« Photovoltaik / PV  |

PV Angebot Wien

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  Valon1981
8.2.2024
6 Antworten | 3 Autoren 6
3
9
Hi,
Ich habe folgendes Angebot für eine 11 kWp kWp [kWpeak, Spitzenleistung] PV Anlage vorliegen.

  • 1. Jinko Neo 440 BF
    Garantie 15 Jahre
    Leistungsgarantie 25 Jahre
    24,00 Stk 3.312,00 EUR
  • 2. Schletter-Endklemme
  • 3. Schletter-Bodenprofil-Fixgrid
  • 4. Schletter-Fixgird-15-unten
  • 5. Schletter-Fixgrid-15-mitte
  • 6. Beschwerung
  • 7. Schletter-Bautenschutzmatte
  • 8. ALU-Schelle
  • 9. Sicherungslasttrennschalter
  • 10. EVN Zählerklemmleiste
  • 11. Aluminiumschlauch
  • 12. Leitungsschutzschalter C20/3N EATON - PLSM C20A/3N
  • 13. Kabelkanal
  • 14. Huawei Sun2000 10KTL-M1
  • 15. Solarkabel 6mm Schwarz/ Rot - UV-beständig 140,00 lfm
  • 16. Starkstromkabel E-YY-J
  • 17. Huawei Smart Meter
  • 18. Erdungsbandschellen OBO
  • 19. Erdungsdraht
  • 20. Überspannungsableiter OBO
  • 21. Verteiler Kleinmaterial pauschal
  • 22. Prüfprotokoll Photovoltaik
  • 23. FI Fehlerschutzschalter 100mA - PFIM 40/4/01-S/A
  • 24. AP Verteiler
  • 25. Sicherungslasttrennschalter 35A D02
  • 26. Abwicklung Netzbetreiber
  • 27. Montage Module 56,00 Std 68,00 EUR 3.808,00 EUR
  • 28. Montage/ Anschluss Zählerkasten AP-Verteiler 7,00 Std 68,00 EUR 476,00 EUR

Gesamtbetrag 13.066,26 EUR

Ich habe über zwei Ecken einen Professionisten drüber schauen lassen, konnte aber mit der ausführlichen, schriftlichen Antwort die ich aber als Laie nicht bewerten / einordnen kann:

  • Es sind offensichtlich günstige Module, er soll fragen wieviel Leistung-Optimierer Kosten! Die gibt es von Huwai auch.
  • Es sieht so aus das das Angebot auf Stunden Basis ist, und nicht eine pauschale!(ist kein Nachteil aber es ist halt zu berücksichtigen, nicht das regiestundenzettel ungelesen unterschrieben werden)
  • Ich habe den Verteiler noch nicht gesehen aber 1stk Nozed ist oft Zuwenig, um technisch korrekt zu sein
  • Das Befestigungmaterial ist vom Hersteller her das hochwertigste, das Produkt kann ich nicht beurteilen!
  • Der Aluschauch hat meiner Meinung für R11 zu wenig Windstärke, und heizt sich in der sonne sehr stark auf, aber den nehmen viele, aber das heißt nicht das es richtig ist

Anmerkungen:

  • Der Professionist der drüber geschaut hat, wohnt laut meinem Bekannten zu weit weg, als dass er mir selbst ein Angebot legen wollen würde.
  • Ich habe weitere Angebote, die vergleichbare bzw. großteils idente Bauteile verbauen, preislich liegt nur eines hier in der Nähe, die anderen sind eher im Bereich 16-20k - was  mir ehrlich gesagt eher hochpreisig erscheint (Wien Aufschlag?)

Nun meine Fragen dazu:
1. Ist das ein gutes Angebot?
2. Wie seht ihr die Anmerkungen bzw. was davon sollte ich unbedingt nachbessern lassen?
EDIT:
3. Angenommen ich würde noch auf die "Gas raus WP WP [Wärmepumpe] rein"-Förderung spitzen, gibt es da etwas zu beachten (Bestellung innnerhalb eines gewissen Zeitraumes, zusätzliche Kombi-Förderungen für neue PV+WP,...)
4. Kann ich es dann auch so einstellen, dass die WP WP [Wärmepumpe] hauptsächlich unter Tags läuft und Nachts (stärker) absenkt? Oder ist das nicht schlau aus ... Gründen? (Unser aktueller Jahresverbrauch sind 1900 kWh Strom und 9900 kWh in Gas)

Zur WP WP [Wärmepumpe]-Eignung:

Wir haben zwar überall nur (moderne) Heizkörper, diesen Winter kamen wir mit ca 35 Grad Vorlauftemperatur durch und immer im ECO Modus gut durch, wir hatten zwei Tage, wo es drinnen nicht richtig warm wurde (18 Grad), ansonsten war uns immer warm (generell haben wir auf 20 Grad eingestellt und dafür einen Pulli an). Es gäbe auch die Möglichkeit einen Schwedenofen recht zentral aufzustellen um so etwas abzufangen bzw. die WP WP [Wärmepumpe] bei starkem Minus zu entlasten.

