« Forum für Sonstiges

Tischkreissäge

Teilen: facebook    whatsapp    email
   
  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.4. - 29.4.2022
16 Antworten | 6 Autoren 16
1
1
Ich würde mir bei Gelegenheit gerne eine Tischkreissäge zulegen. Ich habe bereits eine Zug-/Kapp-/Gehrungssäge und eine Handkreissäge. Für manche Aufgaben sind diese aber nicht ideal.

Ich hätte mir jetzt die Bosch GTS 10 angesehen. Meinungen/Erfahrungen dazu? Lohnt sich der Aufpreis von Modell J auf Modell XC?

https://www.bosch-professional.com/at/de/products/gts-10-j-0601B30500

https://www.bosch-professional.com/at/de/products/gts-10-xc-0601B30400

Gibt es etwas, auf das ich bei der Kaufentscheidung insbesondere achten sollte? Oder könnt Ihr andere Geräte empfehlen?

Ich fände es praktisch, wenn sich die Tischkreissäge mit wenigen Handgriffen und/oder platzsparend verstauen ließe.

  •  altenberg
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
25.4.2022 ( #1)
Hab mich vor einiger Zeit einmal intensiv mit diesem Thema beschäftigt:
Die Bosch war auch Favorit, die war, da ich fast ausschließlich lokal kaufe, leider nirgends live zu sehen und auch bestellen konnte sie mir kein Händler.
Die hätte mich wegen des Schiebeschlittens sehr interessiert.

Letztendlich ist es diese geworden, weil:
- der integrierte Trolley ist sehr praktisch ist (Füsse einklappen, und du kannst damit schon wohin rollern)
- hochgestellt benötigt sie fast keinen Platz
- ist sehr exakt beim Schneiden
- bin rundum sehr zufrieden damit
https://www.metabo.com/at/de/maschinen/saegen/tischkreissaegen/ts-254-600668000-tischkreissaege.html

Sonst gibts eh einen Haufen Videos zu dem Thema.

-Preis und Infos zum genannten Produkt: MetaboWerbung
  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
25.4.2022 ( #2)
Richtig, unzählige Beiträge und Videos gibts zu diesem Thema. 

Die GTS10XC ist bei vielen Handwerkern sehr beliebt, zum einen weil Bosch draufsteht zum anderen weil sie zum Basteln wohl reicht.
Ich hatte auch mal so eine Plastiksäge und hatte sie nach ein paar Wochen wieder verkauft. Die Dinger sind einfach nicht maßhaltig. Bei Gehrungsschnitten wandert das Sägeblatt, der Schiebschlitten hat massig Spiel und gerade die GTS10XC ist einfach ne Drecksau. Kannst du noch so viel absaugen, du siehst immer aus wie ein Ameisenhaufen.

Wenns schon eine Plastiksäge aus dem Segment sein muss würde ich entweder zu der erwähnte TS254 greifen oder zur Dewalt 7492. Zu letzterer vor allem wegen dem Parallelanschlag, der is den anderen deutlich überlegen. 

Im Endeffekt habe ich eine Metabo Unterflurkreissäge gefunden die genauso alt und robust ist wie ich. Mehr Schnitttiefe, mehr Kraft, alle Einstellungsführungen aus Metall, gute Absaugung. 

Ich würde jedem zu einer alten robusten Säge raten bevor er sich einen Plastikbomber kauft. Die sind ihr Geld einfach nicht wert. Zusammen mit einem alten Abricht-Dickenhobel kann man damit schon einiges machen. Erika, Elektra Beckum PK200, 220, 250 sind hier Stichworte.
Ich selbst habe derzeit eine Elektra Beckum UK330, die wird demnächst veräußert werden weil ich etwas Größeres brauche. Steht auf einem fahrbaren Untergestell und kann einfach unter die Werkbank geschoben werden.

