» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Ringgrabenkollektor - Steiermark - Bezirk Weiz

11 Beiträge | letzte Antwort 12.9.2018 | erstellt 9.9.2018
Hallo Forumsgemeinde,

nach Stundenlangem lesen von diversen RGK Projekten, will ich mich nun selbst an mein Projekt wagen.
Hab mich im Trenchplaner versucht:
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=oc8VzLVVIY1fbEqwlXPN

Problem ist, dass das Grundstück nicht alzu groß ist und durch meinen Wunsch nach wohnen auf einer Ebene der Platz bereits sehr beschränkt ist.

Wäre ein senkrechter Kollektor auch eine gute Alternative?
Mir ist klar, dass dabei erhöhte Sicherheit wegen der Tiefe gefordert ist.
Wäre anstelle der langen Anbindeleitung ein gerader Kollektor besser?
Könnte auch noch den Regenschacht in den Kollektor miteinbinden.

Gibt es zurzeit Projekte in der Steiermark, wo man sich was anschauen kann bzw. auch mithelfen kann?

Für mich wäre wichtig ein Gesamtsystem zu schnüren --> RGK - Wärmepumpe - Warmwasser - FBH.
Gibt es Empfehlungen für Installateure in meiner Nähe (Bezirk Weiz, Graz oder Graz Umgebung)?

Noch ein paar Eckdaten aus dem Energieausweis:


   •  Brutto-Grundfläche 172,4 m²
   •  Bezugs-Grundfläche 137,9 m²
   •  Brutto-Volumen 638,0 m³
   •  Gebäude-Hüllfläche 562,7 m²
   •  Kompaktheit(A/V) 0,88 m -1
   •  charakteristische Länge 1,13 m
   •  Heiztage 211 d
   •  Heizgradtage 3584 K*d
   •  Klimaregion Region S/SO
   •  Norm-Außentemperatur -12,0 °C
   •  mittlerer U-Wert 0,24W/m²*K
   •  LEK T -Wert 22,86
   •  Art der Lüftung Fensterlüftung
   •  Bauweise schwer
   •  Soll-Innentemperatur 20,0 °C
   •  Referenz-Heizwärmebedarf 54,4 kWh/m²a --> ist nicht berühmt versuche ich noch durch bessere Dämmung in Bodenplatte und Decke zu verbessern
   •  Benötigte Heizleistung: 5.907 W --> laut Energieausweis

Einreichplan ist bereits bei der Gemeinde. Ich hoffe noch dieses Jahr den Rohbau aufstellen zu können.

Vielen Dank für eure hoffentlich zahlreichen Antworten,

schöne Grüße

Andreas
10.9.2018 11:18
Hallo,

freut mich, von einem neuen Projekt zu hören.

Zur Planung selbst kann ich nicht viel beitragen, da sollte wohl ein Profi ran. Sicher nicht unmöglich, aber doch recht speziell.

Ich selbst hab mein Projekt mit der Fa. Seelos aus Gratwein realisiert, kann ich uneingeschränkt empfehlen. Einziger Nachteil wahrscheinlich die vollen Auftragsbücher, aber das ist in der Baubranche derzeit ja öfter der Fall.

Ich helfe im Herbst (etwa ab Mitte Oktober) bei zwei Verlegungen von Bekannten mit, da sind helfende Hände sicher willkommen. Lässt du mir bitte Kontaktdaten per PN zukommen, dann melde ich mich, wenn es konkreter wird.
10.9.2018 19:47
Hallo Winston,

danke für die Info. 
Sobald die Mailfunktion bei mir freigeschalten ist, schick ich dir meine Kontaktdaten. 

War heute beim ersten Installateur und hab nachgefragt bzgl RGK - wurde gleich als unmöglich und nicht zu realisieren abgetan. Wenn dann nur Flächenkollektor weil ja bessere Leistungen. Hab eigentlich eh mit der Aussage gerechnet, obwohl der Installateur ziemlich Vorreiter mit WRL war. 
10.9.2018 20:22
servus Andreas, laß mich raten, Aloi...ofer ?

geh zum schmied, nicht zum schmiedl ...

dann wirst du auch mit offenen armen aufgenommen...

kannst den cuthx befragen der hat den gleichen weg hinter sich wie du...
https://www.energiesparhaus.at/forum-ringgrabenkollektor-zukunft-der-erdwaerme/41030_30#450157


10.9.2018 20:27


AndiM80 schrieb: Wenn dann nur Flächenkollektor weil ja bessere Leistungen....


hier eine grafik mit feldtest-auswertungen von flächenkollektoren, ringgrabenkollektoren und tiefenbohrungen...

