» Diskussionsforum » Baufinanzierung

Sparen wir uns am Ende genug?

Teilen: facebook    whatsapp    email
  3
9.1. - 14.1.2021
25 Beiträge | 15 Autoren 25
Hallo Leute!:)

Mein Freund und ich haben ein kleines Traumhaus gefunden. Reihenhaus Fertigstellung  Dezember 2020 ,20 Minuten von der Arbeit weg 104m2 3 Schlafzimmer kleiner Garten, 2 überdachte Autostellplätze. Gute Infrastruktur man würde auch gut mit 1 Auto mobile sein und einfach in einer Ortschaft die uns bekannt ist und naja Heimatgefühl auslöst.

Mein Freund und ich sind zwar noch sehr jung (26 & 22) leben aber bereits 6 Jahre zusammen. Das Haus ist neu kostet mit allem ,raffstore schiebetür  etc für  376k. Haben 45k Eigenkapital und hätten dann noch  13k auf der Seite für anfallende Sachen.

Rein Rechnerisch könnten wir es Schaffe auf 55k Eigenkapital zu kommen bis Dezember und das wären dann ca bei 30 Jahre Kredit eine Rate von  1118 im Monat 

 Müssten uns "Nur" eine Küche noch finanzieren welche jetzt nicht die teuerste wäre und die Küche nur 7m2 hat.
Und eben in den ersten Jahren Investitionen in mittelpreisigen  Zaun,  kleine Geräteschuppen) und in 7 Jahren ca Kinderzimmer  Möbilar.  Natürlich ist uns bewusst das immer wieder zus. Summen  für solche Dinge anfallen werden 

Wir haben bereits 2 Kredit angeboten bekommen fixzins 1 x auf 35 Jahre mit 20 jahre fix für 1.050 und danach 1,35% Zins nach 3 mon. euribor oder 1 x 30 Jahre für 1.140 für 15 jahre fix und danach 1,35% Zins nach 3 Monats Euribor.

Zusammen verdienen wir 3800 euro exklusiv. Urlaubsgeld (er 1750 ich ca. 2000 +/- 100 )
Wenn nicht Corona  wäre verdient mein Freund alle 2x  Monat 100-+150 Euro dazu mit Trainertätigekeiten welche aber in der Rechnung nicht berücksichtigt sind)

Lt. Unserer Buchhaltung würden wir uns am Ende mit Abzug von Lebenskosten,  Autokosten,  Versicherung, Freizeitkosten etc uns ca 1000 Euro gemeinsam Sparen zurzeit ohne Kind und ohne das Urlaubs und Weihnachtsgeld  miteingerechnet ist.

Diese Summe Variert aufgrund meiner Zulagen als dipl. Krankenpflegerin Haben beide einen fixen sicheren Job und bei Möglichkeit könnte ich für die Anfangsjahren noch 5h aufstocken bei der Arbeit .

Urlaub etc haben wir beide schon viel gemacht und gesehen und sind da auch immer auf Sparflamme unterwegs gewesen (1 x Jahr  ~ 2500€ zu 2te für 2-3 Wochen war der teuerste Urlaub bisher)

würde somit dem Projekt unser Lebensstandard nicht sehr einschränken und unser Fokus mehr auf Eigenheim ist als auf Urlaube, Feiern gehen etc.

Nur stellt sich mir immer die Frage ist 1000 Euro sparen im Monat genug oder sollte man sich monatlich mehr auf die Seite legen können?( ja mehr ist immer besser haha)

Immobilien werden einfach seit Jahren teurer Grundstücke kaum leistbar so sind wir uns sicher das wir auch bei weiteren längeren sparen uns ein min. 30 Jahre Kredit blühen wird und in der Pension wird man sich dann solche Ratensummen  nicht mehr leisten können. 

Kinder (max. 2) sind in 7jahren + geplant mit 1 jahr karenz ( ca.1500 euro ohne Kindergeld stand jetzt haha )da man in meinen Job schnell wieder 15-25h arbeiten gehen  kann aufgrund von 12h Diensten und Möglichkeiten für Nachtdienste und Wochenenden und Feiertage zu Arbeiten. 

