» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Passives Kühlen in Bildern (Graph)

36 Beiträge | 24.6. - 30.6.2020
Hallo,
ich wollte mal meine Kühlleistung als Graph vorführen:

Passives Kühlen in Bildern (Graph)
positive Leistung -> WW
negative Leistung -> Kühlung


Passives Kühlen in Bildern (Graph)
WT: 40%, WQ: 10%


Passives Kühlen in Bildern (Graph)
Die Kühlleistung fällt mit sinkender RLT ab.

WP Strom: 28W


 
24.6.2020 9:19
Kühlung über Fbh? Die Anlage bekommt die Leistung nicht weg bzw. kann nicht genug Wärme aufnehmen. Vielleicht ist aber auch nicht mehr erforderlich. Die Raumtemperatur wäre zusätzlich im Graphen noch nett. 
24.6.2020 9:24
wieso springt deine AT ab 18:00 so wild nach oben?
24.6.2020 9:28


Pedaaa schrieb: wieso springt deine AT ab 18:00 so wild nach oben?

Ich vermute dass hier (wie bei mir) die Sonne auf den Fühler kommt


24.6.2020 13:22
Richtig, AT ist abends Quatsch.
Kühlung über FBH.
RT ist viel zu träge. Da sieht man nichts
24.6.2020 14:07
Es geht mir gar nicht so um die Änderung, sondern ich hätte nur gerne das dT für die Heizmittelübertemperatur (besser Untertemperatur) gewusst. In deiner Grafik sehen wir Hauptsächlich das Abkühlen des Estrich. Wenn die Raumtemperatur bei dir gering ist, dann würde es keine hohe Entzugsleistung geben. 
24.6.2020 16:38
22.5 - 23.0 ist die RT
25.6.2020 11:40


Becker schrieb: 22.5 - 23.0 ist die RT

Mit Fliesenboden und einer Heizmitteltemperatur von 18,5 °C wären ca. 15 -17 W/m² (je nach Rohrabstand) möglich. Kommt das in etwa hin?
25.6.2020 18:34
Hier mal meine aktuellen Zahlen:

Kühlleistung nach vielen Stunden PC: 1873W.

Temperaturen:

AT: 26.0  IT: 23.0  AT_23h: 22.6
VL: 18.9  RL: 21.1  exVL: 18.5  VLsoll: 20.0  PCsoll: 18.0
SoleEin: 13.8  SoleAus: 16.5

Wir haben etwa 205-210 Quadratmeter beheizte Fläche, aber aktuell laufen die Heizungen im Kellerflur, im EG-Bad und der Fußboden des OG-Bades nicht mit (wohl aber die WH im OG-Bad). Der Dachboden hat keine FBH, sondern eine Dachschrägenheizung. Insgesamt sind es vielleicht 170-180qm, die gerade gekühlt werden, aber aus den genannten Gründen sind das nicht ganz genau die Quadratmeter der Kühlflächen. Das wären dann 10,4-11 W/m^2.

Ich fahre die Anlage aber nicht unbedingt auf Vollgas:

WQ: 1 %  WT: 40 %  WT: 12.2 l/min

WQ höher drehen würde vermutlich etwas mehr Leistung bringen, ebenso könnte ich versuchen, den VL weiter nach unten zu bekommen. Es wird nach BT25 ("exVL") geregelt, was hier auf 18,5 steht, Soll ist 18. Beim Kühlen weicht der BT25 deutlich vom BT2 ab (im 0,4K), beim Heizen interessanterweise eher nur um 0,1K. Ich will sicherheitshalber aber nicht die Grenze für den minimalen VL auf 17 drehen, so dass die aktuellen 18 hier die Grenze sind. Die Regelung ist recht ungenau - wenn der Mischer weiter aufmacht, gehen manchmal auch 2100W-2200W Kühlleistung. Obiges hält die Anlage aber über Tage durch und Sole_ein steigt nur ganz langsam - nach den Erfahrungen vom letzten Jahr dürfte sie schon nahe dem Maximum sein.
25.6.2020 19:00
ich würde den Mischer am liebsten manuell auf Vollgas stellen und den Stellmotor abbauen.
25.6.2020 19:16


Becker schrieb: ich würde den Mischer am liebsten manuell auf Vollgas stellen und den Stellmotor abbauen.

Dann hat man aber vermutlich keine verlässlichen Soletemperaturen mehr. Ich habe den Eindruck, dass da immer ein klein wenig Sole vorbeigelassen wird, damit die Sensoren noch etwas bekommen.

Außerdem ist das Risiko zu niedriger Temperaturen dann ziemlich gross.

Ich hätte auch Bedenken beim WW-Machen...
25.6.2020 19:42


JanRi schrieb: Sole_ein steigt nur ganz langsam - nach den Erfahrungen vom letzten Jahr dürfte sie schon nahe dem Maximum sein.

Sowas lese ich gerne. 
Meine liegt bei aktivierter Kühlung nach wie vor bei ca. 15C Sole-Ein und zeigt eigentlich noch keine Tendenzen zu steigen.
Wenns so bleibt bzw. nicht mehr grob steigt bin ich eh hochzufrieden.
 


JanRi schrieb: Ich habe den Eindruck, dass da immer ein klein wenig Sole vorbeigelassen wird, damit die Sensoren noch etwas bekommen.

Ich hab ja vor dem WP Einlass noch einen Sensor sitzen.
Die WP zeigt im Vergleich, abhängig von der Mischerstellung, entweder fast genau das Gleiche, oder viel höhere Temperaturen an.