Potentielle Kandidaten - massiv statt Plastik:
https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und-verkaufen/d/elektra-beckum-tischkreissaege-560717278/
https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und-verkaufen/d/-kreissaege-559691497/
https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und-verkaufen/d/tischkreissege-elektra-beckum-pk-200-metabo-siehe-foto-555305361/
etwas größer... https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und-verkaufen/d/praezisionskreissaege-elektra-beckum-pk250-562971713/

  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo derLandmann, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  mani11
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
25.4.2022 ( #3)
Ich bin mit meiner Bosch GTS 635-216 sehr zufrieden.
Bekommt man auch unter € 300 neu wenn man auf eine Aktion wartet und die nicht verpasst
Die "Kleine" reicht vollkommen für Hobbyanwendungen.
Preis/Leistung finde ich TOP ??
Ist auch um einiges leichter als 10XC.
Gibt auch von Bosch so fahrbare Untergestelle für beide Sägen....
Wenn du die Akkuversion kaufst bekommst du das Gestell grad gratis: https://www.bosch-professional.com/de/de/pro360/prodeals/

-Preis und Infos zum genannten Produkt: Bosch GTS 635-216Werbung


  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
25.4.2022 ( #4)
Danke für Eure Antworten! Ich schätze hochwertiges Werkzeug sehr, aber letztendlich geht es bei mir um Hobbyanwendungen. Der Platz in meiner Werkstatt und Garage ist leider begrenzt und ich weiß, es wird noch so manche Maschine dazu kommen. Vor diesem Hintergrund ist es für mich auch wichtig, dass ich Maschinen ggf. möglichst schnell/einfach/platzsparend aus dem Weg räumen kann und ebenso wieder einsatzbereit habe. Die gebrauchten Maschinen unter den Willhaben-Links erfüllen das leider alle nicht. 

Ich bin über die Einschätzung "Plastiksäge" etwas überrascht. Ist das wirklich zutreffend? Ich wäre davon ausgegangen, dass es sich um Druckguss und Stahl handelt?

Eine gut funktionierende Absaugung wäre mir wichtig. Bei meiner Zug-/Kapp-/Gehrungssäge (Bosch GCM 8 SJL) ist das der einzige Aspekt, der mich nicht begeistert. Vielleicht liegt es aber auch an meinem Kärcher Baustaubsauger?

Danke für Eure konkreten Maschinen-Empfehlungen, ich werde sie mir genauer ansehen!

  •  altenberg
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
25.4.2022 ( #5)
Noch so nebenbei: der örtliche Baumarkt hatte die TS254 auch nicht lagernd und musste sie bestellen. Preis war dann günstiger, wie im Online-Handel - da sind die Metabo Leute anscheinend sehr flexibel.

  •  coisarica
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
25.4.2022 ( #6)
ich habe die metabo TS 254 M (https://www.idealo.at/preisvergleich/OffersOfProduct/200342300_-ts-254-m-mit-untergestell-metabo.html).

für den ambitionierten heimwerker ist die absolut ausreichend und mit unter 400,-- inkl. gestell sogar rel. günstig. das teil ist zudem recht kompakt (das M steht wohl für mobil). die absaugung ist auch sehr gut (das absauggehäuse wird beim ersten gebrauch eingeschnitten).
mankos aus meiner sicht:
- schnittbreite am parallelanschlag rel. gering
- sägeblatt schwenkt nach rechts

zu bosch:
die gts 10 xc wär mir zu groß/schwer gewesen, die j ist div. test nicht so gut weg gekommen, wenn ich mich richtig erinnere. von der kleineren gts 635 gibt's wohl einen breiten streubereich, was die qualität betrifft.

edit:
die links von @derLandmann sind aber auch interessant. gebrauchte hatte ich damals gar nicht so am schirm.

  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
25.4.2022 ( #7)
Natürlich ist das Ganze immer von der Anwendung abhängig. Wenn ich aber zumindest mehr als ein kleines Werkstattmöbel bauen möchte kommt ich in Sachen Wiederholgenauigkeit extrem schnell an die Grenzen mit den kleinen Hobbysägen, das macht einfach keinen Spaß.

Thema Platz: Wie gesagt, eine Tischkreissäge auf fahrbaren Untergestell kann ich einfach unter die Werkbank oder ein Regal schieben. Weg ist sie. 
Platz brauchen sie alle - egal welche Säge. Eine GTS635 ist dann aber schon wieder so klein dass die Arbeitsfläche meistens nicht ausreicht wenn ein Teil mal etwas größer sein sollte.
Meine Elektra Beckum braucht genau 60x80cm, reingeschoben gar nichts. Nach Herausziehen kann sie auf die Höhe der Werkbank geliftet werden um so die Arbeitsfläche zu vergrößern.

