» Diskussionsforum » Bauplan & Grundriss-Forum

Plan EFH Meinung gefragt!!!!

4 Beiträge | letzte Antwort 10.11.2018 | erstellt 5.11.2018
Hallo Leute!!

Ich bin seit einiger Zeit stiller Mitleser, und wollte unseren vorläufigen Plan mal eurem kritischen Auge begutachten lassen!!

Das Grundstück hat 1000m2 und ist in Hanglage(5m Höhendifferenz)
Wohnfläche ungefähr 150m2 + 43m2 Garage!!
Wir möchten ein Ziegelhaus oder Romberger (wenn finanzierbar)
Mich würde eure Meinung dazu interessieren.
Einige spezielle Fragen haben wir, die uns im Laufe der Planung noch untergekommen sind

Grundriss bzw. Zimmeraufteilung im allgemeinen...
Balkon etwas tiefer bauen.... von 2 m auf ev. 3 oder 4? Carport wäre dann unterhalb wenn tiefer.. und auch der Geräteraum rechts etwas größer
in der Küche die Türe ev. weglassen, damit kein "Durchzug" ist und nur von vorne begehbar
Wohn- und Essbereich sind Sichtdachstuhl... die Trennmauer dazwischen sollen wir die mauern oder wisst ihr da andere, praktischere Möglichkeiten?
8,5 m2 für ein eventuelles Kinderzimmer zu klein?

Waschraum haben wir vor, noch etwas größer zu machen.

Danke fürs Daraufschauen!

Liebe Grüße
Plan EFH Meinung gefragt!!!!
Plan EFH Meinung gefragt!!!!
Plan EFH Meinung gefragt!!!!
Plan EFH Meinung gefragt!!!!

7.11.2018 7:09
Spontan würde ich sagen, im EG den Technikraum und das Büro tauschen, da man sonst auf dem Weg zum Büro immer durch den "schmutzigen" Bereich beim Eingang gehen muss. Falls der Raum dort zu klein ist für euch für die Technik, könnte man das Gästezimmer ja etwas verkleinern.

Eventuell den AR im EG dort weglassen, und hier einen Eingang zur Garage machen, so muss man nicht durch einen Raum erst laufen und wäre auch gleich bei der Garderobe.

Den AR würde ich dann entweder unter die Stiege verlegen (wird ja auch etwas Platz bieten)! Ihr habt ja im OG auch noch einen und eine relativ große Garage!

Im OG wirkt diese eine Ecke bei der Terrasse etwas merkwürdig, würde dies weglassen und normale Wände machen, so könnte man hier den Raum größer machen, und den gewohnen Platz besser verwenden.
7.11.2018 8:25
Technikraum und Büro tauschen ist natürlich Schwachsinn. Der Technikraum gehört genau dort hin um effiziente, kurze Leitungswege zu haben.
Was mich stören würde sind die vielen Türen und die Kleinteiligkeit. Du gehst von einer Tür zur nächsten.
Da würde ich zB den Abstellraum im OG weglassen, stattdessen einen schicken Wandverbau wo du Staubsauger und Co verstauen kannst. Zusätzlich eventuell eine Schiebetür ins Wohnzimmer und das ganze ist schon viel aufgelockerter.
8.11.2018 19:21
Hallo!

Wo befindet sich denn der "Hauptgarten"? Also wird der Balkon viel genutzt werden? Weil wenn schon, sind 2 Meter zu wenig (Tisch mit Sesseln rundherum wird sich nur schwer ausgehen) -> ansonsten vermutlich ausreichend...

Mir erscheint der riesige Bereich vor der Terrassentüre so "ungenutzt" - dafür wirkt der Ess-Bereich neben Küchenzeile so gedrängt -> wie viel Platz ist denn hier?

Braucht ihr das Gästezimmer so häufig und muss das so groß sein? Sonst könnte dies ja zu einem evtl. Kinderzimmer werden -> und das Büro zum Gästezimmer. Weil 8,5 m^2 sind schon sehr wenig -> und Kinder halten sich doch viel in ihrem Zimmer auf...