Wir haben versucht diese Finanziellen Punkte zu beachten und uns ist klar das wir in diesen Zeiten uns viel weniger sparen würden. 400? 500?

Im Endeffekt wenn wir alleine wären hätte jeder einzelne von uns auch ca 700-800 Euro Miete zu stemmen  + lebenserhaltungskosten und man wäre auch nie gefeit vor Mieterhöhungen?

Aber soweit kann man das alles ja auch nicht planen weil vieles passieren kann.. (Krankheit, Gehaltserhöhung, etc..) aber eben weiß man auch nicht was der euribor in den letzten 15 / 20 Jahren sein wird :S

Hab jetzt viel durch die Foren geschaut und ja wenn das nicht passt werden wir wohl mal in einem Zelt landen haha :) 

Also einfach die Frage auf kurz:
1000 Euro sparen im Monat ohne Weihnachts und Urlaubsgeld miteinbezogen  genug oder viel zu wenig eure Meinung Erfahrung?

2 x Kinder in ferner Zukunft leistbar?

Freu mich über eure Meinung sei positiv oder auch negativ  danke !

Beste Antwort  [im Thread anzeigen]
Ich glaube Ihr geht da von einem etwas falschem Ansatz aus. Wenn ihr derzeit 800 Euro Miete zahlen müsst und nachher einen Kredit mit 1050 € würde ich sofort zuschlagen. Miete steigt und Kredit wird durch die Inflation immer billiger: Beispiel - 1050 € sind bei 2 % Inflation in 7 Jahren nur noch 940€ Wert. Bei der Miete ist es umgekehrt - 800€ Miete jetzt  - sind in 7 Jahren auch schon 940 €. Sprich wenn Ihr dann Kinder wollt ist es finazielle völlig egal ob Ihr in Eurem Haus oder zur Miete wohnt. Der Unterschied in absoluten Zahlen wird ca. 100€ im Monat sein. . Sparen ist gut, geht halt nicht immer und ist derzeit eh völlig unrentabel.

Ich würde deshalb einen Finanzberater suchen der mir das beste Angebot für 35 Jahre Kreditlaufzeit mit 15 Jahre Fixzinssatz besorgt, zuschlagen und mein Leben genießen.;
  Gesamten Beitrag im Thread anzeigen  
 
09.01.2021
Bin kein Banker nur selber Haus + Kredit:
Du schreibst "Rate von  1118 im Monat " und "1000 Euro sparen im Monat ohne Weihnachts und Urlaubsgeld miteinbezogen  genug" ist halt voll am Limit.
Die Konditionen - vor allem Anschlussphase - mehr als mau, wenn du hier in anderen Themen mitliest.
09.01.2021
Ich hätte das so verstanden, dass sie neben Lebenshaltungskosten und Kreditrate noch 1000,- sparen könnten???🤔
09.01.2021
Stellt doch mal einen Haushaltsplan auf mit Einnahmen/Ausgaben.
Dann seht ihr mal was übrig bleibt.
Rein vom Gefühl würd ich sagen, dass das eine knappe Kiste wird....


09.01.2021
Wie hoch ist der Darlehensbetrag? 330K? Wenn das so ist, dann habt ihr ganz miese Fixzinsen angeboten bekommen.

Wenn ihr 1000€ neben dem Kredit sparen könnt, dann ist das ganz gut.

09.01.2021
Ja also in der Haushaltsberechnung ist für Lebenerhaltung alles drinnen alle fixkosten sind enthalten würden uns am Ende von jedem Monat 1000 Euro sparen +/- 100 aufgrund meines Jobs variiert dies mit den Zulagen 

Vlt liegt der schlechte kredit daran wenig Eigenkapital,  jung  und nur Partnerschaft und nicht verheiratet?
09.01.2021


Amateur schrieb: Wie hoch ist der Darlehensbetrag? 330K? Wenn das so ist, dann habt ihr ganz miese Fixzinsen angeboten bekommen.