Ringgrabenkollektor - Steiermark - Bezirk Weiz

ich nehe an den beitrag kennst du...
https://www.energiesparhaus.at/forum-unterschiede-rgk-zu-flachkollektor/48436
10.9.2018 21:14


AndiM80 schrieb: Gibt es zurzeit Projekte in der Steiermark, wo man sich was anschauen kann bzw. auch mithelfen kann?


lt. goolge Mape am kommende Wochenende 2,5km von dir entfernt

Warum hast du im Planer trockenen Sand ausgewählt? Hast du Probeschurfe gemacht?
Gibts Fotos davon? Dein Nachbar hat einen merklich besseren Boden.
10.9.2018 22:32
Den Sand hab ich ganz übersehen, willst du Reserven einbauen? Die sind normalerweise im trenchplanner schon berücksichtigt. Probegrabung empfiehlt sich auf jeden Fall, war selber doch ein bisschen überrascht. Und ein paar Meter weiter kann es schon ganz anders sein.

Ich habe nur Installateure mit RGK-Erfahrung aufgesucht. Bin kein Missionar und wenn der nicht will, soll er es bleiben lassen.

Wenn KNV etwas für dich ist, gleich an Siegi Katherl wenden (Außendienst-MA für die Steiermark). Der vermittelt dich dann weiter und irgendwann passt das Gesamtpaket dann.

Sonst ist die Fa. Perl in Gleisdorf glaub ich Drexel und Weiss-Partner, dort ist der RGK auch schon angekommen.
11.9.2018 9:38


AndiM80 schrieb:  
 
War heute beim ersten Installateur und hab nachgefragt bzgl RGK - wurde gleich als unmöglich und nicht zu realisieren abgetan. Wenn dann nur Flächenkollektor weil ja bessere Leistungen. Hab eigentlich eh mit der Aussage gerechnet, obwohl der Installateur ziemlich Vorreiter mit WRL war.


..ich habe gerade wieder ein Dèjà-vu
So ist es mir vor fast 2 Jahren auch gegangen. Ich war dann auch verunsichert, bzw. am überlegen ob es wirklich der RKG sein soll. Aber ich habe es trotzdem gemacht, und das war eine gute Entscheidung. Winston und ich sowie unsere Weststeiermark Connection haben mittlerweile ja schon einige Kollektoren verlegt. Und ja es gibt auch "willige" Installateure.
Wie Winston schon empfohlen hat ist auch meine erste Wahl immer Katherl Sigi anzurufen. Er hat den Überblick und weiss zu welchen Betrieb er dich schicken kann.
Ich habe mit EH Tech (Bezirk Voitsberg) gearbeitet, Winston mit Seelos (Gratwein)..beide würden sicher auch in Weiz was machen.

mbg
 
11.9.2018 9:45
Hallo Dyarne - danke für den Link - bin schon am lesen...

Hallo Mike82 - wo kann ich die Information zu den geplanten Anlagen finden?
waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de --> bin ich da richtig?
Bodengutachten gibt es keines. Meine Idee war auf Sicherheit zu setzen, deshalb der schlechte Untergrund. Hab mir mal auf eBOD die Daten angesehen, leider ist für mein Grundstück nichts verzeichnet. Gibt es noch andere Seiten wo ich mich informieren kann?

Hallo Winston - an KNV Hr. Katherl habe ich bereits geschrieben - warte noch auf Antwort. Leider war ich gestern bei Perl und dort hat mir gleich abgeraten vom RGK nach meiner Nachfrage bzw. mehrfachen Hinweis.
11.9.2018 10:11


AndiM80 schrieb: Hallo Mike82 - wo kann ich die Information zu den geplanten Anlagen finden? waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de --> bin ich da richtig? Bodengutachten gibt es keines. Meine Idee war auf Sicherheit zu setzen, deshalb der schlechte Untergrund. Hab mir mal auf eBOD die Daten angesehen, leider ist für mein Grundstück nichts verzeichnet. Gibt es noch andere Seiten wo ich mich informieren kann?


Bei mir. Die Planung war bis vor letzte Woche noch auf meinem Schreibtisch
Schick mir eine PM, dann machen wir uns alles aus.

Infos vom Boden könntest du evtl. von Nachbarbaustellen bekommen? oder einfach mal reinbuddeln.

Aber nur wegen unsicherheit trockenen Sand anzunehmen ist der Falsche weg.
Du brauchst für ein 7kW Haus in Lehm ca. 55m Graben in trockenem Sand sind schon fast 90m.
Und wenn man wenig Platz hat, ist jeder überflüssige Grabenmeter gut den man einsparen kann.
Deshalb bitte bevor du die Planung startest die Bodenklasse genau ermitteln.
11.9.2018 16:45


mike82 schrieb: Bei mir. Die Planung war bis vor letzte Woche noch auf meinem Schreibtisch
Schick mir eine PM, dann machen wir uns alles aus.


Leider funktioniert die persönliche Nachricht im Forum bei mir noch nicht. Kannst du mir eine Mail mit deinen Kontaktdaten schicken?
Dann werd ich mich mal um einen Geologen umschauen.
Nachbarn fallen aus weil Gebäude stehen schon zu lange
12.9.2018 7:01


AndiM80 schrieb: Dann werd ich mich mal um einen Geologen umschauen.


Ein kleiner Bagger und ein paar Fotos reichen auch
Kostet wahrscheinlich etwas weniger

Du hast eine PM



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]