10.11.2018 18:20
Grüß Euch!!!
Vielen Dank für eure Anregungen und Meinungen und dass ihr euch die Zeit genommen habt, den Plan durchzugehen. Es ist gar nicht so leicht... Immer wieder kommen Ideen dazu, alles hat seine Vor- und Nachteile und wie das dann alles in "echt"  und im alltäglichen Leben und vielleicht in 15 Jahren aussieht, ist wieder eine ganz andere Sache ;)

Heislplaner, wollte dich fragen, bei der Kleinteiligkeit, meinst du die kleinen Räume oder verwinkelten Räume? Türe  wegzulassen fällt mir etwas schwer, eventuell in der Küche die haben wir uns überlegt, auszulassen - was zwar in der Küche ein gemütlicheres Arbeiten wäre, andererseits ein längerer Weg in die Küche hinein ;) Mit dem Verbau beim Abstellraum hab ich grad keine Idee, wie der aussehen könnte, da fehlen mir vielleicht einfach Beispiele, was alles möglich wäre. Schiebetüre im Wohnzimmer von der Diele rein? Würde mir gut gefallen, auch in Glas zB. aber ist da der Platz nicht zu wenig?

Apollo00, wegen dem Technikraum, wir würden ihn generell eher hinten ansiedeln, da dieser im "dunklen" Bereich und unter der Erde ist und die beiden vorderen Räume eher zum Wohnen verwenden, da die sonnige Seite. Wir haben uns gedacht, Abstellplätze kann man gar nicht genug haben und mit diversen Gartengeräten oder Fahrrädern wäre mir die Garage gar nicht so groß vorgekommen. Obwohl das mit der Zwischentüre in der Garage sicher ein riesen Vorteil ist. Andererseits wären wir (oder zumindest ich) eher aussen bei der Eingangstür ins Haus gegangen als durch den Technikraum. Unter der Stiege haben wir uns gedacht, möchten wir Jacken und Schuhe verstauen, die wir nicht so oft brauchen, damit in der Gardarobe nicht immer Chaos herrscht :) Zuerst hatten wir die eine Ecke auch nicht, die Wand ging gerade nach hinten, da uns dann der Platz für Wohnzimmer und Esszimmer etwas zu eng war, haben wir die Couchlänge noch etwas weiter nach hinten versetzt, um mehr Platz zu haben. den vorderen Bereich brauchen wir nicht so dringend und da haben wir eher den Vorteil einer Gemütlichen Couchnische gesehen. Hoffe, das wirkt in der Realität auch gemütlich. Ein weiterer Aspekt ist, dass die Länge der Balken beim Sichtdachstuhl sonst etwas zu lang wären und man da bei der Nische etwas schummeln kann und sie nicht bis ganz hinten laufen lassen muss.

qwertz, den Balkon möchten wir schon viel nützen da die Überschattung dort am besten ist und man ums Eck dann eben in den Garten kommt. Ja, das mit dem "ungenützten" Teil vor der Balkontür kann ich gut nachvollziehen. wir haben lange überlegt, wie wir in den Sichtdachstuhlbereich Wohnzimmer und Essbereich bringen, diese trotzdem etwas abgetrennt sind voneinander. Die Balkontür und den Kamin hätten wir dann von Essbereich und Wohnzimmer aus ein wenig im Blick und würde gerne im vorderen rechten Eck den Platz noch mit Schrank/Komode und ev. einen Hängesessel etwas auflockern. Zusätzlich als Spielbereich bzw. wenn mehr Besuch kommt für Biertische... Wir haben uns auch überlegt, da der Einwand mit dem Essbereich sehr gut ist, ob es vielleicht besser ist, die Trennwand um einen halben Meter nach rechts zu rücken. So wäre um den Tisch herum noch etwas mehr Luft und auch bei der Gartentüre im Essbereich. Danke dafür!!! Hab gemessen, zwischen Trennwand und da wo die Küche beginnt, wären 2,30 Meter, wo eine Tischgruppe reinpassen muss - echt nicht so viel... Bei den Raumbezeichnungen, das Büro soll mal als Allzweckraum-Gästeraum genützt werden, die drei großen Zimmer haben wir als 2 Kinderzimmer und ein Schlafzimmer vorgesehen. Im Moment haben wir ein Kind, wünschen uns ein zweites (wir würden dann unten schlafen) und im Fall der Fälle falls noch ein drittes kommen sollte, ob wir zur Not auch das kleine Zimmer (Büro) als Kinderzimmer hernehmen könnten war unsere Sorge. Bei zwei Kinder finden wir deine Idee auch am Besten :)

Danke nochmals für eure Ideen!

glg


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]