» Diskussionsforum » Bauforum

Permiterdämmung ja oder nein

9 Beiträge | 6.11. - 7.11.2019
Wir bekommen einen FTH Bungalow.
Im Energieausweis wurde eine Perimeterdämmung mit 10 cm steinodur PSN Dämmplatten angeführt. (lt. heutiger Info Fehler im Energieausweis.)
Da wir jetzt im Polierplan keine Dämmung angeführt haben bzw. ist extra vermerkt, dass keine Dämmung unter der Platte gemacht wird, haben wir bei der FTH Firma nachgefragt ....
Uns wurde jetzt gesagt, da wir keine Wohnbauförderung in Anspruch nehmen, brauchen wir diese Dämmung nicht.
Sind jetzt natürlich verunsichert ... auch wenn wir keine Förderung beanspruchen, heisst es ja nicht, dass wir deshalb die Dämmung nicht benötigen.
Daher unsere Frage an euch: Ist so eine Dämmung sinnvoll oder nicht?
(Sind unschlüssig wegen Möglichkeit der zusätzlichen Dämmung nachzufragen. Wir sind Laien und wissen nicht ob die Kosten/Nutzenrechnung aufgeht)
Unser Aufbau laut Leistungsbeschreibung: Platte 25cm 5cm Dämmung EPSW 25 und 8cm Dämmung EPSW25 stoßversetzt verlegt, 6cm Estrich - wir haben eine Fußbodenheizung

 
6.11.2019 13:42
Die Wärmeverluste beim klassischen FTH (Holzriegel) beim Unterlassen der Dämmung unter der Bodenplatte sind weitaus geringer als bei einem Massivhaus.

Es gab dazu mal einen Artikel in der quadriga (Holzbau Zeitschrift), wo da ein paar Berechnungen angestellt wurden.

Nichtsdestotrotz ist es sicher vorteilhafter unter der Bodenplatte zu dämmen, da die Bodenplatte dann eingepackt werden kann und unter die Bodenplatte kommt man ja nie hin.

Hier hat sich in den letzten Jahren Glasschaumschotter als gute Alternative zu XPS am Markt etabliert.

Ist deine Leistungsbeschreibung unvollständig? Mir würde hier noch die Abdichtung auf der Bodenplatte fehlen.

Ich glaube auch nicht, dass es rechtlich egal ist einfach Materialien die im Energieausweis angegeben waren einfach wegzulassen. Bei der Fertigstellungsanzeige könnte das Probleme verursachen. Das müsste aber jemand beantworten der rechtlich versierter ist als ich.
6.11.2019 19:37
Danke für deine Info.

Oooh doch Dampfsperre und Schutzflies sind angeführt, hab ich nur nicht aufgelistet.

Mittlerweile hat sich in den Nachmittagsstunden noch einiges getan .... Ich hab jetzt mit einem anderen Ansprechpartner Kontakt aufgenommen. Es ist definitiv so, dass im Auftrag, die Dämmung vergessen wurde. Diese ist aber notwendig und wir jetzt auch, wie im Energieausweis angeführt ist gemacht. Wir müssen dafür auch keine Aufzahlung tätigen .... alles in allem nochmals gut ausgegangen.

Das mit dem Glasschaumschotter werden wir wohl nicht bekommen, weil das sicher ein Kostenpunkt ist. Einzig, ob die Dämmung jetzt direkt auf den Rollschotter aufgelegt wird oder ob eine Sauberkeitsschicht gemacht wird, weiß ich nicht. Das muss ich morgen noch abklären - denke auf dem Schotter liegen ja die Platten nicht richtig auf. (Vl stell ich mir das aber auch einfach zu kompliziert vor. )
6.11.2019 20:23
Im Idealfall hast ne Sauberkeitsschicht, das wird aber häufig nicht gemacht und funktioniert auch so.


7.11.2019 5:30
...funktioniert auch so - dann sind wir beruhigt, wird wsl dann ohne gemacht nehm ich an, ist ja für die fa ein kostenpunkt extra, wenn wir nichts extra zahlen müssen. Mal sehn. Danke für deine Infos!!!
7.11.2019 8:27
Wovon redet ihr da jetzt??
Beim Titel des threads geht es um "Perimeterdämmung" (für die es ja egal ist, ob eine Dämmung unter oder über der Bodenplatte kommt) und ihr sprecht jetzt nur, ob unter der Bodenplatte eine Dämmung kommt oder nicht. Perimeterdämmung brauchts in jedem Fall, oder nicht???
7.11.2019 8:38
Als Perimeterdämmung bezeichnet man die Wärmedämmung erdberührter Bauteile von Gebäuden und Bauwerken an ihrer Außenseite. Diese kann sich unterhalb der Bodenplatte eines Gebäudes oder an der Außenseite einer im Erdreich eingebundenen Kelleraußenwand befinden.

sagt Wiki 
Aber auf der Baustelle meinen die meisten damit nur die Außenseite 
7.11.2019 8:52
Ok, danke für die Info. Dachte auch immer nur an die Außenseite.
7.11.2019 8:55
Ich bin davon ausgegangen dass Nisi die Begriffe verwechselt hat und mit Perimeterdämmung die Dämmung unter der Bodenplatte meinte. Jedenfalls habe ich das so rausgelesen.

Das die "richtige" Perimeterdämmung unverzichtbar ist, ist klar.

Karl hat aber schon Recht darauf hinzuweisen, sonst kommts zu Missverständnissen.
7.11.2019 9:06
Baumau, stimmt ... bin einfach mit den begriffen überfordert ... daher die beschreibung dazu 😉



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum