» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Platte hinter Kamin, hilfe

10 Beiträge | letzte Antwort 13.3.2019 | erstellt 13.3.2019
Hallo zusammen!

Könnte mir bitte jemand weiterhelfen und nir sagen was das für eine Platte sein kann?
Sie befindet sich hinter einem Kamin zwischen Holzpfosten (Wohnzimmer) und Ofenrohr (innen) und ist eher dünn.
Platte hinter Kamin, hilfe
 
Muss ich mir gar Sorgen machen das es sich um eine Asbestplatte handelt?
Ofen ist aus dem Jahr 84.

Danke 

 
13.3.2019 14:47
Könnte auch eine Gips/Betonfaserplatte sein.
Oft auch Fermacell Platte genannt.
13.3.2019 15:46
Aber sind die nicht normal mindestens 1cm dick?
13.3.2019 15:55
Wie dick ist denn die Platte? "Eher dünn" ist ja sehr relativ...

Aber eigentlich sieht's wie ne GK oder GF Platte aus.


13.3.2019 15:56
6mm würde ich sagen 
13.3.2019 15:58
Komischerweise hab ich das Foto einem Ofenbauer im Bekanntenkreis geschickt und der meinte Sofort das es sich um eine Asbestplatte handelt
13.3.2019 17:00
Ich würde auch auf eine Asbestplatte tippen, wurde früher öfters zwischen Holz und Ofen eingelegt, wenn der Abstand knapp wurde. Kenne ich noch aus meiner Jugendzeit, da waren Mindestabstände noch kein Thema.
13.3.2019 17:03
Und wenn es sich um eine Platte mit Asbest handelt: Wo ist das Problem? Solange du die Platte nicht schneidest, abschabst oder brichst, hat man damit kein Problem.
13.3.2019 17:08
das weiß ich eben nicht ob es nicht doch ein Problem ist auch wenn ich sie nicht bearbeite. 
Im Internet steht überall WENN es eine Asbestplatte ist, ist sie schwach gebunden und kann auch ohne Bearbeitung Fasern in die Luft lassen. 
Ich bin jetzt wirklich Ratlos was ich tun soll. 
13.3.2019 17:24
Wenn es wirklich Asbest ist nur vom Profi entfernen lassen. Das Zeug wurde aus gutem Grund verboten. 
13.3.2019 19:18


Peter2 schrieb: Wenn es wirklich Asbest ist nur vom Profi entfernen lassen. Das Zeug wurde aus gutem Grund verboten.


Also, man kann es auch übertreiben. DAs Zeug ist gebunden in der Platte, da müsste er zumindest die Platte abschlecken, um einige Asbesthärchen zu erwischen, das würde auch nichts machen, denn im Magen sind sie ungefährlich, sondern nur in der Lunge. Selbst da müsste er vorher die Platte mit der Flex schneiden und den Staub jahrelang einatmen  um Langzeitschäden Davonzutragen.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum