» Diskussionsforum » Pflanzen & Garten-Forum

Planung Zaun Garten!

9 Beiträge | letzte Antwort 2.12.2018 | erstellt 28.11.2018
Hallo Leute,

uns beschäftigt jetzt auch immer wieder das Thema wie wir den Zaun bei unserem Garten machen wollen.

Zwar wird es ziemlich sicher ein Doppelstabmattenzaun mit Sichtschutz werden, aber wir beschäftigen uns auch mit dem Thema des Fundaments dafür.

Bekannte etc. meinen oft es genügt auch ein Punktfundament, was auch günstiger zu machen ist.

Frage mich hier nur wie das beim Rasenmähen dann ist, ob das nicht störend ist?
Auch über die Stabilität mach ich mir hier Gedanken.

Ein Verkäufer meinte mal, man sollte kein Punktfundament bei einem solchen Zaun machen, da dieser sonst bei Stürmen umgerissen werden könnte, daher auch keine Gewährleistung übernommen wird.

Geplant hätten wir eine Höhe zwischen 1.50 und 1.80m!

Straßenseitig haben wir bereits ein Fundament aus Schalsteinen gemacht, wo ca. 1 Reihe dann freistehend ist, dies zieht sich auch bei der einen Grundstücksgrenze über eine Einfahrt durch da dies als Absicherung zum Nachbar bereits gebraucht wurde.

Was habt ihr so für Erfahrungen?

Da unser Budget auf Grund des gesamten Neubaus, eher begrenzt ist, wollen wir hier doch den einen oder anderen Euro etwas einsparen.


 
28.11.2018 14:29
wennst dein punktfundament so machst wie sich das gehört - ca 80cm tief - dann reissts dir gar nix um
28.11.2018 14:33
wir haben doppelstabgittermattenzaun in 1,80 höhe mit punktfundamenten und zwischen den stehern die betonplatten eingehängt.
hält bombig auch 130 km/h stürme aus.
28.11.2018 15:22
Die Windanfälligkeit kommt ja durch den Sichtschutz! (Deswegen schklitzen vielen diese Sichtschutzplanen auch noch auf! Werden dadurch auch nicht schöner )
Die Stangen stecken in jedem Fundament gleich und knicken dann genau oberhalb! In einer windigen Gegend (Bezirk GF) oft genug gesehen!


28.11.2018 15:53


MiMo2402 schrieb: Die Stangen stecken in jedem Fundament gleich und knicken dann genau oberhalb!


Das hat aber nichts mit dem Fundament zu tun!
Eher mit der Stärke der Steher!


heislplaner schrieb: wennst dein punktfundament so machst wie sich das gehört - ca 80cm tief - dann reissts dir gar nix um


Dem stimme ich zur Gänze zu!
Die Steher sind die Schwachstelle betreffend der Windlast!

Lg Jürgen 
 
28.11.2018 16:37
Br*x sagt übrigens, man darf bei Doppelstabmatten-Zäunen mit ca. 1,80m Höhe maximal sechs Sichtschutzstreifen einweben.
28.11.2018 23:12
in welchemBundesland bist du zu Hause?
29.11.2018 7:02
Danke für eure Hinweise und Erfahrungen :) Hilft uns auf jeden Fall weiter.

@mycastle wir bauen im Zentral NÖ
29.11.2018 9:57
Wenn in Eurer Lage der Wind auch nur so halbwegs ein Thema ist, dann würde ich den Plan überdenken. Doppelstabmatten-Zaun plus eingewobener Sichtschutz, dazu eine Höhe von 1,50-1,80m: Das wird nicht gut gehen - ganz egal, welches Fundament du machst. Lass Dir die Hersteller-Vorgaben vorlegen. Schaut euch lieber nach etwas Stabilerem um, oder macht Hecken als Sichtschutz. 

Ich habe das immer wieder gesehen. Kaum gibt es wo ein stärkeres Windereignis, sieht man wieder wo einen umgeknickten Doppelstabmatten-Zaun mit eingewobenem Sichtschutz liegen. Dabei kannst Du Dir nicht mal hinsichtlich der Ausrichtung sicher sein. Der ungewöhnliche Föhnsturm von ein paar Wochen, der frontal aus Süden kam, hat in meiner Nachbarschaft (ebenfalls zentrales NÖ) einen solchen Zaun umgeknickt, der bei der sonst üblichen West-Richtung keiner besondere Gefährdung ausgesetzt gewesen wäre.
2.12.2018 11:10
Auch zum Thema Zaun sagt manche Bauordnung etwas, kenne nur Wien dazu, ein gänzlicher Sichtschut ist da nicht "erwünscht"



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Pflanzen & Garten-Forum