Sorry für den vielen Text und danke im Voraus für eure Antworten

  •  melly210
  •   Gold-Award
8.2.2024  (#1)
Hi, wir sind auch aus Wien. Preislich finde ich es soweit ok, ihr liegt bei 1180/kwp. Wir haben for 2 Wochen 8,36 kwp kwp [kWpeak, Spitzenleistung] für 1130/kwp abgeschlossen. Unsere Firma bietet ab 10 kwp kwp [kWpeak, Spitzenleistung] um 1000/kwp an wenn keine Extra-Arbeiten anfallen, aber mag gut sein daß bei euch irgendwas extra wäre, das Dach nicht so einfach ist o.ä. Also ja ok aus meiner Sicht.

Daß die Module nicht so optimal sind würde ich wie dein Bekannter auch so sehen. Wahrscheinlich will er da was verbauen daß er noch auf Lager hat. Schau ev. mal ob du dir nicht die neuen Glas/Glas Modultypen reinverhandeln kannst bei gleichem Preis.

Wegen der Wärmepumpe: viele können mit der PV Anlage kommunizieren und bevorzugt dann arbeiten wenn die liefert. Ggf bei der Auswahl des Geräts darauf achten daß es diese Funktion hat.

2
  •  Valon1981
8.2.2024  (#2)
Darf ich fragen, bei wem ihr abgeschlossen habt?

Und welche Module kannst du empfehlen hinein zu verhandeln?

1
  •  bauherr79
  •   Silber-Award
8.2.2024  (#3)
Hallo, hab ebenfalls eine PV-Anlage (derzeit 16 kwp kwp [kWpeak, Spitzenleistung] - wird vielleicht noch erweitert um paar Module) und eine Wärmepumpe, die mit dem Wechselrichter kommuniziert.
Ich nutze sowohl für Warmwasser das ganze Jahr über sowie im Winter die Möglichkeit, dass sich der Warmwasserspeicher und Pufferspeicher für die Heizung bei ausreichend PV-Strom aufs Maximum aufheizt, damit ich dann länger damit auskomme, ohne Strom für das Laufen der Wärmepumpe beziehen zu müssen. Deshalb habe ich bei der Wärmepumpe auch eine Nachtabsenkung eingestellt von 19 - 8 Uhr. In der Zeit kühlt das Haus nicht aus und am nächsten Morgen oder Vormittag (wenn erforderlich) läuft die Wärmepumpe wieder (mit hoffentlich PV-Strom). Auf diese Weise erspare ich mir eine Menge an bezogenen Strom, wo man MWSt, Netzgebühr etc. zahlen müsste.

2


  •  melly210
  •   Gold-Award
8.2.2024  (#4)

zitat..
Valon1981 schrieb:

Darf ich fragen, bei wem ihr abgeschlossen habt?

Und welche Module kannst du empfehlen hinein zu verhandeln?

Greenotec. Die Glas/Glas Module haben eigentlich alle Hersteller mittlerweile im Angebot, weil die großen Fabriken in China darauf umgestellt wurden. Wir kriegen diese von Trina ico https://www.trinasolar.com/de/product/VertexS-NEG9R.28

Aber wie gesagt, gibts auch von diversen anderen Anbietern. Das wären zb die von Luxor ico https://www.luxor.solar/de/solar-module/eco-line-gg/hjt-glass-glass-bifacial-solarmodule.html

Und die von Jinko ico https://www.mg-solar-shop.de/Jinko-Tiger-Neo-430-Wp-N-Type-Glas-Glas-Solarmodul-54HL4R-BDV

2
  •  Valon1981
8.2.2024  (#5)
Danke dir. Wieder etwas schlauer geworden, es sind eh die von dir verlinkten Jinko N-Type Module also eh schon Glas / Glas - danke nochmal für den Link, ich hab nur in deinem Link gesehen dass die Glas / Glas sind.

Die Montage der Anlage ist bei uns eigentlich so simpel wie es nur geht, Flachdach mit Bitumen, XPS und dann ein Haufen große Flußsteine. Auf einer Seite gibt es einen Rauchfang, ansonsten ist das Dach leer und schön flach.

Man muss halt im Keller einen eigenen Sicherungskasten setzen, da dort die Hauptleitung rein geht und der Sicherungskasten im Vorzimmer einfach zu klein ist bzw. dort kein Platz ist. Dafür ist aber im Keller ausreichend Platz und alles super zugänglich.

Also komplexe Montage würde ich da eher nicht vermuten emoji

1
  •  melly210
  •   Gold-Award
8.2.2024  (#6)

zitat..
Valon1981 schrieb:

Danke dir. Wieder etwas schlauer geworden, es sind eh die von dir verlinkten Jinko N-Type Module also eh schon Glas / Glas - danke nochmal für den Link, ich hab nur in deinem Link gesehen dass die Glas / Glas sind.

Die Montage der Anlage ist bei uns eigentlich so simpel wie es nur geht, Flachdach mit Bitumen, XPS und dann ein Haufen große Flußsteine. Auf einer Seite gibt es einen Rauchfang, ansonsten ist das Dach leer und schön flach.

Man muss halt im Keller einen eigenen Sicherungskasten setzen, da dort die Hauptleitung rein geht und der Sicherungskasten im Vorzimmer einfach zu klein ist bzw. dort kein Platz ist. Dafür ist aber im Keller ausreichend Platz und alles super zugänglich.

Also komplexe Montage würde ich da eher nicht vermuten

Ah ok. Na bei uns ist der Sicherungskasten schon vorbereitet und die Leerverrohrung zum Dach gibts auch, dafür ist unser Dach komplizierter. Die Hälfte Flachdach, die Hälfte Steildach (45 Grad).


1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Balkonkraftwerk auf dem Nebengebäude