» Diskussionsforum » Bauforum

Mit wem bauen?

21 Beiträge | letzte Antwort 30.6.2018 | erstellt 6.2.2018
 Wie habt ihr den passenden BauPartner gefunden?  Wir waren in der Blauen Lagune, auf Messen, bei verschiedenen Zimmerein und haben auch schon einmal mit einem Architekten gesprochen, aber irgendwie war noch nicht das passende dabei. Wie seid ihr das angegangen? 
Wir möchten gern ein Holzriegel oder MassivHolzhaus bauen mit Stahlbetonkeller.
 Wir überlegen einen gescheiten Plan zeichnen zu lassen und damit dann bei regionalen Zimmerein und KellerbauFirmen nach Angeboten zu fragen. 
Kennt jemand passende Firmen bzw. Planer im Wienerwald/ Wien West/Gablitz?
Danke für eure Hilfe😊
6.2.2018 22:21
Kenne in deiner Umgebung leider keinen Planer aber wir sind auch so vorgegangen. 
Wir haben uns einen Plan erstellen lassen und sind mit diesem zu 4 regionalen Zimmereien gefahren und haben uns ein Angebot machen lassen. Eine Zimmerei ist gleich ausgeschieden zwecks Preis und waren anscheinend auch nicht wirklich interessiert geschweige denn bemüht. Die 2. war uns zu teuer und auch nicht so wirklich gepasst.
Nach etlichen Terminen mit den 2 Anderen die beide sehr bemüht, qualitativ und preislich fast gleich waren hat dann letztendlich das Bauchgefühl entschieden. Und wie es sich herausgestellt hat war es eine gute Entscheidung
6.2.2018 23:23
Danke Apobine. Bin froh, zu hören, daß es so auch geht . 
7.2.2018 7:20
Also komme auch aus NÖ, meine Partnerin und ich waren am Anfang auch eher Richtung Fertigteilhaus eingestellt.
Auch wir waren in der Blauen Lagune, und haben eher schlechte und negative Erfahrungen gemacht. Bei Fertigteilhausanbieter wird man eher zu schnellen Unterschriften mit irgendwelchen Aktionen gedrängt, zumindest so unsere Erfahrungen.

Haben dann auch mit Ziegelanbieter (auch FT) begonnen zu planen, und regionalen oder bekannten Baumeistern, die meisten Baumeister sind wegen Preis ausgeschieden, aber auch wegen teils sehr mangelhafter Beratung.

Schlußendlich wurde es eine Firma, bei der wir ganz am Anfang waren und wir hier nie gedacht hätten dass es die werden.

Ich würde jedem raten die für alles offen sind (holz oder Ziegel) auch hier in beide Richtungen zu planen und zu vergleichen.
Bei den ganzen FTH-Anbietern, sind viele Positionen bei den Angeboten oft schlecht bis gar nicht aufgeschlüsselt. Auch wird es sehr schnell um etliche 10k teurer.

Wir bauen jetzt mit einem BM, Ziegel auf Ziegel, mit ca 130m² Wohnfläche ink Bodenplatte, ohne Grabarbeiten, Belagsfertig, aber dafür mit kompletter Kanalisation und allen Zuleitungen von Grundstücksgrenze bis Hauskante (die meisten machen nur bis Hauskante bis Grundstücksgrenze muss man sich dann wieder selber darum kümmern) kommen wir auf ca 220k!

Hier sind aber bereits eine betonierte 22m² Terasse, Heizung, über 120 Stromauslässe, Kaltwasserauslass für Garten (wird bei vielen nur unter Aufpreis gemacht) auch Baustelleneinrichtung etc (bei vielen Firmen in der blauen Lagune muss man Schuttcontainer und Baustellenwc besorgen).

Zum Vergleich:

Bei manchen Firmen in der Blauen Lagune lagen wir Schlüsselfertig über 250-260k, und hier noch paar Positionen offen.


7.2.2018 9:01
Hallo Apollo, mit wem baut ihr jetzt?gern auch per pn. 
7.2.2018 11:37
Also ich hab meine wohnung von einer Baufirma sanieren lassen.
Als Wiener ist mir das sowieso lieber. Es reduziert auch das Risiko von Fehelern enorm:

Falls es euch interessiert: 

<table width="437">
<tbody>
<tr>
<td width="437">http://www.koenig-heinrich.at/einzelgewerke/baumeister</td>;
</tr>
</tbody>
</table>
14.2.2018 5:24
Hallo. Ja mich würde auch interessieren welcher BM das ist @apollo00 :)
14.2.2018 9:48
Hallo Ani,

unser Holzriegelhaus Rohbau (Außenwände ohne jegliche Dämmung, Decken, Dachstuhl inkl. Unterdach, tragende Innenwände) wird hoffentlich Ende Mai aufgestellt und den Rest machen oder vergeben wir dann selbst.

Ihr müsstet zuerst einmal einen Grundriss bzw. Entwurf (mit Maßen) haben mit dem ihr zu den Zimmereien gehen könnt.

