« Innenausbau & Einrichtung

Sand/Kies in Zwischenwand füllen als Lärmschutz

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  fragnatic
21.9. - 22.9.2022
5 Antworten | 5 Autoren 5
0
Hallo Forumsgemeinschaft,

Was haltet ihr davon, in ein paar ausgewählten Innen- Wänden wo der "Schallschutz" relevanter ist, den 12er Ziegel zusätzlich mit Sand oder Kies auszufüllen um die Masse für die Dämpfung zu erhöhen?

Gedacht hab ich mir dabei, dass nur Wände ohne Installationsebene für Elektro gefüllt werden, ansonsten wirds wohl eine kleine Sauerei.
Vielleicht hat jemand schon Erfahrung damit gemacht?

PS: 12er Ziegel hab ich schon lagernd, also auf einen anderen z.B. 17er Ziegel umsteigen möchte ich jetzt nicht mehr.

  •  Hedensted
21.9.2022 ( #1)
Wände ohne Elektro werden wohl nicht allzuviel übrig bleiben, trifft das dann die richtigen Wände?

Ich stell es mir als mühselige Aufgabe vor. Du müsstest die Ziegel gleich beim Mauern füllen. Eine Wand von oben zu füllen wird nicht möglich sein.
Sand sollte dann auch eine ordentliche Qualität haben - eine Ladung aus der Sandgrube wird es da wohl nicht spielen.
Wenn ich dran denke was ich bei Spielsand für die Sandkiste hingelegt habe, da kostet deine Wand gleiche mal doppelt so viel.

Die Idee ansich finde ich kreativ und hat einen guten Ansatz, ich bin aber unschlüssig in wie weit sich das verwirklichen lässt. Ich hoffe du machst in jedem Fall eine Probe-Wand :) 

Halt uns auf dem Laufenden.

  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
21.9.2022 ( #2)
Rechne Dir mal durch, welches Volumen da zusammenkommen würde und welches Gewicht der Sand dann hätte. Es würde mich nicht wundern, wenn das ein Statik-Problem verursachen würde. Davon abgesehen: Stell Dir vor, Du musst für eine Montage ein Loch in diese Wand bohren ...

  •  tomsl
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
21.9.2022 ( #3)
Da wär's wohl einfacher du füllst die mit Schaum, aber ob das schallschutztechnisch was bringt... keine Ahnung.

Oder du machst gleich Trockenbau, da gibt es spezielle Füllungen. Doppelt beplankt mit Fermacell (2,5cm) und die Mauer ist stabiler als ein 12er Wandl.



  •  STEBEA
21.9.2022 ( #4)
Mauerst du klassisch mit Mörtel? Also wenn ja, dann stell ich mir die Befüllung mit Sand ziemlich nervenaufreibend vor. Selbst beim Mauern mit geklebten Planziegel wirds glaub ich nicht viel besser. Außerdem wie schon erwähnt wirst du spätestens beim Schlitzen/Stemmen den Sand gleich wieder sehen......glaub nicht dass du soviele Wände ohne Leitungen haben wirst. Ich hab z.B keine einzige Wand ohne.

Generell wurde mir mal erklärt, dass klassisch gemörtelte Zwischenwände mehr Schall schlucken als Planziegelwände. 
Ich habs so gemacht und ich hätte mir noch nie gedacht, dass mein Haus außergewöhnlich hellhörig ist.

 

  •  Paul_O
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
22.9.2022 ( #5)
Es gibt auch eine schwere Ausführung beim 12er (zumindest beim Eder).... hätte ich im Nachhinein betrachtet auch verbaut, hätte nicht gedacht dass der Neubau so hellhörig ist. Ich würde versuchen die normalen 12er gegen die schweren zu tauschen.




Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Klickvinyl im Keller: Keine Isolierungs-Unterlage möglich !! Ideen ?
« Innenausbau- & Einrichtung