» Diskussionsforum » Fenster & Türen-Forum

Raffstore Z-Lamelle: Drehrichtung immer nur in eine Richtung?

13 Beiträge | letzte Antwort 7.1.2019 | erstellt 6.1.2019
Hallo,

ich weiß nicht genau, wie das heißt bzw. wie ich das erklären soll. Wir überlegen, Raffstores in der Wohnküche einzubauen. Nun habe ich bei Bekannten gesehen, dass diese nur die Position gerade oder die Lamellen-Außenkante nach unten zeigend einstellen können. Es ist also nicht möglich, das Sonnenlicht nach innen-unten zu lenken, wie ich es von den Innenjalousien kenne (wo man in beide Richtungen drehen kann).

Ist das bei allen Raffs so?

Danke sehr

 
6.1.2019 21:36
Ja, ich denke mal das ist bei allen Raffs so.
6.1.2019 21:53
Bei der Z-Lamelle ist das genau so. Es gibt aber auch Lamellen mit Tageslichtlenkung (Schlotterer Retrolux z.B.).

Wir haben im Wohnraum auch nur Z-Lamellen, aber es kommt bei waagerechter Stellung auch genug Licht rein. Wir haben allerdings im Wohnraum sehr große Fensterflächen. Bei kleineren Fenstern macht Tageslichtlenkung wahrscheinlich mehr Sinn.
6.1.2019 22:21
Wobei die Retrolux aber auch grob gesagt waagrecht stehen, wenn sie offen sind. Die spezielle Form der Lamellen wirft aber mehr Licht in den Raum hinein.


6.1.2019 22:28
Alles klar, danke! Also gibt es das gar nicht, dass die Lamellen in beide Seiten gedreht werden kann. Demnach sollte eigentlich die normale Z-Lamelle in weißer oder silbergrauer Farbe (9006) besser Licht in die Innenraumdecke reflektieren als dunklere Lamellenfarben.

Da es bei uns recht windig ist, hat die Z-Lamelle Vorteile/Nachteile ggü. der RETROLux Variante?
6.1.2019 22:36
Die Z-Lamelle ist profilbedingt sicher die steifste und stabilste Variante.
6.1.2019 23:27
Die Z-Lamelle kann von allen Lamellen-Formen am besten verdunkeln.
6.1.2019 23:45
Vielen Dank!
7.1.2019 9:18
Noch ein Nachsatz betreffend Z-Lamelle vs. Retrolux:
Wir sind damals vor der gleichen schwierigen Entscheidung gestanden und haben uns für die Z-Lamelle (allerdings von Wick/Kosmos) entschieden: 
+ Nach langem Hin und Her sind wir zu der Erkenntnis gekommen, dass die Retrolux den Vorteil hat, dass sie in einer bestimmten Stellung von außen ziemlich "blickdicht" ist, während man von innen gut hinaus sieht. Aus dem dafür notwendigerweise aufgefächerten Winkelbereich ergibt sich aber zwangsläufig, dass sie sehr viel schlechter abdunkelt - am einen Ende ist sie bereits "zu", am anderen Ende noch deutlich offen.
+ Den "Lichtlenkungsvorteil" sehe ich jetzt im Nachhinein eher nur mehr als Verkaufsschmäh. Wenn Du andere Lamellen eine Kleinigkeit weiter aufmachst, hast Du genauso viel Licht. Außerdem: Mehr Licht = mehr Wärme!
+ Bei uns ist der Wind ebenfalls ein großes Thema. Deshalb haben wir uns Z-Lamellen mit Seitenaufzug entschieden. Der Windgrenzwert ist bei unseren Raffstores mit 76km/h sehr viel höher als bei der Retrolux und deutlich höher als bei allen anderen (ausgenommen Metalunic). Es ist jede Lamelle mit beiden Enden in der Führung (sonst immer nur 1 Ende abwechselnd links und rechts) und es gibt keine Aufzugsbänder, die durchaus mal eine Störung verursachen oder reissen können.
7.1.2019 10:48


MissT schrieb: + Nach langem Hin und Her sind wir zu der Erkenntnis gekommen, dass die Retrolux den Vorteil hat, dass sie in einer bestimmten Stellung von außen ziemlich "blickdicht" ist, während man von innen gut hinaus sieht. Aus dem dafür notwendigerweise aufgefächerten Winkelbereich ergibt sich aber zwangsläufig, dass sie sehr viel schlechter abdunkelt - am einen Ende ist sie bereits "zu", am anderen Ende noch deutlich offen.


Wir haben auch die Retrolux verbaut - die kann man komplett schliessen und dann sind von unten bis oben alle Lamellen in der gleichen Stellung
7.1.2019 11:50
Interessant - wann hast Du sie einbauen lassen? Meine Aussagen beziehen sich auf die Retrolux-Lamellen, die Schlotterer auf Hausbaumessen in der ersten Hälfte des Jahres 2017 ausgestellt hatte.
7.1.2019 14:18
Ich kann zwar noch keine Erfahrungswerte geben, da bei mir die Fenster und die Raffstores erst dieses Jahr verbaut werden, aber ich habe die verschiedenen Raffstoretypen kombiniert. Habe im Wohnzimmer, Esszimmer Gallerie und in den Kinderzimmern RetroLux genommen mit den hintergedanken dass ich einen Sichtschutz will aber es nicht dunkel haben will und wenn es stimmt was versprochen wird sollen sich die Räume nicht so stark erwärmen. Im Schlafzimmer habe ich die Z-Lamelle und in den zwei Schrankräumen, wo es mir egal war die ganz normalen Lamellen.
7.1.2019 14:32


heinzi00 schrieb: Ich kann zwar noch keine Erfahrungswerte geben, da bei mir die Fenster und die Raffstores erst dieses Jahr verbaut werden, aber ich habe die verschiedenen Raffstoretypen kombiniert. Habe im Wohnzimmer, Esszimmer Gallerie und in den Kinderzimmern RetroLux genommen mit den hintergedanken dass ich einen Sichtschutz will aber es nicht dunkel haben will und wenn es stimmt was versprochen wird sollen sich die Räume nicht so stark erwärmen. Im Schlafzimmer habe ich die Z-Lamelle und in den zwei Schrankräumen, wo es mir egal war die ganz normalen Lamellen.


 
wenn man es wirklich dunkel haben will, sind wahrscheinlich Rollos die bessere Wahl.
Im Schlafzimmer haben wir daher Rollos genommen :)
7.1.2019 15:03


massiv50er schrieb: wenn man es wirklich dunkel haben will, sind wahrscheinlich Rollos die bessere Wahl. Im Schlafzimmer haben wir daher Rollos genommen :)


Da geb ich dir vollkommend recht, wenn man es wirklich Dunkel haben will sind Rollos sicher besser, aber ich wollte durchgehend bei Raffs bleiben.
Rollos haben auch noch den Vorteil dass sie kein Problem mit Wind haben und glaub ich noch besser isolieren wenn sie unten sind.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Fenster & Türen-Forum