Wenn ihr 1000€ neben dem Kredit sparen könnt, dann ist das ganz gut.

Kreditrate sind 333k 
09.01.2021
Wenn man Nebenkosten und Küche berücksichtigt,  ist man ca bei 370-380k€ Kreditbetrag, also einer Vollfinanzierung mehr oder weniger. 
Bei 3800€ ist das schon eher knapp.
Dafür könnt ihr sicherlich auf 35 Jahre gehen mit eurem Alter.

Wie schaut es mit der späteren Gehaltsentwicklung aus? Generell sehe ich allerdings kein riesiges Problem.  Vielleicht abgesehen davon dass dein Freund eher ein knapperes Gehalt hat (insgesamt gesehen eh völlig okay) und ihr mit den Kids dann vielleicht eben mit weniger Geld auskommen müsst.
Wie schon richtig erwähnt, eine entsprechende Mietwohnung kostet auch laufend Geld...

Ich würde zu einem Finanzberater bzw Kreditvermittler gehen, da müßte in den Konditionen schon noch mehr möglich sein...

333k€ kann sich nicht ausgehen...
376k€ plus NK macht rund 415k€ aus, plus Küche und bisschen Reserven macht 430-440k€. Minus die rund 60k€ landet man bei 370-380k€.
09.01.2021


MalcolmX schrieb: Wenn man Nebenkosten und Küche berücksichtigt,  ist man ca bei 370-380k€ Kreditbetrag, also einer Vollfinanzierung mehr oder weniger. 
Bei 3800€ ist das schon eher knapp.
Dafür könnt ihr sicherlich auf 35 Jahre gehen mit eurem Alter.

Wie schaut es mit der späteren Gehaltsentwicklung aus? Generell sehe ich allerdings kein riesiges Problem.  Vielleicht abgesehen davon dass dein Freund eher ein knapperes Gehalt hat (insgesamt gesehen eh völlig okay) und ihr mit den Kids dann vielleicht eben mit weniger Geld auskommen müsst.
Wie schon richtig erwähnt, eine entsprechende Mietwohnung kostet auch laufend Geld...

Ich würde zu einem Finanzberater bzw Kreditvermittler gehen, da müßte in den Konditionen schon noch mehr möglich sein...

333k€ kann sich nicht ausgehen...
376k€ plus NK macht rund 415k€ aus, plus Küche und bisschen Reserven macht 430-440k€. Minus die rund 60k€ landet man bei 370-380k€.

Danke für das Kommentare ! Das Haus also die 376 k sind Endbetrag also Nebenkosten sind schon inkludiert. Hätten dann beim Beginn der Ratenzahlung 13 tausend auf dem Sparkonto. Wir schätzen für die Küche rund 4-5 tausend was dann ein end Puffer von rund 8-9k sind. Ja wir sehen auch das Problem das später mal mein Gehalt vermehrt wegfällt und dann das Geld ausgeht für die jetzige Lage ist alles ok denke ich. 
Also benötigen  wir mit 45k Eigenkapital berechnet 333k Kredit und mit 55k 323k Kredit. Die Kreditberechnung  wurde für eine Kreditrate von 333k berechnet 
09.01.2021


cyberspacer schrieb: Bin kein Banker nur selber Haus + Kredit:
Du schreibst "Rate von  1118 im Monat " und "1000 Euro sparen im Monat ohne Weihnachts und Urlaubsgeld miteinbezogen  genug" ist halt voll am Limit.
Die Konditionen - vor allem Anschlussphase - mehr als mau, wenn du hier in anderen Themen mitliest.

