» Diskussionsforum » Pflanzen & Garten-Forum

Unkrautvlies unter Hackschnitzel oder Rindenmulch??

12 Beiträge | 2.11. - 3.11.2019
Ja oder nein? Wie sind Eure Erfahrungen?

 
2.11.2019 17:22
Ich hab es unter Lavulch und würde es wieder so machen. 
2.11.2019 20:00
unbedingt. 
2.11.2019 20:21
Wir haben es auch unter den Hackschnitzeln und ich würde es auch wieder machen. 
Nächstes Jahr werden wir unseren Vorgarten gestalten, da kommt auch wieder Unkrautflies rein. 


2.11.2019 21:09
Auch bei uns unter den hackschnitzeln - macht das Leben deutlich einfacher. 
2.11.2019 21:37
Unbedingt!
2.11.2019 22:16
Ich verlege keines mehr.
Auf lange Sicht gesehen erschwert es nur die bodenbearbeitung, Düngung mit Kompost ist z.b. schwierig, für die bodenqualität wichtige kleinstlebewesen haben es auch schwerer, dauerhaft verhindert es kein Unkraut, einerseits wächst Unkraut auch unter dem Vlies, wenn nicht vorher penibelst entfernt und andererseits wächst obendrauf Unkraut, welches durch zuflug aufgeht und genau das ist dann sehr schwer zu entfernen, das Vlies wird dadurch immer löchriger und unnütz. 
Wenn man Pflanzen tauschen muss oder die Gestaltung ändern möchte ist es auch nicht sehr hilfreich.
Die ersten paar jahre geht's noch gut, aber auf Dauer ist es nur ein gwirks.
3.11.2019 7:06
- Wie lange haben die Vlies-Befürworter ihr Vlies schon?

- zerfällt dieses Vlies irgendwann und hinterlässt lauter Plastik-Müll im Garten? 
3.11.2019 8:14
4 Jahre. Bisher nichts zerfallen.
ja, oben drauf wächst auch Unkraut, aber nicht so tief, ist finde man kann es daher besser entfernen. 
Kompost geb ich direkt zu den Pflanzen - also zu den Löchern. Ist aber ein Mehraufwand beim verteilen. 
3.11.2019 13:47


felis schrieb: Auf lange Sicht gesehen erschwert es nur die bodenbearbeitung


Es gibt auch verrotbare Trennvliese, welche den insbesondere für die Anfangszeit nach dem Mulchen notwendigen Schutz vor ungewollten Pflanzen erfüllt.

Wenn du da nach ein bis zwei Jahren mit Gartengeräte in den Boden stocherst zerlegt sich das sofort, also stört nicht mehr.
3.11.2019 13:49
Cool. Wie heisst das und was kostet?
3.11.2019 14:05
Ich hatte früher im Garten meiner Wohnung ein Vlies, das 8-10 Jahre unter Rindenmulch war und nicht verrottet ist. Ich sehe auch sonst nur Vorteile:
+ Wenn ich etwas einpflanze, dann mach ich einen kreuzförmigen Schlitz in das Vlies und klappe die Ecken zurück. Wenn die Pflanze mal weg kommen sollte, kann man das Loch dadurch wieder ganz gut schließen und/oder man legt punktuell ein neues Stück Vlies ein.
+ Meiner Erinnerung nach ist kaum etwas von unten durch gewachsen. Was von oben durch Zuflug kommt, lässt sich leichter entfernen.
+ Hilfreich finde ich auch die grundsätzliche Trennung zwischen Erdreich und Rindenmulch, weil sich beides weniger vermischt und getrennt halten lässt.

Wovon ich kein großer Fan mehr bin, ist der Rindenmulch: Manche Pflanzen vertragen ihn nicht, er verrottet laufend und man muss ständigen nachfüllen, verrottet ist er ein Nährboden für Unkraut. Die hervorragende Eignung als Katzenklo und diverses Getier, das den Rindenmulch aus den Beeten befördert, sind auch problematisch. Man merkt auch erhebliche Qualitätsunterschiede - bei manchem RM ist extrem viel „Holzmehl“/Feinanteil drinnen, der gar nichts bringt und sofort verrottet. Wenn man Holzdekor nimmt, hat man dieses Problem idR nicht und bekommt deutlich bessere Qualität. Ich habe für unseren neuen Garten Lavamulch als Alternative ins Auge gefasst, muss mich aber noch genauer damit auseinander setzen.
3.11.2019 15:30
Masgard Öko-Unkrautvlies aus PLA. ich glaube das werde ich mir anschaffen. Kann auch ohne Bedeckung verwendet werden!



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Pflanzen & Garten-Forum