« Pflanzen- & Garten

Rasen überarbeiten im Herbst

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2  > 
  •  DiscoDisco
25.7. - 25.8.2022
24 Antworten | 9 Autoren 24
0
Hallo zusammen!

Nachdem ich heuer meinen Rasenroboter in Betrieb genommen habe aber leider sehr viel Unkraut und Klee habe würde ich gerne im Herbst den Rasen überarbeiten!

Ich bin mir nur nicht ganz sicher wie das am besten wär!

Mein Plan:
1. Gesamte Fläche tiefe mähen
2. Vertikutieren oder Lüften? (Rasen ist 2 Jahre alt)
3. Fläche ebenen mit gesiebten Humus
4. Rasen nachsäen auf der ganzen Fläche

Vergess ich hier noch irgendwas ?

Danke

  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
25.7.2022 ( #1)
Passt so. Ich würde aber zuerst mit Weedex oder Banvel Quattro spritzen.

  •  mani11
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
25.7.2022 ( #2)
Weedex ist super. Hatte viel Weißklee dieses Jahr, jetzt nichts mehr. Andere Unkrautarten sind jetzt vereinzelt wieder da...bin aber mit dem Gesamtergebnis zufrieden.

  •  DiscoDisco
25.7.2022 ( #3)
Kann  man das auch eventuell ohne Chemie machen? 
also nur mitn Vertikutieren rausbringen? 




  •  DiscoDisco
25.7.2022 ( #4)
Bzw. wie lange wird das mit Weedex dauern ?

  •  tomsl
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
25.7.2022 ( #5)
Ich hab ein ähnliches Vorhaben für September geplant, drum häng ich nich da mal dran.
Bei mir ist ein Teil in Garten noch ohne Rasen, dort hat sich dementsprechend Unkraut vermehrt, das ich ab und zu gemäht habe. Reicht es, wenn ich da mit einem Vertikutierer drüber gehe und dan Gras ansäe, oder muss da die Fräse her?

  •  Cleudi
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
25.7.2022 ( #6)
Das kommt auf's Unkraut an. Wenn es mit dem Vertikutierer raus geht, warum nicht. Fräse als Alternative: nein. Damit zerhäckselst du höchstens Unkraut mit Pfahlwurzeln, das treibt aus Wurzelresten wieder aus und du hast plötzlich 3x so viel. Am besten wäre: ausrupfen.

  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
25.7.2022 ( #7)
Bei den meisten Unkräutern muss die Wurzel mit raus, damit Du sie los wirst. Vertikutieren reicht also nur bei den Flachwurzler. Die Wirkungsdauer von Weedex bzw. ob Du ev. wiederholen musst, hängt von der Art des Unkrauts ab, aber auch vom (bevorzugt wüchsigem) Wetter.

  •  lohner
26.7.2022 ( #8)


DiscoDisco schrieb:

Kann  man das auch eventuell ohne Chemie machen? 

also nur mitn Vertikutieren rausbringen?

Eventuell mit Kartonresten https://www.merkur.de/verbraucher/garten-tipp-trick-unkraut-beet-pappe-kartons-vernichter-kompost-90843114.html


  •  DiscoDisco
26.7.2022 ( #9)
@­MissT Danke. Ich denke ich werde da um Weedex nicht rum kommen :D
Behandlung mit dem Unkrautvernichter und dann 1 Woche später mit dem Vertikutieren starten ?

  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
26.7.2022 ( #10)
Musst Du schauen. Manche Unkräuter wie Klee lösen sich in 2 Tagen regelrecht in Luft auf. Andere brauchen 1 Woche und länger.

  •  hellsayer
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
26.7.2022 ( #11)
Ich hänge mich hier mal kurz dran, sry dafür: habt ihr Tipps für Lüfter/Vertikutier Kombigeräte? Bevorzugt Einhell rotes Akku-System, da habe ich fast alles. Danke und LG

  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
26.7.2022 ( #12)
Ich habe dieses Einhell-Akku-Gerät: https://www.zgonc.at/at/pd/Akku-Vertikutierer-GE-SC-35-Li-Solo-Power-X-Change_p_38354

Funktioniert einwandfrei, kann ich uneingeschränkt empfehlen. Lüfterwalze musst Du separat dazu kaufen. Du brauchst halt je nach Fläche mehrere Akku-Paare. Interessanterweise holt Vertikutieren auf der flachsten Stufe mehr Zeug raus als Lüften auf der tiefsten - und die Akkus halten dabei viel länger.

  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo MissT, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  tomsl
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
26.7.2022 ( #13)


Cleudi schrieb: Wenn es mit dem Vertikutierer raus geht, warum nicht. Fräse als Alternative: nein. Damit zerhäckselst du höchstens Unkraut mit Pfahlwurzeln, das treibt aus Wurzelresten wieder aus und du hast plötzlich 3x so viel. Am besten wäre: ausrupfen.

 


MissT schrieb: Bei den meisten Unkräutern muss die Wurzel mit raus, damit Du sie los wirst. Vertikutieren reicht also nur bei den Flachwurzler.

