« Pflanzen- & Garten

PE 32 Wasserleitung flicken

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  Innuendo
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
13.6. - 20.6.2022
8 Antworten | 4 Autoren 8
0
Haben leider unsere Gartenwasserleitung mit einem Schraubfundament "angestochen".
Mussten aber weitermachen da die Baustelle durchgetacktet war.
Hab nen halben Meter neben der Schadstelle aufgebuddelt und müsst nun auf kleinstem Raum in ca 1m Tiefe flicken und die restlichen 1,5m neu verlegen. Würde mit einem Knie erstmal hoch und versuchen im Bogen unter den Randleisten vorbeizukommen bis zur gewünschten Gartenzapfsäule. Oder 20er rohr in 32er einziehen bis hierhin falls ich durchkomme und direkt muffen? Kann leider nicht das alte Rohrstück freilegen da ich sonst die Schraubfundamente freilegen müsste. Oder wären Fittinge die bessere Lösung?






  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
13.6.2022 ( #1)
So ganz kenne ich mich bei Deiner Beschreibung und den Fotos leider nicht aus. Das runde Loch auf dem unteren Foto ist die Schadstelle? Kannst Du vielleicht ein Foto posten, wo man die Schadstelle, die Stelle zum Stückeln und die Garten-Zapfsäule sieht?

Was ist mit "angestochen" gemeint? Hat das Rohr tatsächlich ein Loch oder ist es ev. nur etwas geschwächt? Bei ersterem halte ich die Wahrscheinlichkeit, dass Du mit einem kleinere PE-Rohr daran vorbeikommst für recht überschaubar, das Zeug ist einfach furchtbar steif. Würde Dir der viel geringere Durchfluss bei einem 20er Rohr nicht ev. fehlen?

Aus meiner Sicht wäre die beste und einfachste Lösung, wenn Du das Schraubfundament nochmal entfernen könntest, um direkt an die Schadstelle zu kommen und dort zu reparieren. An dieser würde ich eine Reparaturschelle verwenden, keinen Fitting. Ich hatte so einen Defekt leider auch mal im Garten und habe es mit einem Fitting geflickt: Das ist eine furchbare Arbeit, weil Du beide Enden des im Boden fixierten und extrem steifen Rohres in den Fitting einschieben musst - während Du bäuchlings im Dreck liegst, um in dem Loch zu arbeiten und dabei versuchst keinen Schlamm auf die Rohr-Enden oder in den Fitting zu bekommen ... 

Ansonsten würde ich mich darauf einstellen, dass Du unter den Randleisten durch eine neues Rohr verlegen musst.

  •  atma
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
13.6.2022 ( #2)
ich seh das auch so wie misst - wenns nur um den kleinen rasenkantenstein geht, der ist ja schnell wieder gesetzt und das hält dafür dicht. 

es gibt so fertige reparaturschellen mit denen man das flicken kann und das dann auch dicht hält, ohne dass du dir gedanken machen musst, ob und wie lang das hält. 
klar fluchst dabei 100x, aber dann ist das dicht und erledigt. ich würd da gar ned lang überlegen.

  •  Innuendo
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
13.6.2022 ( #3)
Die Schadstelle ist genau hier drunter. Und das 1,60m Schraubfundament kann nicht mehr raus.




Von dort geht es aber nur mehr ca 1m zu einer Zapfsäule. Also muss ich das Stück sowieso neu verlegen nur kann ich hier nicht viel rumgraben. Deswegen sind die Pflaster raus und das Loch hier gebuuddelt. Kann es noch ein wenig vergrößern, drinn abschneiden, dann einen 90 grad bogen nach oben und versuchen knapp unterm Rasenkantenstein weiter links durchstechen bzw noch einen Bogen. Den restlichen Meter dann knapp oberflächlich verlegen. Wird vorm Winter sowieso ausgelassen. Also eigentlich nicht wirklich flicken sondern nur mit wenig aufwand neu verlegen. ;)
Oder jemand ne bessere Idee?



  •  atma
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
13.6.2022 ( #4)
asoooo das hab i dann falsch verstanden. 
ja klar, dann würd ich auch nur dort oberflächlich legen, im herbst auslassen und gut is. 

  •  AndiBru
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
13.6.2022 ( #5)
Hallo, haltet das Fundament eh .... es wurde ja wahrscheinlich unterspült oder? Nicht dass du dann dort Probleme hast.

Klar dort kann man es nicht flicken weil man nicht hin kommt, könnte man das Rohr wo abschneiden und eine neues dran binden (2xlöcher 2x kabelbinder) und durch ziehen drücken es austauschen und dann eine Muffe setzen?

Bei kurzen Strecken schon probiert

Lg

  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
13.6.2022 ( #6)


Innuendo schrieb:
Oder jemand ne bessere Idee?

Wäre es eine Option, die Zapfstelle zu verlegen - z. B. genau dort hin, wo Du das runde Loch für den Abzweig vor der Schadstelle gemacht hast? Du würdest Dir das Neuverlegen des PE-Rohrs fast zur Gänze ersparen.


  •  Innuendo
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
14.6.2022 ( #7)


AndiBru schrieb: Hallo, haltet das Fundament eh .... es wurde ja wahrscheinlich unterspült oder?

Ja. Wussten ja fast was auf uns zukommt und bin innerhalb paar sec zum Abdrehen gekommen. Die Leitung wurde auch "nur" angeschnitten soviel ich gesehen hab. Ist sich um paar mm nicht augegangen. Ist auch reiner Schotterboden und versickert extrem gut. Werd heute mal Teile zum Umverlegen besorgen und dann schaun was ich zammbring. Auf jeden fall vielen Dank für eure Tipps.

  •  Innuendo
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.6.2022 ( #8)






Alles neu :)



Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Rasen eine Katastrophe!
« Pflanzen- und Gartenforum