» Diskussionsforum » Solarenergie-Forum

PV Angebot

21 Beiträge | 19.9. - 7.10.2019
Hallo kann mal wer über das Angebot drüber schaun?

Speicher wird dann in 1-2 Jahren kommen deswegen der Hybrid und die teuere Freischaltbox.

Ist für ein Zwei Familienhaus.


PV Angebot


PV Angebot


 
19.9.2019 9:55
möchtest du die Anlage als Notstromgenerator verwenden, oder wozu die Freischaltebox?
Mir wäre das 1700€ nicht wert...
Ich finde, dass die Module zu teuer sind, Qcells G4 sind doch die Vorgänger der G5, welche mir mit 142€ netto angeboten wurden. WR weiß ich nicht, ich verwende einen Plenticore Plus, der kostet aber mit 7kW 20% weniger als der Fronius, somit müsste der kleinere Plenticore noch günstiger sein, an den lassen sich auch BYD-Speicher anschließen...
Die Montage kommt mir dafür schon fast zu günstig vor, nachdems nach Aufwand verrechnet wird kommt da u U noch was dazu.....dein Angebot ist, würde ich mal behaupten, marktüblich aber sicher nicht gut.
19.9.2019 9:58
bei der montage werde ich mithelfen deswegen wirds günstiger.
Und ja die Anlage soll auch als Insellösung arbeiten könne (deswegen der Hybrid und die Freischaltbox) - ich weiss es wird sich nie rechnen, aber möchte es eben gerne haben und bin dazu auch bereit etwas mehr zu zahlen 
19.9.2019 13:30
Was ist der Unterschied zwischen den G4 und G% ? finda da icht wirklich was nur das bei meinem Angebot mono angeboten sind, die es seltener gibt im internet


19.9.2019 13:49
Meiner Meinung sind G5 und das G6 mit Halbzellen-Technologie, also doppelt so viele Zellen und haben den etwas besseren Wirkungsgrad. Auch bei Beschattung sollen sie etwas besser sein (wenn weniger Zellen beschattet werden gibt's auch weniger Verluste). Beides meiner Meinung nach vernachlässigbar.
Wobei das G4 lt. Datenblatt nur bis 320W geht....
https://www.q-cells.de/produkte/solarmodule/qpeak-g41.html

edit: Monokristallin sind sowohl das G4 als auch G5 und G6....
19.9.2019 17:13


sn0000py schrieb: Und ja die Anlage soll auch als Insellösung arbeiten könne (deswegen der Hybrid und die Freischaltbox) - ich weiss es wird sich nie rechnen, aber möchte es eben gerne haben und bin dazu auch bereit etwas mehr zu zahlen

 
Wird dir das garantiert.
Was willst dann im Inselbetrieb betreiben?
Laut einem Elektriker funktioniert das nicht sobald du größere Verbraucher wie z.B. eine WP hast. Da fällt dir beim Start die Spannung runter.
Laut diesem Elektriker kosten Systeme die das können >10k.


19.9.2019 17:37
Also laut meinem Elektriker, kann ich einen Bereich definieren der vom Wechselrichter versorgt wird.Ist dieser Bereich zu groß sprich zuviel Last, dann schaltet der Wechselrichter ab, und probiert es nach einem Intervall noch mal.
Sprich man kann dann Geräte ausschalten oder Sicherungen runterklappen.
Dann sollte der Wechselrichter einschalten.
Das soll angeblich auch ohne Batterie gehne, also mit den PV Modulen, wenn genug Sonne und wenig Last drann hängt - man wird zwar einige Ein / Ausschalt zyklen haben, aber für gewisse Sachen eventuell reichts
19.9.2019 21:37
Und das ist dir 1700 Wert?
Das kannst doch später immer noch Nachrüsten.
20.9.2019 7:33
Jein, habe eignetlich mit 1000 euro sowas gerechnet.Dahür würde es mich interessieren was die anderen so Aufpreis hatten, für einen Inselbetrieb?
20.9.2019 12:03
Ich persönlich warte auf die neuen WR von Fronius:
https://fronius.com/de-at/austria/solarenergie/kompetenzen/gen24plus
Hier finde ich den PV-Point interessant. Für den unwahrscheinlichen Notfall hat man dort günstig Notstrom. 
Die Netzfreischaltbox ist teuer und verbraucht ständig Strom (wenn ich mich recht erinnere sind es ca. 24 Watt). Eigentlich versucht man ja Standy-By-Verbräuche zu verringern und nur da einzusetzen wo es sinnvoll/notwendig ist. Ich halte das bei unserem Stromnetz als für nicht notwendig, aber das ist nur meine persönliche Meinung.
30.9.2019 16:03
Hallo.....einen inselbetrieb ohne batterie höre ich zum ersten mal. Der wechselrichter braucht ein vorhandenes netz um sich darauf synchronisieren zu können. Die idee dieses netz mit einem notstromgenerator zu simulieren halte ich für unnötig rausgeschmissenes geld. Nebenbei ist eine pv normal im notstrombetrieb abzuschalten...damit das zusammenspiel überhaupt funktioniert brauchst ein aggregat welches ziemlich genau auf 50Hz kommt, da meines wissens bei ner abweichung von 0,3 Hz der Wechselrichter abschaltet. Da würd i ma gleich nen akku besorgen bevor i ma um 3000 so ein aggregat kaufe.
30.9.2019 16:11
Soviel ich weiss bruacht der Hybrid eben kein vorhandens Netz, da würde das ja dann ein totaler unsinn sein.
Aber das mit den neuen Gen24 Modellen, egal, ob dann auf 3 Phasigen Notstrombetrieb, oder nur diese 1phasige Steckdose, ist schon interessant, vorallem, da ich dann auch mehr Module auf Dach bekommen (da der ja 2 Stränge Module verarbeiten kann nicht wie der alte Hybrid nur einen)

Ich bin gerade am abklären, das ich einen "normalen" Wechselrichter bekomme, und dann wenn der Gen24 rauskommt, dann einen Umtausch mache - wäre mir am liebsten :D
30.9.2019 17:51
Also das mit dem notbetrieb ohne akku ist totaler unsinn....der hybrid arbeitet halt mit akku und netz, also er übernimmt die regelung. Es ist ja ok wenn du dich gleich für den hybrid entscheidest sofern der akku nicht erst in 10 jahren kommt. Mein bruder hat auch nen normalen fronius genommen, und jetzt (2 jahre später) ersetzt er ihn weil er nen speicher einbauen lässt. Sowas ist dann ärgerlich....
30.9.2019 20:13
Steht aber sogar auf dem Datenblaat bei Fronius :
* Notstrombetrieb ohne Batterie ist möglich, allerdings kommt es hierbei wetterbedingt zu Abschaltungen und
reduzierten Leistungswerten.
1.10.2019 8:46
Sorry für meine fakenews!!! Dein wechselrichter ist wirklich geeignet für den notbetrieb, hab mich an der quelle informiert . Nur darfst du deinen hybrid nicht im reinen inselbetrieb fahren, sondern maximal 30%. Aufgrund der unsymetrischen belastung welche du im notbetrieb hast fliesst natürlich strom über den neutralleiter, dass hat zur folge das die elektronischen bauteile schwer belastet werden. Darum ist der netzfreischalter natürlich verpflichtend wenn du dieses ding verbaust....mir persönlich fehlt da aufgrund der eingeschränkten nutzungsmöglichkeit ein wenig der sinn dahinter (zumindest im privatgebrauch). Da du aber sowieso den speicher in 1-2 jahren planst und den wechselrichter derzeit nicht im inselbetrieb fährst ist das schon voll ok. Die preise sind marktübliche elektrikerverkaufspreise, mein freund verkauft den gleichen wechselrichter für 1400 netto, aber er montiert ihn auch nicht.  Dank dir wieder a bissl gscheiter geworden 😂😂
2.10.2019 9:14
So, also nachdem wir heute da Dach neu vermessen haben (bzw gestern) bekommen ich bis zu 35 Module auf das Dach rauf
Und werde mit dem Fronius Symo 10.0-3-M Starten und im 2 Qartal 2020 dann auf den Gen24 wechseln.
2.10.2019 11:10
Ists dir da nicht schade ums Geld wenn du weisst dass du bald den WR wechselst?
2.10.2019 11:34
mein elektriker nimmt mir den "normalen" WR dann wieder zurück
2.10.2019 16:18
Ich weiß jetzt nicht genau, wie sich eine Notstromlösung realisieren lässt.
Aber ich denke, dass könntest du auch mit einem Kostal Plenticore Plus mit 8,5 oder 10kW starten.
Der hat 3 DC Eingänge, da könntest du dann später ohne Umwege BYD-Speicher anbringen.

Du könntest dir auch das Hauskraftwerk von E3DC ansehen...
https://www.e3dc.com/produkte/s10-e/
3.10.2019 15:17
Ich habe genau die Konfiguration laufen, die du im Endausbau haben willst. Der Netzfreischalter ist bei meinem Wechselrichter bereits integriert:
https://www.panta10.com/
7.10.2019 8:08


Seppl82 schrieb: Ich weiß jetzt nicht genau, wie sich eine Notstromlösung realisieren lässt.
Aber ich denke, dass könntest du auch mit einem Kostal Plenticore Plus mit 8,5 oder 10kW starten.

Leider Nein. 
Die Kostal Plenticore Wechselrichter können keinen Notstrom. Sobald bei dem das Stromnetz aus ist, geht der Plenticore auch aus. 
Eine Batterie kann man am Plenticore anschließen, aber ohne Netzstrom geht auch das nicht.
7.10.2019 9:19
Ja den Panta10 habe ich auch schon mal etwas genauer angeschaut, von den Daten her wäre der auch nicht schlecht, allerdings möchte aufgrund von Service und co doch lieber bei Fronius bleiben. Auch wenn ich weiss dass ich da etwas mehr zahlen nur wegen dem Namen.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Solarenergie-Forum