» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Unsicherheit nach dem ersten Installateur-Termin/Angebot (RGK vs. LWP)

24 Beiträge | 29.4. - 1.5.2020
Liebe Community,

ich lese hier seit einiger Zeit mit und plane ein EFH (170m²) im Bezirk Mistelbach in Niederösterreich. Heute fand der erste Termin beim Installateur bzgl. Heizung, Kühlung usw. statt, wo ich im Anschluss auch gleich ein Angebot bekam. 

Wegen der vielen Vorteile bin ich vom RGK überzeugt, allerdings hat mich der Termin heute doch wieder über eine LWP zum Nachdenken gebracht. Die Heizlast für mein EFH wurde heute mit 6 KW berechnet. 

Grundsätzlich machte der Installateur einen sehr kompetenten Eindruck, arbeitet mit KNV, hat schon genug RGK umgesetzt und bezeichnete diesen als "perfektes System". 

So weit, so gut. Dann kamen wir zum Preis: € 21.045,21 (Nettopreis, ohne die Erdarbeiten und die Verlegung). Genaue Aufschlüsselung des Preises:

KNV TopLine 1155-06 PC - € 10.162,00
RMU S40 Raumfernbedienung - € 432,00
Kondensationswächter 24 Volt - € 118,00
Stecker-Netzteil - € 57,00
Ringgraben Wärmepumpen-Erdkollektor Set 2, Kreise mit 600 Lfm mit Planungspauschale - € 3.301,00
Inbetriebnahme - € 530,00
Inbetriebnahme Poolsteuerung - € 122,00 (gehört wohl generell raus, weil ich keinen Pool plane)
Standardpaket Wärmepumpe mit Ausdehnungsgefäß, Anschlussmaterial mit Montage - € 1.950,12
Spülstuzten-Set - € 158,79
10 mtr Mapress-Stahlrohr 28x1,5 samt Formstücke frei an den Wänden oder an der Decke verlegt - € 505,00
Rohrisolierung mit Monatge - € 170,00
GreenWater 300/200 FMC Warmwasserspeicher - € 2.122,00
Heizungsanschluss Warmwasserspeicher - € 645,00
PAW Spul- und Belüfungseinheit - € 36,10
Syr Heizungsfilter - € 320,80
Wasseraufbereitung Vollentsalzung des Füllwassers mittels Spezialharz nach ÖNORM H 5195 - € 604,00

Kommt dann wie oben auf die Gesamtsumme netto von 21.045,21. Das kommt mir alles sehr hoch vor, vor allem da ich oft gelesen habe, dass sich der RGK von den Kosten im Bereich der LWP bewegt und hier auch Angebote mit ca. € 15.000,- gesehen habe. Wie schätzt ihr dieses Angebot zum RGK ein?

--------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Angebot für eine LWP habe ich auch heute gleich bekommen. Nettopreis gesamt € 12.816,18.

Dabei geht es um eine Daikin Altherma 3 Außengerät 6kW (€ 2.204,00), Daikin Altherma 3 Innengerät 6-8kW Heizen und Kühlen (€ 3.796,00), Standardpaket Wärmepumpe mit Ausdehnungsgefäß, Anschlußmaterial mit Montage (€ 1956,75) und Warmwasserspeicher Hochleistungs-Registerstandspeicher HR 300l mit Monatge (2.492,30). Der Rest sind Kleinposten. 

Also um € 8.000 billiger als der RGK. 

Dann wurde mir ein schönes Diagramm gezeigt, welches die beiden Varianten von den Kosten gegenüberstellt. Mit einem RGK erspare ich mir im Gegensatz zur LWP ca. € 130 im Jahr ohne Kühlung mit Kühlung etwa € 270. Damit würden sich die höheren Anschaffungskosten des RGK erst nach 30 Jahren auszahlen, wobei nach die Lebensdauer beider Geräte bei etwa 20 Jahren liegt. 

Zusätzlich wurde vorgeschlagen, die € 8.000 Ersparnis bei der LWP in eine Photovoltaik-Anlage zu investieren. Damit wäre man kostentechnisch unschlagbar und hätte das effizienteste System. Wie würdet ihr diese Aussage einschätzen? 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

So jetzt hab ich eh schon so viel geschrieben. Aber eine generelle Frage zum Graben für den RGK hätt ich noch: Mir wurde heute gesagt der Graben muss 2m tief und 1,8m breit sein, ich benötige für ein EFH mit 6KW Heizlast 2x200m Rohrleitung und dafür notwendig ist eine Grabenlange von 60 bis 70 Metern. Ist das richtig?

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Vielen Dank schon vorab für eure Meinungen und Hilfe. 

Lg
Ryan

 
30.4.2020 10:30


Pedaaa schrieb: Meine Frau hat mir dann aber einen Strich durch die Rechnung gemacht:
- so ein hässliches Kastl vorm Haus kommt nicht in Frage

OK, da hätte ich auch w.o. gegeben. Meine (die WP;) wird hinter dem Haus versteckt. Aber da müssen wir alle durch.
30.4.2020 15:33
Kann nur sagen, das Podest der LWP des  Neubaus gegenüber ist Gigantisch... Ich verstehe nicht wie man sich um 400k+ ein Haus aufstellt und dann so ein Sch. lärmendes Teil vor die Haustüre stellt. Rechnet den Kompfort, die Passivkühlung etc mit ein und jeder der nicht nur auf den einzelnen Euro schaut sondern auch das rundherum betrachtet wird der selben Meinung sein. Egal ob ne Nibe oder so. Anderer Nachbar hat sich übrigens nen RGK mit ner Vail...On off Maschine hin gestellt - War merklich billiger und ist auch sehr zufrieden. Hier wäre der Unterschied zur LWP nur mehr maginal.

Und Berhand.. Mag sein, dass für dich das Einspielen eines Firmware Updates wichtig ist, 99% der User machen das jedoch übern Servicetechniker und haben kein Interesse daran. Dies gilt für den PC Markt auch. Kenne keinen Verwandten der an seinen PC sofort das Bios updatet wenn ein neues kommt. 

Und ja, ich hab mir genau aus dem Grund die Nibe genommen, weil eben alles offen ist, weil man eben alles einstellen "KANN" - aber nicht muss. Sicher war auch das Forum zu einem gewissen Grad dran schuld aber bleibt doch ruhig - sie läuft auch genauso gut ohne App, ohne Umstellen von Paramaetern  und glaubt mir.... ich steh nicht neben der Wärmepumpe und beobachte Vorlauftemperaturen... Die Jammerer im Forum jammern auf sehr hohen Niveau oder haben ein schlecht dimensionierte Heizung..

Es gibt auch Leute die bereiten 2x die Woche Warmwasser, und da nur bis 38Grad. 
Ich brauch nen Greenwater 300 und bin froh wenn der nur einmal täglich geladen wird ( Langduscher, kleine Kinder )

ich bin froh mir den RGK gemacht zu haben, war teurer - klar. Hab ihn auch nach dem Hausbau gemacht - auch nicht optimal. Trotzdem froh darüber wenn ich mir die Geräte von manchen Nachbarn anschau. 
30.4.2020 16:21
Ok, haben wir das geklärt, oder?!
Ich fasse zusammen 

Kosten sind nicht alles. 

 • beim Passivhaus rentiert sich eine Sole-WP mit RGK od. TB ggü. einer billig-LWP aber womöglich nicht in Lebzeiten.

 • bei "normalem" Häuser-Dämm-Standard vermutlich auf längere Sicht schon.

 • Bei RGK in Eigenleistung ggü Premium-LWP vom Insti, wirds wohl gleich von Start weg mit der SWP günstiger sein. Oder zumindest schon nach ein paar Jahren.

Aber:
Wer ein bisschen Wert auf Ästhetik und Optik des Hauses legt, sollte wohl nicht zur LWP greifen.
Auch wenn man die LWP nicht ins freie Feld blasen lassen kann, sollte man sich die Schallwerte und Tonart des Kastls bitte vorher genau anschauen, oder am Besten irgendwo probe-hören. (wenn z.B. grad WW-bereitet wird)
Wenn dann eine Schallhaube notwendig wäre, ist die SWP sogar in der Anschaffung schnell wieder auf Gleichstand oder sogar billiger.
Nicht zu vergessen: ohne PV, kostet das Kühlen im Sommer mit der LWP auch zusätzlich Geld.

Soweit so gut, oder?

Allerdings...
das was der Ryan04 angeboten bekommen hat, ist trotzdem zu teuer und einige der Komponenten unnötig 
1.5.2020 14:41
Hallo Ryan,

hatte gestern auch mit jemanden diskutiert ob eine LWP oder SWP günstiger bzw. besser ist. 
Das Thema ist sehr vielschichtig, manches lässt sich gar nicht genau erfassen oder hängt auch von Faktoren ab jene in die Zukunft gerichtet sind. Hast du nur ein Angebot jenes deine Erwartungen nicht entspricht? 

Man kann eine sehr gute SWP+RGK für sehr viel weniger Invest erstellen, diese wird bei entsprechender guter Planung der FBH unsw. auch hohe AZ erzielen.
Warum keine fix speed SWP jene gute COP Werte hat? Hier gibt es eine Dimplex für unter 5Mille, mit Speicher gehts dann über 6. 
Eine güstigere modulierende SWP gibt es auch, siehe Daikin und diese sollte selbiger HB anbieten können. 
Jede WP ob diese Luft oder Erdwärme als Quelle hat, benötigt eine gute Senkenauslegung und daher sind diese Kosten auch identisch. Ein RGK kann auch günstiger erstellt werden aber bedenke hier musst du dich selbst um die Planung kümmern. Wenn du Service willst dann kostet dieser etwas und jemand hält hier auch seinen Kopf hin.
Bei einem guten Baustandard eines EFH sollte ein 40er 300m Kreis ausreichen, wenn nicht baut man größer aber hier muss man auch die Mittel verfügen. 

Wolfgang



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum