« Baufinanzierung

·gelöst· Problem mit Wüstenrot Finanzierung - bitte dringend um Hilfe

Teilen: facebook    whatsapp    email
23.6.2022
7 Antworten | 4 Autoren 7
0
Liebe Spezialisten,

heute hat mich mein WR WR [Wechselrichter] Bankberater kontaktiert und mir unfassbares mitgeteilt. Kurz der Sachverhalt: ich habe einen Hauskredit mit 330k lt. KSV, da sind 30 offen. Ich habe parallel 2 zu vermietende Wohnungen finanziert, einmal BACA einmal WR WR [Wechselrichter], beide ca. 180k Kredit bei 90k EK jeweils.

BACA ist schon komplett durch, hat abgerufen, KSV-Eintrag erfolgt. Meint WR WR [Wechselrichter]: durch die KSV-Eintragung für die eine Wohnung ist mein Rating jetzt (waurm auch immer jetzt) derart schlechter (natürlich wusste der Berater von der 2. Finanzierung und den Summen, die Kredite bzw. die Darlehensanträge wurden auch ungefähr zur gleichen Zeit Ende März abgeschlossen) und meine Konditionen (10J) gibt es nicht mehr. Daher Worst-Case: 20J auf 3.5% oder variabel.

Frage an euch (eventuell werde ich im worst-case meinen Rechtsschutz damit beschäftigen): Kann so eine Frechheit sein? Nur weil die Idioten nicht weiter tun (KV wurden bereits unterfertigt, der KP ist ansich also schon fällig) soll ich jetzt quasi alleine die "Krot" fressen und alles so hinnehmen? Ich kann nichts dafür, dass die Bank beim Erstrating nicht die korrekten Summen erfasst hat, nicht weiter tut, meine Kondition (10J fix) gestrichen hat. Und bei meinen Daten (ich habe auch nachweislich noch Barvermögen in Form eines Aktiendepots von fast 50% der Kreditsumme) sollte die Finanzierung überhaupt kein Problem sein. Wir suchen nach einer Lösung. Aber: ich will gewappnet sein. Hättet Ihr da vielleicht einen Tipp für mich? Für mich klingt das ja schon fast nach Betrug bzw. Verzögerungstaktik der Bank weil sie meine "gute Kondition" nicht mehr hergeben wollen.

Vielen Dank und LG

23.6.2022 ( #1)
Du hast 3 Kredite, sofern ich das richtig verstehe:

30K (noch offen) für das Haus
90K Wohnung 1
90K Wohnung 2

Alle drei Immos wurden ja geschätzt, die Besicherung ist durch rund 50% Eigenkapital mehr als ausreichend gegeben. 
Bei der Leistbarkeitsrechnung wurden alle 3 Kreditraten berücksichtig? Ebenso die Mieteinnahmen? 
Also warum sollte dein Rating schlechter sein? Die BA hat damit kein Problem, das weiß ich. Warum da jetzt die Wüstenrot Probleme macht, ist mir gelinde gesagt ein Rätsel. Diese muss genauso eine Leistbarkeitsrechnung/Haushaltsrechnung anstellen, alle Kreditraten ausgabenseitig sowie Mieteinnahmen einkommensseitig berücksichtigen.

Dein Antrag wurde mit diesen Parameter bei der Wüste vorgeprüft, dabei waren die obigen Paramter bekannt, das ist ein eigener Punkt beim Darlehensantrag.
Somit ist ein späteres verschlechterndes Rating unlogisch. Das *Warum* würde ich auf jeden Fall beim Kompetenzträger bei der Wüste erfragen. 

Ich denke, VKI oder RS haben keine Handhabe, da der Darlehensantrag und die ausgewiesene Konditionenübersicht beim ESIS bzw. Beiblatt keine Darlehens- bzw. Finanzierungszusage darstellt. 

Echt eine bescheidene Aktion - ich habe da jetzt schon einige AHA-Erlebnisse gehabt. Dass dein Fall in deren Parameter nicht 100% reinpasst aufgrund der Fülle der Anträge, liegt hier nahe. Nach dem Motto friss oder stirb.

  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des durchblicker-Partnerprogramms.
Hallo speeeedcat, kostenlos und unverbildlich kann man Kredite auf durchblicker.at vergleichen, das hilft auch das Angebot der Hausbank besser einschätzen zu können.
23.6.2022 ( #2)
Hallo und danke für die schnelle Antwort. ESIS habe ich leider noch keines erhalten sondern nur ein Angebot, beim Antrag habe ich den 2. Kredit nach Absprache mit dem Berater nicht berücksichtigt, da dieser zu dem Zeipunkt noch nicht abgeschlossen war. Ich habe den Berater aber sehr wohl auf die 2. Finanzierung schriftlich hingewiesen. Ich fürchte, dass der Vogel zum Aufbessern der Konditionen das alles absichtlich so schöngerechnet hat und jetzt eben das Problem hat, dass aktuell der 2. Kredit "schon" da ist und ihm die Rechnung versaut. Ich bin halt jetzt unter Zugzwang, da eine andere Finanzierung in der kurzen Zeit kaum möglich ist. Ganz verstehe ich das Problem dennoch nicht - selbst mit dem neuen Kredit und der Rate sollte sich alles locker ausgehen, ich habe ja noch eine Frau die nirgends reingerechnet wird sowie Barvermögen. 

Also aus meiner Sicht kann ich bisher von WR WR [Wechselrichter] nur abraten - sei es wegen der langen Bearbeitungszeit, sei es wegen der Aktion bei mir. LG

23.6.2022 ( #3)
Bitte gerne.
Hmmm, da schaut die Sache noch schlechter aus, wenn es über das Angebot nicht hinausging. Dieses ist unverbindlich....
Was sagt der Berater zu der Sache? Was sein Vorgesetzter? 



23.6.2022 ( #4)
Das klingt alles ein bisschen eigenartig, wobei ich auch sagen muss, dass es mir für die Bewertung des konkreten Falles auch an Erfahrungswerten mangelt. Wenn ich zwei oder mehrere Objekte desselben Käufers/Kreditnehmers in absoluter Zeitnähe finanziert habe, dann bei derselben Bank - einfach auch, um Konditionenvorteile noch stärker zu heben.

Hat Wüstenrot schon eine Finanzierungszusage mit den Erstkonditionen ausgesprochen oder war der Antrag noch in der Risikoprüfung?
Beim Wüstenrot Darlehensantrag selbst ist auf Seite 2 unter Kreditverbindlichkeiten anzukreuzen "Es bestehen keine aufrechten Verbindlichkeiten" oder "Detailauskünfte über bestehende Kreditverbindlichkeiten". Selbst wenn der Wüstenrot-Berater wusste, dass es künftig Verbindlichkeiten gibt, gäbe es keine aufrechten Verbindlichkeiten.

Wenn der Antrag nicht priorisiert wurde (diese Möglichkeit gibt es für Kooperationspartner bei Immokäufen), dann hat es entsprechend lange gedauert, bis das Risikomanagement diesen in die Hand bekommen und eine KSV Abfrage gemacht hat, bei der jetzt natürlich die Bank Austria drinnen steht.

Auch die Bank Austria hat in ihrer Finanzierungszusage stehen: Sollten uns bis zur Inanspruchnahme der Finanzierung Umstände bekannt werden, welche eine Bonitätsverschlechterung bedeuten, behalten wir uns vor unsere Zusage zurückzuziehen.

Wenn Wüstenrot schneller gewesen wäre, wäre es interessant wie BA reagiert hätte, weil streng genommen die Grundlage für die Kreditbeurteilung auch dort eine andere war, als zum Zeitpunkt der Kreditvertragserstellung.

Warum das Rating jetzt schlechter geworden ist, kann ich auch nicht beurteilen. Die Ratingmethodologie der Banken ist von außen nicht wirklich zu durchschauen.

Betreffend rechtliche Schritte: bin da bei speeed - solange keine formelle Zusage erfolgt ist, gibt es auch keinen Anspruch auf die Kondition.

23.6.2022 ( #5)
Schöne alte Zeit, wo man bei der Raika vom Filialleiter mit einem Handschlag finanziert hat. Das was sich da jetzt gerade abspielt, ist an Kundenfeindlichkeit nicht zu überbieten. Ist eigentlich lächerlich, da die Banken gefühlt ja nurmehr von Immofinanzierungen leben - was anderes wird eh kaum mehr finanziert. Sry aber als Kunde fühle ich mich da schon krass im Stich gelassen, vor allem, da man ja nichts geschenkt will. BAGBAG [Bearbeitungsgebühr] von 2%, Kontoführungsgebühren... man wird eh ordentlich zur Kassa gebeten und ist dann auch noch Bittsteller.

Also danke für euren Input. Heisst für mich: friss oder stirb. Wird halt variabel finanziert und in kürzester Zeit getilgt bzw. dann, wenn die Zinsen zu hoch sind. Das Insitut sieht mich dann nie wieder.

LG

23.6.2022 ( #6)
gerne


hellsayer schrieb: Schöne alte Zeit, wo man bei der Raika vom Filialleiter mit einem Handschlag finanziert hat.

Die Zeit kommt definitiv nie wieder.


23.6.2022 ( #7)


hellsayer schrieb:

Schöne alte Zeit, wo man bei der Raika vom Filialleiter mit einem Handschlag finanziert hat...

...und dabei wahrscheinlich ziemlich über den Tisch gezogen wurde, da

.) mangels Internet die Vergleichsmöglichkeiten ziemlich gering waren und
.) man sich sicher war, gute Konditionen an Land gezogen zu haben, weil der Raika-Typ "a guada Spezl is"




Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Fixzins: was ist noch moeglich?
« Finanzierungsforum