Hier einige Videos zu den Hobbysägen mit Vergleichen:
https://www.youtube.com/c/GOTOOLSTV/search?query=gts10

GTS10XC Staubschleuder:








1
  •  Holzmade
25.4.2022 ( #8)
Hallo!
Ich würde auch die DeWalt 7492 nehmen! Seit Bosch vieles in Asien produzieren lässt, ist auch die " Professional Serie " Mist.
Persönlich lege ich auch als Hobbyanwender Wert auf Genauigkeit und darum habe ich mir eine Festool Precisio CS 70 geleistet. Diese Säge tut einfach das was eine Säge soll - sauber und präzise sägen!
Wer billig kauft, kauft meistens zweimal.

lg Harry

  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
27.4.2022 ( #9)
Was isses geworden?

  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
27.4.2022 ( #10)
Ich habe mich noch nicht entschieden bzw. werde auch nicht sofort kaufen, sondern im Laufe der nächsten 1-2 Monate, wenn sich wieder ein Projekt abzeichnet, für das ich sie dann schon einsetzen möchte. 

Danke noch mal für Eure hilfreichen Tipps, insbesondere auch @derLandmann für die Zusammenstellung der Youtube-Videos! Die Bosch ist bereits aus dem Rennen. Ich schwanke aktuell zwischen der DeWalt 7492 und der Metabo TS452. Bei der DeWalt gefällt mir besonders der Parallelanschlag und die Absaugung - wobei ich da schon noch sehen möchte, wie die Ergebnisse sind, wenn mit nur einem Sauger plus Y-Adapter abgesaugt wird. Bei der Metabo gefällt mir der integrierte Ständer/Trolley, mit dem sie schnell und platzsparend verstaut bzw. wieder aufgebaut werden kann. In die Entscheidung wird auch einfließen, wo ich der Säge einen Platz in Werkstatt oder Garage spendiere und ob ich sie dort fix stehen lassen kann/will oder nicht. Habt Ihr vielleicht Fotos für mich, wie Ihr Eure Tischkreissäge untergebracht habt?

BTWBTW [by the way, übrigens]: Ich habe in der Garage eine Saugsteckdose von unserem Zentralstaubsauger, der mit Sicherheit viel besser saugt als mein Kärcher Baustaubsauger. Spricht aus Eurer Sicht etwas dagegen, diesen für die Absaugung von einer Tischkreissäge bzw. einer Paneelsäge zu benutzen?

  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
27.4.2022 ( #11)
Hier gehts um Absaugung und weiteres bei der DeWalt.



Ad Absaugung:
Je nachdem was man sägt, vor allem natürlich bei Längsschnitten mit grobem Blatt, fallen schon ganz schön viel Späne an. Dein Zentralstaubsauger wäre dann dementsprechend oft zu leeren.
Ich nehme an deine Zentralstaubsaugeranlage ist geerdet, trotzdem bleibt bei feinem Holzstaub immer ein gewisses Risiko der Entzündbarkeit, würde ich nicht im Haus haben wollen.
Mit 1 Staubsauger lässt sich die Tischkreissäge sicherlich ausreichend absaugen. Mit paar Optimierungen sogar sehr gut.
Ich habe in meiner Werkstatt den Staubsauger an den Zyklon auf Metalltonne angeschlossen und sauge damit über Rohre an 3 Punkten in der Werkstatt von Hobel, Säge, Schleifen bis normalen Schmutz weg. Gerade beim Hobeln leerst du die Tonne im 15min Takt.
Seit 1 Jahr habe ich noch immer den ersten Staubsaugerbeutel drin, da ist nur etwas Feinstaub vorhanden der sonst nur den Filter blockieren würde. Zusätzlich ist der Staubsauger in einer gedämmten Box was die Lautstärke minimiert. Einschaltautomatik über das Funksystem von Metabo Cordless direkt am Schlauch befestigt (gibts auch ein Video dazu von Sebastian)


  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
27.4.2022 ( #12)
Das Ausleeren der ZSA würde mich nicht stören: Der Schmutzsammelkessel ist sehr groß und ich habe auf dem Handteil eine Anzeige, wenn er geleert werden muss. Mit erhöhter Feuergefahr wäre allerdings nicht zu spaßen. Aber müsste dem nicht grundsätzlich schon ausreichend Rechnung getragen sein, denn das Thema gibt es ja auch bei "normalem" Staub?


derLandmann schrieb: Ich habe in meiner Werkstatt den Staubsauger an den Zyklon auf Metalltonne angeschlossen und sauge damit über Rohre an 3 Punkten in der Werkstatt von Hobel, Säge, Schleifen bis normalen Schmutz weg.

