 Minute warten - je nach dem, wie viele Quadrate sich rosa verfärbt haben, kann man dann daraus schließen, welche Wasserhärte vorliegt. Leider ist die Skala sehr grob: A) Unter 3°, B) über 4°, C) über 7°, D) über 14°, E) über 21°.
Das Problem damit: Nach einer Minute zeigt mir das gar nichts an, ich muss zumindest länger warten. Und selbst dann wären die Messergebnisse überraschend niedrig.

Vom Installateur habe ich seinerzeit mal ein kleines Reagenz-Set bekommen: 5ml Wasser in einen Messerbecher, dann tropft man die Reagenzflüssigkeit dazu - pro Tropfen ein Grad Wasserhärte - bis die Farbe von Rot nach Grün wechselt. Allerdings ist auch hier ein genaues Ablesen schwierig, weil ich schwer beurteilen kann, wie intensiv Dunkelgrün die Farbe sein muss/soll für den relevanten Testpunkt.

Die Ergebnisse weichen leider sehr stark von einander ab: 
Enthärtetes Wasser: Teststreifen = 3-4°, Flüssigtest = 8°
Unenthärtetes Wasser: Teststreifen = ca. 14°, Flüssigtest = 20-23°


 
7.12.2018 12:10
Hallo

Verwende auch die Teststreifen "Aquadur" zur Messung ob die Enthärteanlage wirklich arbeitet und ob das Heizungswasser wirklich aufbereitet wurde.... deckt sich auch mit dem Angaben vom Wasserwerk, bin sehr zufrieden damit. Klar ist auch auch extrem genau können die nicht sein da 1 Punkt ~5 Härtegrade sind.

Je nach dem wieviel Geld du ausgeben willst gibt es auch Elektronische Messgeräte
7.12.2018 12:13
Ich habe zwar noch nie die wasserhärte gemessen aber eines kann ich dir aus dem Alltag eines poolbesitzers sagen. Teststreifen sind immer ungenau. Ein genaues Ergebnis wirst du mit den Streifen nicht erreichen. Die Methode mittels Reagenz in der Flüssigkeit ist um ein vielfaches genauer ( beim Pool wird der chlorgehalt und der ph wert ebenfalls über testtabletten nichts anderes als dein Reagenz bestimmt eine genaue Auswertung kann dann über einen elektronischen Messer wie dem Scuba erfolgen, ist genauer als das farbrätselraten)
7.12.2018 12:13
Normal sind die Tröpfchentests genauer, weil man eben nicht "raten" muss welche Farbe auf der Skala es ist. 

Ich kenne die Tests vom Aquarium und da war der Wechsel selbst immer sehr schnell. Also max. 2 Tropfen, oder 1dH Ungenauigkeit. Wichtig ist, dass man das Reagenzglas etwas bewegt, damit sich die Testflüssigkeit gut durchmischt.


7.12.2018 13:10
Okay, danke - dann richte ich mich nach dem Tröpfchentest und ignoriere das mit den Teststreifen!
7.12.2018 15:17


MissT schrieb: Reagenz-Set bekommen: 5ml Wasser in einen Messerbecher, dann tropft man die Reagenzflüssigkeit dazu - pro Tropfen ein Grad Wasserhärte - bis die Farbe von Rot nach Grün wechselt.


mittlerweile kann ich die wasserhärte mit händen und seife feststellen.
bei unserer grünbeck lag auch ein gläschen und indikatorflüssigkeit bei.
fülle es mit 20ml auf, drücke mit dem indikatorfläschchen ordentlich, sodass volle tröpfen rauskommen. musst halt mehrmals dazwischen die wasser/indikator mischung schütteln. sobald es von hellrot weg wechselt, wird's bald dunkel->dunkelgrün. das ist es. der übergangspunkt ist die wasserhärte.
tröpfchen dividiert durch 4 ist die rohwassergesamthärte.
7.12.2018 16:17
nur so als Tip,

unsere Gemeinde stellt einmal pro Jahr eine Wasseranalyse der Wasserversorgung als PDF zur verfügung, da kann ma für seinen Ortsteil dieWasseranalyse downloaden.

lg Wolfgang
7.12.2018 19:54
Ich habe es jetzt mit dem Tröpfchentest gemacht. Seltsamerweise ist das entkalkte Wasser offensichtlich extrem stark entkalkt - der erste Tropfen färbt bereits grün, also quasi wie 0° dH . Ursprünglich war die Anlage auf 8° dH eingestellt. An der Enthärtungsanlage bzw. dem Mischer von entkalktem und Rohwasser hat niemand was herumgeschraubt. Wie gibt's denn sowas?!?
7.12.2018 20:12
die Genauigkeit kannst Du erhöhen, wenn du die doppelte Menge Wasser nimmst (=0.5° Schritte)
Ob die Flüssigkeit gealtert ist? Wenn du eine kaufen möchtest, die gibt es meistens beim Aquarium Zubehör...
7.12.2018 23:36
ich erreiche 0°, wenn ich den mischer ganz zu mach, also ganze wasser geht durch den entkalker.
es gibt aber tage/stunden, da kommt aus der ortsleitung mal weniger kalkhaltiges, mal mehr kalkhaltiges wasser.
gegentest ist ganz einfach, indem du zuerst ortswasser testest.
8.12.2018 10:49
Als Aquarianer kann ich dazu noch sagen, dass man Wassertests immer mit einer Referenzlösung überprüfen sollte. Hatte schon Tests die warn neu und hatten eine ordentliche Abweichung. Aber ich muss dazu sagen dass in der Aquaristik besonders beim Meerwasser um sehr genau (10tel °) Messwerte geht :)
12.12.2018 13:30
Soll eigentlich die Gesamthärte od. die Karbonathärte gemessen werden?
Wenn's um Kalk geht ist ja eher zweiteres interessant, oder?
15.12.2018 23:23
Ein Nachsatz von mir: Es hat sich herausgestellt, dass die Enthärtung eh passt: Ich habe missinterpretiert, dass der erste Titrier-Tropfen bereits grün ist - es geht aber darum, dass das gesamte Wasser wirklich dunkelgrün wird.  
16.12.2018 1:00


brink schrieb: musst halt mehrmals dazwischen die wasser/indikator mischung schütteln


du meinst, du hast den tropfen reingelassen und es hat sich unten ein grüner batzen gebildet? wenn mans schüttelte wurde es rot. richtig?
ja, ist normal so. der indikator ist ein wenig scwerfällig. ordentlich schütteln ist angesagt, um richtige aussage zu bekommen.
16.12.2018 1:07
Nein, wenn man es schüttelt ist es zuerst fast farblos bis blassgrün, bis es dann mit jedem Tropfen intensiver grün wird. Rot ist es nur bei der nicht entkalkten Wasserleitung.
16.12.2018 1:29
dann stimmt etwas nicht. ein indikator ist chemisch so gestaltet, dass es 2 farben zeigt. es gibt eine klare grenze. grün, dunkelgrün, hellgrün, egalgrün ist ein bereich. rot, dunkelrot, hellrot, egelrot ist der andere bereich.
wenn du 1 tropfen ins gläschen gibst und es wird nach dem schütteln egal wie grün, hast 0-1 dh°.
16.12.2018 11:50
Ich habe mir zwischenzeitlich ein zweites Titrierset bestellt. Bei dem ist hoffentlich eine genaue Anleitung dabei - mal schauen, was bei diesem rauskommt ...



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum