» Diskussionsforum » Forum rund um's Haus

Parkettboden schwimmend oder klebend?

31 Beiträge | 11.6. - 13.6.2019
Servus!

Wir sind aktuell am überlegen, ob wir den Parkett-Boden schwimmend verlegen oder kleben sollen?
Für was sollten wir uns entscheiden und warum?

 
11.6.2019 7:59
Hast du Parkett oder Fertigparkett?
Vorteile von Kleben: bessere Wärmeleitung bei FBH, trittschall ist viel geringer.
Vorteile bei schwimmend: etwas schneller verlegt, leicht austauschbar, billiger in der Montage?

Ich werde meinen Kleben
11.6.2019 9:18
kleben sorgt für das gefühl, dass man auf massivem boden steht. schwimmend verlegter parkett klingt beim drüberlaufen hohl, aber das kommt möglicherweise auch auf die trittschalldämmung an.
11.6.2019 9:28
wenn du eine fbh drunter hast ist kleben obligat...


11.6.2019 11:24
Wir haben leider nicht kleben lassen.
Nachträglich betrachtet einer unserer größten Hausbaufehler!
11.6.2019 11:29


ildefonso schrieb: Nachträglich betrachtet einer unserer größten Hausbaufehler!

 mit welcher Begründung?
Weil es beim Gehen unangenehm wirkt?
11.6.2019 12:22
Im Winter ist es ganz OK.
Aber sobald es wärmer wird (hat jetzt vor ein paar Tage begonnen) kommen beim drübergehen Geräusche, die schon lauter sind als die üblichen Parkettgeräusche.

Da wir einen Raum nachträglich umeingerichtet haben, wurde dieser eine Raum nachträglich verklebt (der selbe Boden der zuvor schwimmend drinnenlag). Ein Traum. Zwar fühlt sich der Boden dort natürlich "härter" an, aber unterm Strich die deutlch bessere Lösung für mich.

Auch haben wir ein paar Stellen bei denen der Untergrund möglicherweise nicht 100% eben war. Sollte sich zwar durch Trittschalldämmung ausgleichen, aber so wirklich funktionierte das nicht, an solchen Stellen tendenziell noch mehr Geräusche und "arbeitender" Boden.
Haben wir nachträglich an 1-2 Stellen versucht mit einem anderen Bodenleger versucht zu sanieren, aber viel besser wurde es nicht.

Nachträglich gesehen hätte ich nicht auf den Bodenleger hören sollen (wie von den Herstellern eigentlich ohnehin vorgeschrieben), und alles verkleben sollen. Hätte ich jetzt einige graue Haare weniger.
11.6.2019 12:56
Wir werden auch im Wohn-Essbereich Parkett kleben und stellen uns die Frage wo es sonst noch Sinn machen könnte.


ildefonso schrieb: Nachträglich gesehen hätte ich nicht auf den Bodenleger hören sollen (wie von den Herstellern eigentlich ohnehin vorgeschrieben), und alles verkleben sollen.

wie ist das zB in den Kinderzimmern. Häuslbauer sagen immer dass sie dort einen "billigen" Boden schwimmend verlegen weil die Kids diesen eh mit Spielsachen etc. so sehr beanspruchen dass man ihn schon nach ein paar Jahren wechseln muss.
11.6.2019 13:11


Landei88 schrieb: Häuslbauer sagen immer dass sie dort einen "billigen" Boden schwimmend verlegen weil die Kids diesen eh mit Spielsachen etc. so sehr beanspruchen dass man ihn schon nach ein paar Jahren wechseln muss.

Das Argument höre ich immer wieder. Tatsächlich habe ich aber noch niemanden getroffen, der den Boden nach den "Umfetzjahren" der Kinder getauscht hätte.

Was ich aber schon oft gehört habe ist das Bedauern, dass man nicht gleich überall verklebt hat, weil man sich ein paar Euro sparen wollte.
11.6.2019 13:13
Einen ordentlichen Parkett kann man 2-3 mal abschleifen, je nach Gebrauchsspuren bzw deren Tiefe.
Das wäre der Weg vor dem Austauschen.
Unbedingt überall kleben! Dann hast auch im wahrsten Sinne des Wortes "Ruhe".
11.6.2019 13:43


rabaum schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von Landei88: Häuslbauer sagen immer dass sie dort einen "billigen" Boden schwimmend verlegen weil die Kids diesen eh mit Spielsachen etc. so sehr beanspruchen dass man ihn schon nach ein paar Jahren wechseln muss.

Das Argument höre ich immer wieder. Tatsächlich habe ich aber noch niemanden getroffen, der den Boden nach den "Umfetzjahren" der Kinder getauscht hätte.

Was ich aber schon oft gehört habe ist das Bedauern, dass man nicht gleich überall verklebt hat, weil man sich ein paar Euro sparen wollte.

 Haben geklebt und schwimmend verlegt (überall selber hochwertiger Parkett)
Im EG (wohnbereich ist alles geklebt), im OG (unter anderem KZ) haben wir schwimmend verlegt, da wir auch nicht wissen, wie der Boden nach den Kindern aussieht.

Bzgl. FBH und schlechterer Wärmeabgabe spüren wir gar nichts. Aber wie gesagt, das Trittgeräusch ist deutlich höher. Würden es aber vermutlich trotzdem wieder so machen :)


11.6.2019 18:23


Landei88 schrieb: Kinderzimmern. Häuslbauer sagen immer dass sie dort einen "billigen" Boden schwimmend verlegen weil die Kids diesen eh mit Spielsachen etc. so sehr beanspruchen dass man ihn schon nach ein paar Jahren wechseln muss.

Als Mutter eines 7-jährigen kann ich sagen, dass er die "Umfetzjahre" () hauptsächlich im der Essküche verbracht hat. Der billige Laminat im Kinderzimmer sah danach aus wie neu, der teurere Parkett in der Essküche hatte etliche Dellen, einfach weil er sich immer dort aufgehalten hat, wo ich war.
11.6.2019 21:35


ildefonso schrieb: Nachträglich gesehen hätte ich nicht auf den Bodenleger hören sollen (wie von den Herstellern eigentlich ohnehin vorgeschrieben), und alles verkleben sollen. Hätte ich jetzt einige graue Haare weniger.

Kann mich dem nur anschließen. Unbedingt kleben. Haben auch überall Eiche Landhausdiele schwimmend verlegt und ab 50% rel. Luftfeuchtigkeit aufwärts knarrt es teilweise beim Gehen. Das ist ärgerlich. Meine Frau stört es überhaupt nicht, mich schon. Wärmeübertragung wird überall als #1 Argument "pro-kleben" gebracht. Ist meiner Meinung nach völlig zweitranging - das Knarren ist das Problem.
11.6.2019 21:36


babsi15at schrieb: Der billige Laminat im Kinderzimmer sah danach aus wie neu, der teurere Parkett in der Essküche hatte etliche Dellen

11.6.2019 22:18
Ahoi


rabaum schrieb: Das Argument höre ich immer wieder. Tatsächlich habe ich aber noch niemanden getroffen, der den Boden nach den "Umfetzjahren" der Kinder getauscht hätte.

Doch, ich. Es waren 2 Katzen + 1 Kind
Vorher: schwimmender Laminat
Danach: schwimmender Parkett

Trittschall ist kein Thema, da wir eh bloßhappad oder in Socken drauf hatschen....

Würds und werds wieder so machen.

http://www.kraweuschuasta.at/zimmertausch.html

lg Wolfgang
12.6.2019 10:12
 


OneRocket schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von ildefonso: Nachträglich gesehen hätte ich nicht auf den Bodenleger hören sollen (wie von den Herstellern eigentlich ohnehin vorgeschrieben), und alles verkleben sollen. Hätte ich jetzt einige graue Haare weniger.

Kann mich dem nur anschließen. Unbedingt kleben. Haben auch überall Eiche Landhausdiele schwimmend verlegt und ab 50% rel. Luftfeuchtigkeit aufwärts knarrt es teilweise beim Gehen. Das ist ärgerlich. Meine Frau stört es überhaupt nicht, mich schon. Wärmeübertragung wird überall als #1 Argument "pro-kleben" gebracht. Ist meiner Meinung nach völlig zweitranging - das Knarren ist das Problem.