Wir wollten nur in der Berechnung nicht das ganze Urlaubsgeld mit eingerechnen  aber werden und da sicher auch  was sparen und nicht alles ausgeben  haben aber es aus der Berechnung ausgelassen.
09.01.2021
Sparrt ihr die 1.000 € aktuell oder wäre das schon auf dem Kredit gerechnet?
Poste doch mal eure aktuelle und geplannte Einnahmen/Ausgaben-Aufstellung hier. Dann kann man leichter helfen bzw. vllt. noch Einsparpotenzial aufzeigen. Ebenfalls gibt es auch noch Input ob die angenommen Kosten fürs Haus plausibel sind. Hier ist z. B. darauf zu achten, dass die Nebenkosten für ein Haus deutlich höher, als bei einer Mietwohnug ausfallen...

LG
09.01.2021
Find ich ein bisschen knap bemessen. Vorallem die Einkommen... gibts Aussicht auf Gehaltserhöhungen?
Wenn du in als Hauptverdiener in Karenz gehst siehts mau aus... sehr riskant und vorallem seid ihr noch sehr jung für so einen Schritt. Wartet noch 3-4 Jahre ab und spart ordentlich. 
09.01.2021
Ich glaube Ihr geht da von einem etwas falschem Ansatz aus. Wenn ihr derzeit 800 Euro Miete zahlen müsst und nachher einen Kredit mit 1050 € würde ich sofort zuschlagen. Miete steigt und Kredit wird durch die Inflation immer billiger: Beispiel - 1050 € sind bei 2 % Inflation in 7 Jahren nur noch 940€ Wert. Bei der Miete ist es umgekehrt - 800€ Miete jetzt  - sind in 7 Jahren auch schon 940 €. Sprich wenn Ihr dann Kinder wollt ist es finazielle völlig egal ob Ihr in Eurem Haus oder zur Miete wohnt. Der Unterschied in absoluten Zahlen wird ca. 100€ im Monat sein. . Sparen ist gut, geht halt nicht immer und ist derzeit eh völlig unrentabel.

Ich würde deshalb einen Finanzberater suchen der mir das beste Angebot für 35 Jahre Kreditlaufzeit mit 15 Jahre Fixzinssatz besorgt, zuschlagen und mein Leben genießen.

2
09.01.2021


Rotkehle schrieb: Ich glaube Ihr geht da von einem etwas falschem Ansatz aus. Wenn ihr derzeit 800 Euro Miete zahlen müsst und nachher einen Kredit mit 1050 € würde ich sofort zuschlagen. Miete steigt und Kredit wird durch die Inflation immer billiger: Beispiel - 1050 € sind bei 2 % Inflation in 7 Jahren nur noch 940€ Wert. Bei der Miete ist es umgekehrt - 800€ Miete jetzt  - sind in 7 Jahren auch schon 940 €. Sprich wenn Ihr dann Kinder wollt ist es finazielle völlig egal ob Ihr in Eurem Haus oder zur Miete wohnt. Der Unterschied in absoluten Zahlen wird ca. 100€ im Monat sein. . .

Ich würde bei dieser Aussage aufpassen, da die Miete meistens mit Betriebskosten genannt wird, der Kredit aber ohne. Mit ca. 300€ Betriebskosten kann man sicherlich rechnen.

Allerdings gebe ich vollkommen Recht, dass Kredit, wenn dieser leistbar ist, sicherlich ein guter Weg ist. Man muss nur mal bedenken, dass z.B. Fertigteilhäuser zwischen 2 und 4 Prozent pro Jahr teurer werden. Dieses "Mehr" muss auch angesparrt werden, sollte man warten..
09.01.2021
Das ganze ist knapp aber schon möglich. Muss ja keine 20k plus Küche sein und ein ganz normaler Maschendrahtzaun tuts ja auch zum Nachbarn rüber. Da Kinder ja erst in 7 Jahren geplant sind werdets eh sehen wie gut ihr hinkommt.    

Da es ein Neubau-Reihenhaus ist ist es vermutlich auch gut verkaufbar wenn die Lage passt
und im schlimmsten Fall seid ihr mit relativ wenig bis keinem Verlust wieder draussen aus der Sache. 

1
11.01.2021
Hallo danke für die ganzen Nachrichten! wir haben uns jetzt nochmal bei einem Kreditmarkler gemeldet und schauen ob wir uns da einen besseren Kredit besorgen können und machen mit dem hoffentlich besseren Ergebnis nochmal einen Kassenübersturz  und naja dann mal schauen falls es passt und  das Haus da ist nehmen wir es und wenn es nicht mehr da ist dann hat es nicht sein sollen:) danke für die Tollen Nachrichten kritischen Nachrichten!:)  schließt sich eine Tür öffnet sich eine andere!
Herzlichen Dank und ich hoffe ich darf mich nochmal melden falls sich an der Lage was ändert oder eine neue chance auftut.!
13.01.2021


Rotkehle schrieb: Ich glaube Ihr geht da von einem etwas falschem Ansatz aus. Wenn ihr derzeit 800 Euro Miete zahlen müsst und nachher einen Kredit mit 1050 € würde ich sofort zuschlagen. Miete steigt und Kredit wird durch die Inflation immer billiger: Beispiel - 1050 € sind bei 2 % Inflation in 7 Jahren nur noch 940€ Wert. Bei der Miete ist es umgekehrt - 800€ Miete jetzt  - sind in 7 Jahren auch schon 940 €. Sprich wenn Ihr dann Kinder wollt ist es finazielle völlig egal ob Ihr in Eurem Haus oder zur Miete wohnt. Der Unterschied in absoluten Zahlen wird ca. 100€ im Monat sein. . Sparen ist gut, geht halt nicht immer und ist derzeit eh völlig unrentabel.

Ich würde deshalb einen Finanzberater suchen der mir das beste Angebot für 35 Jahre Kreditlaufzeit mit 15 Jahre Fixzinssatz besorgt, zuschlagen und mein Leben genießen.

Beste Antwort von

Möchte jetzt kein I-TüpfelReiter sein, aber der Kredit wird durch Inflation NICHT entwertet. Deine Fixzinsrate von EUR -Hausnummer- Eur 1000, sind über die Fixzinsperiode IMMER Eur 1000...Inflation ist dem Kredit blunzen. 😉
13.01.2021
Naja natürlich.  Aber in Österreich steigen ja die Löhne und daher auch die Kaufkraft laufend mit etwa der Inflation. 
Daher kann man das durchaus so ausdrücken weil die Kreditrate ja nicht mitsteigt. 
13.01.2021
Jein, die Inflation frisst den größten Teil der Nominallohnerhöhung auf. Unterm Strich ist die "Entschuldung durch Inflation"  marginal.
13.01.2021
Naja wenn ich heute 2500€ verdiene und 1000€ Kreditrate zahle und in 20 Jahren verdiene ich (jedes Jahr 2% mehr) 3700€ und zahle immer noch 1000€ Kreditrate. 
Das ist im Verhältnis zu den anderen Lebenserhaltungskosten also deutlich weniger geworden. 
Die Mietwohnung würde mittlerweile 1500€ kosten.
13.01.2021


isitreal schrieb: Jein, die Inflation frisst den größten Teil der Nominallohnerhöhung auf. Unterm Strich ist die "Entschuldung durch Inflation"  marginal.

... aber die Miete würde mit der Inflation steigen.
14.01.2021


MalcolmX schrieb: Naja natürlich.  Aber in Österreich steigen ja die Löhne und daher auch die Kaufkraft laufend mit etwa der Inflation. 

ja das möchten un immer so verkaufen, ist aber nicht so.

"Inflationsabgeltung" gibts aufs Brutto Tatsächlich bezahlt man die Inflation aber vom Netto
Dann Stille Progression
Die berechnung der Inflation für die Gehaltsanpassung ist falsch. Da sind die billigeren Fernseher etc auch drinnen.
Der tägliche Warenkorb ist entscheidend, und der ist immer über der offiziellen Inflation. Auch Mieten steigen stärker



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Baufinanzierung