Das wäre natürlich eine edle Lösung, die mir auch gefallen würde! (Und würde auch zum Projekt "Druckluft-Verteilung" aus dem andere Thread passen.)  Ist das dann bei Dir quasi eine "dezentrale Staubsaugeranlage"? Welchen Sauger hast Du da in Verwendung? Ich befürchte, mein Kärcher würde bei zusätzlichen Rohrlängen zuviel Saugkraft verlieren. Magst Du vielleicht ein paar Bilder posten? 

  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
27.4.2022 ( #13)
Bilder kann ich gerne mal machen wenn ich wieder zu Hause bin.

Das Thema gibt es bei normalen Staub insofern nicht so stark weil "normaler" Staub durch weniger Feststoffe weniger Reibung und somit statische Aufladung verursacht. 

Absauganlage: Einfach erklärt habe ich neben der Werkbank einen "Turm" in dem unten der Staubsauger - ein günstiger Bosch AdvancedVac 20 - seinen Dienst verrichtet. Der untere Bereich ist bis auf ein Loch auf der Rückseite für die ausgeblasene Luft geschlossen (Tür an der Vorderseite) und von innen mit diesem Eierkartonschaumstoff ausgekleidet. Damit wird er einfach ein bisschen leiser. Darauf steht dann ein Metallfass auf dem oben der Zyklonabscheider montiert ist. Staubsauger ist an Zyklon angeschlossen, welcher wiederum mit dem über der Werkbank montierten 50er Rohr verbunden ist. An 3 Absaugstellen habe ich dann einen 45° Abzweiger drin und kann so meinen 4m Verlängerungsschlauch dort anstecken wo ich es brauche. Die nicht verwendeten Öffnungen werden einfach mit einer Rohrverschlusskappe zugemacht. Ein Schuber wäre natürlich die edlere Lösung aber dazu bin ich noch nicht gekommen. Auf ca. 3m Rohrlänge und 4m Absaugschlauch bemerke ich keine nennenswerten Saugkraftverluste, der schluckt alles weg. Nur beim Abrichten oder Dickenhobeln muss man etwas aufpassen, bei zu hoher Abnahme kann auch mal was verstopfen, aber meist nur direkt vorm Zyklon wo ein flexibler Schlauch angebracht ist.
Ist also ein total simples aber effektives System.
Zur Bedienung ist wie erwähnt das Metabo Cordless System am Schlauch fixiert und der Empfänger in die Steckdose für den Staubsauger.

Für die Zukunft soll das noch etwas erweitert werden und vl auch ein Galgen installiert werden da es beim Schleifen angenehmer ist der Schlauch kommt von oben.
Den Sauger hatte ich schon, es reicht auch ein noch günstigerer von Einhell oder was auch immer... und merke: Komplett Staubfrei wirst du nie. Auch ich fege nach einem Arbeitstag den Boden...

Das Video zeigt einen ähnlichen (auch größeren) Aufbau:



  •  mani11
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
27.4.2022 ( #14)


MissT schrieb: Habt Ihr vielleicht Fotos für mich, wie Ihr Eure Tischkreissäge untergebracht habt?

Hier hab ich ein Bild gepostet: https://www.energiesparhaus.at/forum-zeigt-her-eure-garagenwerkstatt/67172_1#650355

War mein erstes Projekt mit der Tischkreissäge. Ein fahrbarer Untersatz mit Laden und Vollauszügen.


  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
29.4.2022 ( #15)


MissT schrieb: Magst Du vielleicht ein paar Bilder posten? 

@­MissT 











Zur Zeit leider alles etwas undordentlich 🤪

  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
29.4.2022 ( #16)
Super, danke! 



Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Alu eloxieren lassen
« Forum für Sonstiges rund um's Haus