+1


12.6.2019 10:26
Bei mir sind alle Böden im Haus schwimmend verlegt.
Die Laminatböden in den Kinderzimmern und im Schlafzimmer sind erstaunlicherweise ruhig, während der Fertigparkett im Wohnzimmer leicht beim gehen klappert.
Ist aber nicht sehr störend.
Ich habe zu Beginn sehr günstige Böden verlegt und mir war wichtig, dass ich sie bei Bedarf schnell auswechseln kann. Würde sie wieder schwimmend verlegen.
mfg
Sektionschef 
12.6.2019 10:31


kraweuschuasta schrieb: Trittschall ist kein Thema, da wir eh bloßhappad oder in Socken drauf hatschen....

Barfuß ist je nachdem sogar lauter als mit Hausschuhen, wenn du kräftig mit der Ferse auftrittst.
12.6.2019 11:29


ildefonso schrieb: kommen beim drübergehen Geräusche, die schon lauter sind als die üblichen Parkettgeräusche.

 Habe zwei verschiedene Parkettböden schwimmend verlegt. Bei einem hab ich immer knarzende Geräusche, der andere wirkt wie fest geklebt ohne dass man das Gefühlt hat da sinkt was ein beim treten. Leider hat man mir falsch gelagerte Ware verkauft (feucht, vielleicht auch stehend statt liegend gelagert) und mir eingeredet dass Holz biegt sich eh wieder aus wenn es verlegt wird. Ich war auch so naiv und hab das geglaubt. Ein Parkett- und Türenhändler, über den man hier nicht im Forum diskutieren darf.


12.6.2019 13:03
Wo genau der Grund liegt dass der Parkett bei uns so unangenehm laute Knarzgeräusche macht weiß ich nicht: Ware falsch gelagert? Ware nicht in Ordnung? Montagefehler? Unebenheiten nicht ausgeglichen? Normal, weil ja Verklebung ohnehin vorgeschrieben?

Da die Ware direkt vom Hersteller auf Palette kam, lag zumindest kein offensichtlicher Lagerfehler vor.

Wobei das Internet voll ist mit Stories von verzweifelten Bauherrn, die über extrem laute, schwimmend verlegte, Parkettböden klagen (Abhilfe hat scheinbar niemand gefunden). Wir sind daher kein Einzelfall.

Üblich ist das sicher nicht, aber wenn ich die Chance hätte würde ich das Risiko nicht nochmal eingehen, daher verkleben.

Wegen der FBH: Wie gesagt, wir haben den selben Boden in einem Raum verklebt. Ich merke dort absolut keinen Unterschied was Wärmeübertragung der FBH betrifft. Das FBH-Thema finde ich daher absolut zweitrangig.
12.6.2019 14:08
Ich weiß nicht wie es dem TE geht aber nach all den Beiträgen tendieren wir momentan zu:

EG:
WohnEssbereich --> Parkett kleben
Gang/Vorraum --> Parkett kleben (passend zum Stiegenaufgang)

OG:
Gang/Vorraum --> Vinyl/Laminat schwimmend (passend zur Stiege)
KiZi 1 und 2 --> Vinyl/Laminat schwimmend
Schrankraum SchlaZi --> Parkett kleben (Partner durch Knarzgeräusche nicht wecken)

Die restlichen Böden sind alles Fliesen (WC, Bad, Garderobe, Technik)

Was meint ihr?
12.6.2019 14:23
 


Landei88 schrieb: OG:
Gang/Vorraum --> Vinyl/Laminat schwimmend (passend zur Stiege)
KiZi 1 und 2 --> Vinyl/Laminat schwimmend
Schrankraum SchlaZi --> Parkett kleben (Partner durch Knarzgeräusche nicht wecken)

würd dann auch Vorraum gleich kleben. (Wenn SZ auch schon geklebt wird).




Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Forum rund um's Haus