Mein Plan wäre ja gewesen: Fräsen bis ca. 20 cm Tiefe, also eigentlich umackern, Unkraut wegklauben, Planieren und Rasen ansäen. Ich hätte die Hoffnung, dass sich dann im Sept. und Okt. noch eine relativ dichte Rasendecke entwickelt, und sich somit nächstes Jahr weniger Unkraut breit machen kann. Das hilft wohl allerdings nur gegen Flachwurzler, und wir haben dort einen Mix aus Flach- und Tiefwurzlern.




  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
26.7.2022 ( #14)
Wenn es hinsichtlich Fläche/Arbeitsaufwand/Unkrautmenge zu schaffen ist, würde ich zuerst das Unkraut manuell entfernen und dann erst fräsen. Der Boden sollte zum manuellen Entfernen nicht zu trocken sein und Du brauchst Werkzeug, mit dem Du den Boden in der nötigen Tiefe auflockern kannst, um das Unkraut mitsamt Wurzel heraus ziehen zu können. Wenn Du gleich fräst, verteilst Du das Unkraut in der Erde. Je nach Unkraut wird dann aus den Samen oder im blödesten Fall aus den Wurzelstücken neues Unkraut. 

  •  hellsayer
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
26.7.2022 ( #15)
@­MissT : Danke! LG

  •  tomsl
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
26.7.2022 ( #16)


MissT schrieb: Wenn es hinsichtlich Fläche/Arbeitsaufwand/Unkrautmenge zu schaffen ist, würde ich zuerst das Unkraut manuell entfernen und dann erst fräsen

Bei knapp 600m² bezweifle ich, dass ich das alles händisch machen möchte. Eventuell reiß ich nur die Tiefwurzler raus, und hoffe dass die Flachwurzler nicht so stark durchkommen, wenn ich im Herbst Rasen anbaue.

Bei uns ist rundherum Wiese und Acker, da wird sich sowieso alles mögliche ansiedeln. Nur initial würde ich halt gerne noch halbwegs Rasen haben :-D

  •  tomsl
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
26.7.2022 ( #17)
Vorwiegend wuchter bei uns das, auch im bereits bestehenden Rasen. Wächst extrem flach und frisst sich richtig in den Rasen rein. Weiß jemand was das ist?





ETA: Dürfte ein Gewöhnlicher Vogelknöterich sein.

  •  DiscoDisco
27.7.2022 ( #18)


MissT schrieb:

Ich habe dieses Einhell-Akku-Gerät: https://www.zgonc.at/at/pd/Akku-Vertikutierer-GE-SC-35-Li-Solo-Power-X-Change_p_38354

Funktioniert einwandfrei, kann ich uneingeschränkt empfehlen. Lüfterwalze musst Du separat dazu kaufen. Du brauchst halt je nach Fläche mehrere Akku-Paare. Interessanterweise holt Vertikutieren auf der flachsten Stufe mehr Zeug raus als Lüften auf der tiefsten - und die Akkus halten dabei viel länger.

Was ist den dann der generelle unterschied von Lüften & Vertikutieren bzw. was wär in meinem Fall am Sinnvollsten ?


  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
27.7.2022 ( #19)
Beim Lüften hast du eine Walze mit Federzinken, die sind beweglich. Ähnlich einem Kamm.
Sinn ist den Rasenfilz und totes Material raus zu bekommen, die Grasnarbe bleibt unverletzt. Das lässt den Rasen atmen. Kann man alle 6-8 Wochen machen je nach dem wie dicht der Rasen ist.

Die Vertikutierwalze hat starre Messer und soll so eingestellt werden dass sie auch leicht den Boden anritzt, das heißt die Grasnarbe wird teils aufgebrochen. Sinnvoll z.B. wenn man nachsäen möchte, so kommt das Saatgut in die Rillen und kann gut anwachsen.

Viele, auch ich, nehmen nur noch die Lüfterwalze, Vertikutieren stresst den Rasen um ein vielfaches mehr.

In deinem Fall würde ich Unkraut totspritzen, erst danach tief mähen (Unkräuter nehmen das Gift nur über die Blätter auf), vertikutieren (leichtes Anritzen reicht, nicht zu tief), dann Boden ausgleichen, Walzen, Samen drauf und leicht einrechen, ev. noch eine düüünne Schicht feinen Humus oder Sand darüber um länger Feuchtigkeit zu haben. Feucht halten bis alles gekeimt ist (in einer Rasenmischung gibt es immer Sorten die früh keimen und welche die länger brauchen)


  •  DiscoDisco
25.8.2022 ( #20)
Ich bin noch am Überlegen ob ich einen Unkrautvernichter vorher sprühen soll?

Wie lange dauert das normalerweiße bis man den Rasen betreten kann in erster Linie für Katzen und Kinder? Un könnte man das auch am Abend machen auch wenn der Abend/Morgentau dann kommt?

  •  mani11
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
25.8.2022 ( #21)


mani11 schrieb: Weedex ist super. Hatte viel Weißklee dieses Jahr

Wie war das...bin am überlegen....3 Tage vor und 7 Tage nach dem Sprühen sollte es nicht regnen.
Bei mir hat es nach dem Spürhen 2 bis 3 Wochen gedauert bis das Unkraut weg war.
Betreten kann man den Rasen sobald das Mittel eingetrocknet/eingezogen ist....ich schätze mal am nächsten Tag.

 1  2  > 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Pflanzen- und Gartenforum
next