Mischer ist eigentlich wirklich fast unnötig. Mit Sole-Pumpendrehzahl wäre die Kühlung vermutlich ähnlich "gut" zu regeln.
Und ob dann ein Mischer oder Umschaltventil auf den zusätzlichen WT wechselt ist mir dann auch egal 😄

edit:
naja, für sehr kalte Sole macht der Mischer trotzdem Sinn
26.6.2020 16:54
Lasst ihr da einen Uneingeweihten auch mitspielen

Ein Glossar für die vielen Abkürzungen wäre gut, ich versteh nämlich nur Bahnhof.
26.6.2020 17:44
Was willst du denn wissen?

VL: Vorlauf
RL: Rücklauf
WQ: Wärmequellenpumpe (Solepumpe)
WT: Wärmeträgerpumpe (Heizseite)
AT: Außentemperatur
IT: Innentemperatur

Was noch?
26.6.2020 18:58
Mhh.. was hab ich noch stehen?!
WP...Wärmepumpe
WT...Wärmetauscher

Die passive Kühlung funktioniert so, dass die kalte Sole nicht wie üblich durch den Verdampfer geleitet wird, sondern per Mischer geregelt über einen zusätzlichen Wärmetauscher umgelenkt wird, der direkt im Heizkreis sitzt.

Die Regelung mit dem Mischer funktioniert zwar, aber nicht so sauber und fein, wie man das vom Heizbetrieb gewohnt ist.
Becker würd den Mischer einfach gleich permanent voll offen stehen lassen wollen. Also so, dass der komplette Sole-Volumenstrom nur über den Zusatzwärmetauscher läuft.

Ich denke das geht und könnte theoretisch auch ganz brauchbar geregelt werden. Statt der Mischerstellung könnte die Software ja auch einfach den Soledurchsatz regeln.
Das macht sie aber nicht. Die Solepumpe läuft beim Kühlen nämlich auf einer fix eingestellten Drehzahl.
26.6.2020 20:14


JanRi schrieb: eim Kühlen weicht der BT25 deutlich vom BT2 ab (im 0,4K), beim Heizen interessanterweise eher nur um 0,1K. Ich will sicherheitshalber aber nicht die Grenze für den minimalen VL auf 17 drehen, so dass die aktuellen 18 hier die Grenze sind. Die Regelung ist recht ungenau

Wenn Du mit "ungenau" meinst, daß das Vorlauf-Soll von 18° nicht erreicht wird hab ich möglicherweise eine Erklärung/Lösung. Ich kühle jetzt das 3-te Jahr mit der FBH (aber mit dem PCM40) Modul und hatte genau das selbe "Luxusproblem".
Ich hatte wie Du zuerst die WQ-pumpe auf 1%. Das war aber zu wenig um eine niedrige Solltemperatur zu erreichen. Ich habe das jetzt auf 25%. Kostet unwesentlich mehr Pumpenstrom und die Solltempreaturen bis runter auf 17° (zwecks Test) werden damit problemlos erreicht.

2-tes Thema war bei mir die Einstellung der Regelerparameter für den Mischer (ist ein PI-Regler) mit den Standardeinstellungen konnte der bei mir nicht auf Solltemperatur mischen.

Kühleinstellungen (Menüpunkt 1.9.5 bei mir) aus dem Handbuch:

Mischerverstärkung
Einstellbereich: 0,1 –10,0
Werkseinstellung: 1,0
Mischerwartezeit
Einstellbereich: 10 - 300 s
Werkseinstellung: 30 s

Soweit ich herausfinden konnte handelt es sich hier die Einstellwerte für einen PI-Regler (P-Anteil = Mischervestärkung, I-Anteil = Mischerwartezeit).
Ich musste bei mir (PCM40-Modul) die Mischerverstärkung auf 2,5 anheben und die Mischerwartezeit auf 20s absenken damit der Mischer auf die berechnete Voraluftemperatur regeln konnte.

Probier das mal aus. Bei mir wird jetzt die berechnete Solltemperatur aufs Zehntelgrad erreicht.

MFG
26.6.2020 20:24
Mischer kannst bei der PC-Version nicht verstellen. Der regelt, wie das Werk es vorgibt
26.6.2020 21:32


JanRi schrieb: exVL: 18.5 VLsoll: 20.0 PCsoll: 18.0

z.B.
27.6.2020 11:23
hab heute morgen mal geschaut was max. geht: 6,36kW
die wird man zwar nicht dauerhaft halten können..

Passives Kühlen in Bildern (Graph)
27.6.2020 12:01
Wirds dir nicht zu kalt im Haus? 😅
Ich kühl auch grad ein wenig übertrieben. Aber mein Haus ist noch nicht ganz fertig, und zum Arbeiten ists super bei 21C Raumtemp.
27.6.2020 12:53
Bin bei 22,3 das ist schön.
21 ist schon zu kalt finde ich.
27.6.2020 18:26
Welche Pumpleistungen ergeben sich denn da? 2 Pumpen (WQ+WT ) je vielleicht 15W? Und es läuft auch noch der Regler, also die WP, die eigentlich nichts tut.
Das Ganze 24h/d ? Wären ca. 1kWh/d, liege ich da ungefähr richtig? Und dann ca. 15W/m² Kühlleistung auf 150m² ? Das sind dann 2.25kW in 24h --> 54kWh, ergibt einen COP von ca. 54, eh ganz ordentlich.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum