« Photovoltaik / PV  |

SmartMeter E-Netze Stmk - wie lange bis online

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2  > 
  •  Benji
  •   Gold-Award
22.9.2022 - 25.9.2023
24 Antworten | 12 Autoren 24
1
25
Hallo Steirer emoji
Ich hab gestern endlich mein SmartMeter bekommen. Im Begleitschreiben heisst es locker flockig, dass es zwischen drei Wochen und 6 Monaten dauern kann, bis das SmartMeter (und natürlich die Werte) im Portal des Netzbetreibers sichtbar ist.

6 Monate???

Wie lange hat das bei euch gedauert? Danke!

  •  monika1979
  •   Gold-Award
22.9.2022  (#1)
Wir haben es seit ca einem Jahr. Nach ca. 1 Monat ging es. Seit mindestens 3 Monaten hab ich immer die Meldung, dass die Daten derzeit noch nicht stabil übertragen werden und kann gar nichts sehen.

1
  •  Maxi183
  •   Bronze-Award
22.9.2022  (#2)
Wir haben den Smartmeter seit 01.05.2022 und ich sehe die gleiche Meldung wie monika1979.
Die Datenübertragung ist noch nicht stabil genug. Laut Auskunft wird das bald behoben sein...... 

1
  •  Benji
  •   Gold-Award
22.9.2022  (#3)
Na sehr super emoji

1


  •  flomax
  •   Gold-Award
23.9.2022  (#4)
ich hab meinen seit über einem jahr und kann noch immer nicht zugreifen (nö, evn) emoji

1
  •  ck
23.9.2022  (#5)

zitat..
flomax schrieb:

ich hab meinen seit über einem jahr und kann noch immer nicht zugreifen (nö, evn)

In NÖ passiert das leider nicht automatisch, am besten per Mail ein Ticket eröffnen.


1
  •  Benji
  •   Gold-Award
23.9.2022  (#6)
Was mich daran interessiert: Funktioniert der Zugriff aufs Smartmeter nur im Portal des Netzbetreibers nicht, oder gibt es einfach keine Daten?

Anders gefragt: Angenommen ich wollte zB bei Spotty einspeisen, kriegen die dann die 15-Minuten Daten, oder auch nicht?

1
  •  Stoffal02
  •   Silber-Award
23.9.2022  (#7)
Das kann man so nicht genau sagen, da in einer Region genügend Smartmeter vorhanden sein müssen, damit die Datenübertragung funktioniert. Jeder Smartmeter ist dann wie ein Repeater.

1
  •  Benji
  •   Gold-Award
23.9.2022  (#8)

zitat..
Stoffal02 schrieb: Jeder Smartmeter ist dann wie ein Repeater

Ah, ok, verstehe... wusste ich nicht bzw. höre ich zum ersten Mal.

Dann heissts also warten emoji


1
  •  MSC1
  •   Bronze-Award
2.8.2023  (#9)
Und seht ihr die Daten schon bzw. wie lange hat es schlussendlich gedauert? Würde ja bedeuten, dass bei schlechter Abdeckung erst wieder Zählerstand etc. manuell bekannt gegeben/abgelesen werden muss?

1
  •  Maxi183
  •   Bronze-Award
2.8.2023  (#10)
Bei mir hat es 2 Monate gedauert bis ich die Daten sehen konnte

1
  •  Pretender810
2.8.2023  (#11)
Wir haben am Mitte Februar den Smartmeter bekommen.
Bis heute wird der Verbrauch nur in sehr unregelmäßigen Abständen übertragen. Umstellen auf zb 15 Minuten Taktung geht gar nicht. Statistik funktioniert gar nicht.

Und wieviel ich seit 22.3. einspeise seh ich auch nicht.

Aber hei, die 6 Monate sind ja bald um und dann sollte es ja auf jeden Fall funktionieren 😉

1
  •  MSC1
  •   Bronze-Award
3.8.2023  (#12)
Ok also kann das noch reichlich dauern.

1
  •  Turbissimo
  •   Bronze-Award
3.8.2023  (#13)
Ich habe Mitte Jänner den Smart Meter bekommen. Verbrauch und Einspeisung sehe ich bis heute noch nicht. Echt mühsam

1
  •  MSC1
  •   Bronze-Award
3.8.2023  (#14)
Dh kann man davon ausgehen, dass auch die E-Netze keine Daten haben? Also alles lokal gespeichert und dann bei ausreichend Abdeckung wird alles nachträglich übertragen? 

1
  •  Turbissimo
  •   Bronze-Award
4.8.2023  (#15)
Zumindest das digitale Zählerablesen hat bei mir per Fernzugriff funktioniert, obwohl ich im Portal keine Daten sehe

1
  •  likes4
4.8.2023  (#16)
Ich habe seit März bei den E-Netzen Steiermark einen smart meter, wie alle anderen in der Nachbarschaft auch, habe im Juli mal angerufen, weil ich keine Daten im Portal sehen konnte. Nach der Aussage des Mitarbeiters, kann man sich 5 Monate nach der Installation auf eine Prioritätenliste setzen lassen, damit man schneller online gestellt wird.

