» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Wärmebildkamera - "Erlaubter" Verlust

10 Beiträge | letzte Antwort 10.12.2018 | erstellt 29.11.2018
Hallo zusammen, habe über die Suche nicht das richtige gefunden und auch via Suchmaschinen werde ich nicht schlau. Wollte zu folgendem Thema eure Meinungen:
Welcher Temperaturunterschied zwischen Fenster (Rahmen) und Fassade/Wand ist normal?

Habe mir eine Kamera ausgeliehen und neulich mal gemessen. Wand hatte ca. 0°C und an den Fensterrahmen hatte ich 6°C (Raumtemperatur ist ca. 20-21°C). Habe dann kurz mal beim Nachbarn gemessen, der hatte den Wert auch. 

Ich das im Normalen Bereich? Was habt ihr hier für Erfahrungen?

Danke!

 
30.11.2018 9:01
Aussen ist im Prinzip nicht so wichtig. Wichtiger ist die Temperatur innen da bei einer gewissen Temeraturunterschreitung Kondensat ausfällt mit allen Folgen wie Schimmel und Schäden an der Konstruktion.
2.12.2018 13:36
Hallo, danke für die Antwort. Das war mir nicht bewusst. Werde ich noch mal eine Messung machen. Aber dennoch würde mir ein vergleichbarer wert zwecks Wärmeverlust interssieren. Was ist hier üblich bei neuen halbwegs guten Fenstern? 

Lt Angaben habe ich folgende Werte:
* Uf = 1,0 W/m2*K
* Ug = 0,5/0,6 W/m2*K
* Psi = 0,031 W/m2*K
* Uw =0,72 W/m2*K

Danke
2.12.2018 17:17
Uw der das gesamte Fenster beschreibt ist mit 0,72 sehr gut. Im Vergleich zu einer Neubauwand mit einem U-Wert von 0,12-0,16 W/m2K aber natürlich viel schlechter. Daher kommt auch aussen die höhere Temperatur. Solange Innen der Taupunkt nicht unterschritten wird, das ist bei einer üblichen Luftfeuchte ca 12°C Oberflächentemperatur, passiert nichts.


3.12.2018 2:09
@pum4: interessant wäre noch, wie hoch die Temperatur des Glases war, und welchen U-Wert die Wand hat?
6.12.2018 22:19
Danke für die Antworten. 
Auf die Temperatur des Glases habe ich nicht geachtet. Werde aber bald wieder eine Messung machen (diesmal Innen) Da kann ich die Glastemp. mitmessen.

U-Wert der Außenwand: 0,14

@GeorgL: was ist eine übliche Luftfeuchte? 40-60%?
6.12.2018 23:07
ja.
7.12.2018 7:26


Gast Karl schrieb: [ref]Gast Karl:52123#485316[/ref]Temperatur des Glases


Wenn das Glas mit einer Emissionsfolie abgedeckt wurde, ist der Wert aussagekräftig.
Ansonsten ist der Wert nicht zu gebrauchen, da bei einer Thermografie das Glas wie ein Spiegel funktioniert.

Es wird zwar kein sichtbares Bild reflektiert sondern ein thermisches.
Erst bei Abdeckung der Glasfläche mit einer Emissionsfolie wird diese Reflexion beseitigt und der Temperaturwert ist aussagekräftig.
9.12.2018 20:19
kann man diese folie irgendwie "nachweisen"? also kann ich testen/herausfinden ob eine drauf ist?
9.12.2018 21:06
Du hast das falsch verstanden, diese Folie ist nicht auf deinem Glas angebracht. Um die Temperatur mit einem WBG zu messen, musst du diese Folie anbringen.
z.B.
https://www.mawi-therm.com/fileadmin/bilder/pdf/Emissionsgrad-Folie.pdf

Für eine genau Messung mit einem WBG müsste der Reflexions- und der Emissionsgrad bekannt sein. Diese kannst du dann als Korrekturwert in die Software des WBGs eintragen.
10.12.2018 8:29
ah ok. danke für die info. 
das soll man mal wissen ... oO :)



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum