» Diskussionsforum » Solarenergie und PV

PV-Module

Teilen: facebook    whatsapp    email
12.10. - 14.10.2020
3 Beiträge | 3 Autoren
Hallo Leute,

da mich das PV-Fieber voll gepackt hat u. ich eine Anlage realisieren will, mit der ich das Maximum produzieren möchte, wäre interessant zu wissen welche Module ihr aktuell empfiehlt (hohe Leistung, optimals Preis-/Leistungsverhältnis).

Danke vorab und beste Grüße
madkatze

 
 
12.10.2020
also wenn du das "Maximum produzieren möchtest", hast du dir deine Frage schon selbst beantwortet. dann musst du wohl auf höchste Leistung gehen. Hast du aber sicher nicht so gemeint.

Ich würde mal mit einem Belegungsplan anfangen und schauen, ob 60 oder 72 Zeller in der Länge besser passen (1,7m oder 2m). Bei 60 Zellern wären Stringlängen bis max 21/22 Stück super.

Für mich ist eindeutig der Preis/kWp bzw /Wp wichtiger als maximale Leistung. Und wenn ich sehe, wie die Preise bei den Modulen nach unten gehen, kommen mir die Tränen.

Nett wäre z.B. : https://www.photovoltaik4all.de/solarmodule/trina-solar-honey-m-tsm-375de06m.08ii 375Wp für 139,90 brutto, Achtung Modullänge ist größer als normal
13.10.2020
Ich würde auch, wie alpenzell schreibt, die Modulgröße so wählen, dass möglichst viele auf die verfügbare Fläche passen. Mittlerweile gibt es ja da eine recht große Auswahl.
Habe selbst z.B. 460W Jinkos (JKM460M-7RL3-TV) gekauft, da sie mit 2,20 Meter perfekt zur Länge des Hauses passen. 
Kostenmäßig sind oft längere Module pro Watt peak günstiger, da man meist auch Montagematerial spart.
14.10.2020
Ein guter Preis pro Watt hilft natürlich bei der Amortisation. Wenn der Platz sehr knapp ist, kann es trotzdem Sinn machen, stärkere Module zu verwenden, um auf eine vernünftige Anlagengröße zu kommen.


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Solarenergie und PV