1
  •  MSC1
  •   Bronze-Award
4.8.2023  (#17)
Ok dann kann die lange Wartezeit aber nicht ausschließlich von der Abdeckung abhängen. Anscheinend müssen die auch sonst noch irgendwas auf deren Server/Portal machen damit man Daten sieht. In Summe doch sehr ernüchternd in der heutigen vernetzten Zeit.

1
  •  Jean-Luc
1.9.2023  (#18)
Ich habe am Dienstag den Austausch unseres alten dig. 2-R-Zählers (war ein Landis+Gyr E350) gegen den aktuellen Smart Meter (ein Landis+Gyr E450) getauscht bekommen.

Leider war ich selbst nicht zuhause weswegen ich da nichts fragen konnte.

Es tun sich zwei Fragen auf:

1.) Was genaut bringt der Wert 3.8.0 (Blindenergie Lieferung (+R) welche mir jetzt angezeigt wird? Ist das nur eine Info oder was genau wird da berechnet/verrechnet. Vielleicht weiß das jemand, denn ich habe nichts dazu im Netz gefunden.

2.) Der Zählerstand der Einspeisung 2.8.0 wurde mir beim alten Zähler angezeigt, beim neuen nicht mehr. Ich habe auch schon die Smart-Meter Hotline bemüht, diese hat mich dann zum Kundendienst der Energie Netze weitergeleitet und dort meinte man dass die Register wohl aktiv seien aber man könne mir da jetzt nicht weiterhelfen - man würde mich zurückrufen - natürlich bis heute nichts.
Muss die Anzeige für dieses Register aktiviert werden? wie?
Vorab: ich kann die grüne Taste (zum durchschalten usw.) nicht drücken, da der Zähler im unteren Zeil unseres Sicherungskastens versperrt ist und ich keinen Zugang dazu habe. Es wurde nur ein Taster für die graue Taste verbaut.

Im Service-Portal sind auch noch keine Daten ersichtlich (wie halt schon Thema dieses Threads - kann das halt aus diversen Gründen sehr lange dauern).

Hatte jemand einen ähnlichen Fall?

1
  •  wiwi
  •   Bronze-Award
2.9.2023  (#19)
Der E350 hat die Blindleistungslieferung 3.8.0 auch schon gemessen, vermutlich nur nicht angezeigt. Bei den Ferrariszählern musste früher noch ein eigener Blindleistungszähler installiert werden. Bei Privatkunden (< 50-100 MWh/a Strombedarf) wird üblicherweise keine Blindleistung verrechnet, das ist normalerweise nur bei Gewerbekunden mit hohem Blindleistungsbedarf (große Motoren etc. mit cos phi < 0,9) der Fall. Details findest du dann im Preisblatt zum Tarif.

Für dich ändert sich also nichts, im Optimalfall lässt du dir aber zeitnah die Kundenschnittstelle aktivieren:

https://www.e-netze.at/downloads-data/pdf.aspx?pdf=EN_Update%20Kundenschnittstelle%20Smart%20Meter_ID3282_WEB_RGB.pdf

1
  •  Jean-Luc
3.9.2023  (#20)
Vielen Dank @wiwi für die Antwort.

Bezüglich einer Blindleistung-Verrechnung steht nichts im Preisblatt und habe ich auch noch nie wo gesehen.
Aktuell steht hier: 18,62 kv ar h

Mir geht es grunsätzlich garum dass die Einspeisung richtig gezählt wird bzw. die Zählung aktiviert ist. Da ich das nicht sehe - weder am Zähler (2.8.0. wird nicht angezeigt) noch im Service-Protal (Statistik) kann ich als Laie und Kunde nicht davon ausgehen dass das korrekt funktioniert und muss hier wohl weiter Druck machen.

Zur Kundenschnittstelle:
den Menüpunkt "Unter Daten > ANSCHLUSSOBJEKTE > ANLAGE > GERÄTEKONFIGURATION: Schnittstelle aktivieren" habe ich nicht, vermutlich weil die Vorraussetzung "Zähler kommuniziert stabil: Gerätekonfiguration sichtbar" wohl noch nicht gegeben ist.

Was genau brint mir diese Kundenschnittstelle sollte die aktiviert sein?

1
  •  wiwi
  •   Bronze-Award
3.9.2023  (#21)
Damit kannst du die Werte aus dem PDF (auch 2.8.0) per MBUS in deine Hausautomatisierung/Datenbank usw. auslesen und musst nicht mehr zum Zähler rennen.

1
 1  2  > 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]


next
otovo-pv