» Diskussionsforum » Forum rund um's Haus

Pool direkt auf Wiese stellen?

Teilen: facebook    whatsapp    email
17.3. - 21.3.2020
7 Beiträge | 6 Autoren
Hallo Forum,

der aktuellen Krisensituation nach kann es ja schon fraglich sein, ob es heuer mit dem Freibadbesuch noch was wird...

Sollte die Familie hoffentlich gesund bleiben und das Land auch hoffentlich nicht im Chaos untergehen, wäre natürlich eine Abkühlmöglichkeit im Garten vor allem für die Kinder nett.

Frage: Kann ein Aufstellpool um ein paar Hunderter direkt auf eine Wiese gestellt werden, soferne man deren Schädigung in Kauf nimmt, oder gibt es handfeste technische Gründe, die dagegen sprechen?

Danke für eure Antworten,

mfG
Bergsteirer

 
 
18.03.2020
Hi, wir hatten eine dünne Schicht Sand drunter. Jetzt ist das eine Mischung aus Sand/Erde/Unkraut. Geht. Würd nur schauen, dass keine grüßeren Steine drunter sind.
Sg Dirm
18.03.2020
Dazu gibt es jede Menge Beiträge. Sonst einfach in den Poolforen gucken. Bei den kleineren Planschbecken geht das noch, alles andere aber ohne Unterbau nicht lange von Freude bzw. teilweise sogar ein Risiko.
18.03.2020
Wir hatten ein 17m3 Becken auf die 100%ig gerade wiese gestellt. Die stützen hatten wir auf 4cm Betonplatten die ich auf Höhe ok wiese eingegraben habe- unter Platten ordentlich verdichteten Split. Hielt 3 jahre ohne Probleme


19.03.2020
Ich hatte Jahrelang einen "Obelix-Topf" einfach auf der Wiese stehen. Also diese selbstaustellenden Pools mit einem aufblasbaren Ring oben. Im Winter zusammengefaltet und in den keller.
Ging ohne Probleme!
19.03.2020
Also alles unter 30m3 und <120cm Wassertiefe würd ich auch nicht als Pool bezeichnen. ;)
20.03.2020
Ich würde 30 oder 40mm XPS Platten drunter legen damit man einen ebenen Untergrund hat.
Die Plane ist dann auch gegen Steinchen (Planentod) geschützt - angenehmer zum gehen ists auch.
21.03.2020
Danke für eure Infos!



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Forum rund um's Haus