» Diskussionsforum » Fertighaus-Forum

Was sollen wir machen ?

13 Beiträge | 17.6.2017 - 10.3.2019
Hallo,

ich habe mich neu hier angemeldet mit der Hoffnung auf Austausch, da ich mich im Moment relativ überfordert fühle. Mein Lg und ich haben den Wunsch nach einer Art Hütte in seinem Garten, wobei es sich bei dem Garten um einen Baugrund bei Mariazell handelt, auf welchem Bislang nur eine Art Garage steht.
Das Ziel ist das wir ab und zu dort wandern oder Langlaufen gehen können- ein Ferienhaus.

Wir haben uns, da das Grundstück längerfristig eventuell anders gebraucht wird (womit gemeint ist wir könnten es ja eventuell eines Tages verkaufen wollen) und wir nichts haben wollen was wir eventuell wieder abreißen müssen, für einen Wohncontainer, Bzw ein Containerhaus entschieden.
Nun haben wir 2 Angebote mit ca 45 m2, eines von Containex (27.000 Euro) und eines von Agrav (36.000 Euro). Für beide scheint, wenn wir uns deren Webseiten so ansehen diverses dafür und dagegen zu sprechen, aber wir sind uns sehr Unsicher ob wir alle wichtigen Faktoren überhaupt kennen, und das ganze realistisch einschätzen können, und wie wir diese Entscheidung genau angehen sollen.

Was wir eigentlich am liebsten wollen ist ein Fix fertiges Ding, das mit Klo und fenstern und frostwächter sowie elektroheizung geliefert wird. Selbst machen wollen wir dann nur noch Parkettboden und Fliesen, Dusche und die Verande mit Schattendach..das könne wir nämlich alles schon udn es geht stressfrei.
Bei Agrav würden wir den Container auch in GENAU diesem Zustand bekommen, bei Containes müssten wir wesentlich mehr an arbeiten machen (und einige 1000de Euro draufzahlen für umbauen zB eine schöne Frontverglasung...). Wir bekämen bei Containex auch keinen Support sondern müssten selbst herausfinden was geht und was nicht und wie wir welchen Umbau (zb ob der Untergrund bei der Küche zum verfliesen passt oder wie wir den dorthinbekommen). Wir könne aber nur schwer einschätzen wieviel komplizierter es dadurch wird, also ob das die 10.000 Euro mehr wert ist oder nicht.....

Ausserdem sind wir unsicher ob die 2 Conatiner am Ende wirklich so gleich wären vom Raumgefühl her.

Der Schau-Bürocontainer bei Containex ist im Vergleich zu dem Agrav Conatiner leider fürchterlich funktionell hergerichtet, alles nur mit plastik und Blech und von daher macht es einen schlechten Eindruck, was allerdings wenig bedeutet.

Mein Lg tendiert im Moment zu Containex, weil die wohl mehr Erfahrung haben im Conatinerbau, und man der Firma mehr vertrauen kann das da alles klappt. Er denkt mit allen Umbauten kommt es finaziell auf das gleiche bei beiden heraus, und dann nimmt man den der mehr Erfahrung hat und Sicherer ist. Agrav ist ja eher eine kleine Firma, der Inhaber noch jung und ein Minibüro, was sit wenn die etwas falsch machen oder es überhaupt diverse Probleme gibt.. davor fürchten wir uns. Aber er schwankt dann auch wieder weil er auch unsicher ist ob es überhaupt möglich ist den Containex Container so schön hinzubekommen wie der Agrav Container bereits fix geliefert wird.

Unterm Strich tun wir uns schwer, weil wir kaum Ahnung haben und auch nicht wissen wieviel wir noch NICHT wissen.

Kann uns jemand einen Tipp geben wie wir näher an eine Entscheidung kommen könnten, welche Schritte zu gehen wären, oder vielleicht Tipps oder Ideen welche Firma besser für uns ist ?

 
17.6.2017 17:31
schon mal bei Combi box geschaut?
http://www.combi-box.at/hp24.htm

geht anscheinend auch ohne Bopla.
17.6.2017 19:39
Das geht alles ohne Bodenplatte weil das sind Containerhäuser.

ich weiß nicht ob man die Combi Box Häuser auch so leicht wieder abtransportieren und woanders aufstellen kann, und ich glaube dass sie viel teurer sind als Agrav ( ich glaube mit 48m2 und einer Vollglasfront und Schlüsselfertig aufgestellt ALLES in ALLEM sind die dann teurer als 36.000 Euro, was aber unsere absolute Obergrenze ist....)

ausserdem wäre auch der transportweg länger...
17.6.2017 20:06
Ich persönlich hab keine Erfahrung mit Containerbauweise.
aber ich nehme an dass jedes Containerhaus transportabel ist

es gab auch hier mal einen bericht von einem käufer.
http://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=25054_3

der ist schon ein paar jahre alt aber vl ist der TE noch hier unterwegs- zwecks fragen


17.6.2017 20:19
Nein die combi box häuser sind nicht so einfach transportabel. Ausserdem gibt es für unseren Fall gar keine mir bekannten Vorteile und sie sind teurer.

meine Frage war eigentlich eine andere, nämlich ob agrav oder containex besser ist. und ob es sich lohnt oder ein risiko ist, und wenn ja welches, die teurere variante zu nehmen. Mit vollverglasung 770 euro der m2. Teurere Varianten wie Combibox INTERESSIEREN MICH NICHT.
17.6.2017 21:23
war ja nur ein Vorschlag- deswegen brauchst nicht gleich unfreundlich werden.
17.6.2017 23:55
sorry ich hatte nicht genau geschaut und gedacht mir hätten nun schon 2 user zu combibox geraten
18.6.2017 8:17
Eigentlich habt ihr euch ja schon entschieden.
I mein, das is ein container - wieviel kann oder soll da schon schief gehn? Zahl nach aufstellung und kontrollier alles genau. Der finanzielle einsatz ist ja auch überschaubar.
18.6.2017 8:27
Find ich auch Atma
In Mariazell gibts Sagler an jeder Ecke, ich würde mir da ohnedies eine feine Holzhütte vom Zimmerer aufstellen lassen, so sie ich das will.
Aber bitte, der Entschluss steht ja eh fest. Und dann gleich rumschreien ...
18.6.2017 10:48
Bei der Freundlichkeit hilft man gern mit Tipps.
28.10.2018 19:13
Falls soluna hier noch aktiv ist: was ist es nun geworden?
Und zufrieden mit der Lösung?
Bitte um PM (kann dich als neuer User nicht direkt anschreiben).
21.2.2019 20:58
Push 😁
22.2.2019 12:26
Hallo,

wir also das Projekt ist immer noch in Gange, wir haben unendlich lang herumüberlegt (wsl sehr zum Leidwesen des Zuständigen bei Agrav, und wird jetzt in einem Monat geliefert ! Es ist also knapp zu früh um viel zu sagen. Was ich erzählen kann ist dass er diesen Forenbeitrag entdeckt hat was ziemlich peinlich war wegen meines rüppelhaften Verhaltens, wir von unserer Seite aber mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden waren. 

Wir haben einen knapp unter 50 qm Container bestellt mit einer Glasfront, das dach verstärken lassen damit es 500 kg Schneelast pro qm trägt (das wäre bei Containex sowieso nicht gegangen.. auch die 3 fach Verglasung, hochwertigere Fenster, dicker Isolierte Wände und größere Raumhöhe und noch 100 kleine Details wären sowieso ALLE bei Containex nicht gegangen, insofern war der Anbieter für unsere Wünsche einfach konkurenzlos . 

Wir wollten ja ein gut Modular erweiterbares Haus welches wir bei Bedarf auch für wenig Geld mit dem LKW wonaders hinbringen lassen können...

Von der Ausbaustufe her haben wir es mit Osb Platten innen bestellt. Es kommt mit schwebendem Klo und im Bad machen sie uns ein gefälle rein damit wir den hinteren Teil als walk In dusche mit glasplatte abtrennen können. Da kommt ein Fugenloser heller Putz, Microzement oder sowas drauf. Das ist das erste was wir machen müssen sonst können wir nicht duschen.

Der Rest vom Haus bekommt Innen einen 3 cm Lehmputz, das macht eine Firma mit uns gemeinsam : https://www.facebook.com/www.lehmolandia.de/
also ich kann dann gerne fotos reinstellen !

lg 

soluna
10.3.2019 9:36
Wir interessieren uns auch dafür, allerdings für das Nebengebäude ca. 30m2, isoliert und mit Strom.. Mit wieviel Geld muss man dafür rechnen? 



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Fertighaus-Forum