Die sicherste Variante wäre hier sicher einen Planer/Architekten aufzusuchen der mit Holzriegel bzw. -massivbauten Erfahrung hat. Zusammen mit dem Planer könnt ihr dann euer Budget und die Aufbauten festlegen. Je präziser dies erfolgt, desto eher sind die Angebote vergleichbar.

Es gibt einfach so viele mögliche Ausführungsvarianten, dass ein Vergleich ohne genaue Vorgabe an die Zimmereien nur schwer möglich ist.

Sehr empfehlen kann ich jedenfalls Holzbau Longin aus Dobersberg. Wir haben uns im Endeffekt zwar für einen andere Zimmerei entscheiden, aber nur auf Grund der örtlichen Nähe und weil sich Baumeister und Zimmermann gut kennen.

Die Angebote waren schnell da, wir sind top beraten worden und preislich waren sie auch top dabei. Ich kann Login wirklich weiterempfehlen.
15.2.2018 9:46
Danke Baumau,
hab mir die  Homepage von Longin mal angesehen und werde es im Hinterkopf behalten. Sind doch circa 130 km von hier und wir haben nächste Woche ein paar Termine hier in der Region mit 2 Zimmereien (Pölsterl und Holzbau Harold)und  einer Architektin, mal schauen was daraus kommt. Einen Vorentwurf mit Maßen haben wir auch:)
15.2.2018 11:18
@Ani ich hoffe du hältst uns auf dem laufenden, lese hier gerne mit. Könnte ggf. für uns auch bald interessant werden (je nach Entscheidung ob es ein Holzmassiv- oder doch ein Ziegelbau wird)
15.2.2018 11:46
@Ani

Entfernung sollte kein Thema sein. Wir bauen im Bezirk Gänserndorf und das wäre beim Longin auch gegangen, machen aber nicht alle.

Wenn die lokalen Zimmerer aber auch top sind, ist das natürlich immer besser wen aus der Nähe zu nehmen.
15.2.2018 12:29


Baumau schrieb: @Ani

Entfernung sollte kein Thema sein. Wir bauen im Bezirk Gänserndorf und das wäre beim Longin auch gegangen, machen aber nicht alle.

Wenn die lokalen Zimmerer aber auch top sind, ist das natürlich immer besser wen aus der Nähe zu nehmen.


Da bin ich anderer Meinung, wenn man bedenkt wie viele Termine man hat, bis zur Vertragsunterfertigung (falls es dazu kommt) dann noch danach, würde ich eher in einem gewissen Umkreis schauen, wo man zmb. Termine nach der Arbeit etc. auch wahrnehmen kann.
15.2.2018 14:39
Bei mir war es etwas anderes da ich relativ genaue wusste was ich wollte und somit nicht so viel Beratung bzw. Besprechungen notwendig waren.

Fraglich ist natürlich auch, ob man gerade dort wohnt wo wann im Endeffekt baut. Da hat man ja bei lokalen Unternehmern auch eine Fahrtzeit.

Ich hab viel übers Telefon klären können und war auch froh wenn ich für die ersten Angebote nicht irgendwo hinfahren musste.
15.2.2018 19:09
@apollo: das thema heizung wird aber bei dir noch spannend oder? so nach dem motto einmal heizung bitte.
darüber weißt du nämlich gar nichts!! oder gibts schon news?
16.2.2018 0:13
@nOerkH:na klar ,halten euch gern auf dem laufenden, aber es wird ziemlich sicher Holz. Ob Massiv oder Holzriegel entscheidet dann der Preis;) Habt ihr euch schon für das Grundstück mit dem Haus zum umbauen entschieden?
Zum Thema BauPartner in der Nähe: wir arbeiten beide  5 Tage/Wo und haben 2 Volksschulkinder und das mit den weiten Fahrtwegen haben wir jetzt zweimal ausprobiert, das ist echt zu mühsam. Deshalb soll es auf jeden Fall jemand aus der Region werden.  
Und apropo Heizung, da waren wir uns eigentlich schon einig das es eine LuftWärmepumpe werden soll, aber Ringgrabenkollektor klingt auch super. Unser Grundstück ist leichte Hanglage und nahezu viereckig jede Seite hat circa 25 m. 
16.2.2018 11:14


Ani schrieb: @nOerkH:na klar ,halten euch gern auf dem laufenden, aber es wird ziemlich sicher Holz. Ob Massiv oder Holzriegel entscheidet dann der Preis;) Habt ihr euch schon für das Grundstück mit dem Haus zum umbauen entschieden?


Vielen Dank dafür, ja das Grundstück ist gesichert - ob es ein Umbau wird ist noch nicht ganz klar. Da muss ich mich heute mal vertrauensvoll per PN an hilfsbereite Forenmitglieder wenden :)



Ani schrieb: aber Ringgrabenkollektor klingt auch super. Unser Grundstück ist leichte Hanglage und nahezu viereckig jede Seite hat circa 25 m. 


Auch hier bleib ich gespannt, wir hatten an eine Tiefenbohrung gedacht, doch bei der zu erwartenden Preisersparnis ist der RGK doch zu attraktiv. Eine LWP wäre mir definitiv zu laut (und die Defektwahrscheinlichkeit scheint nach 10 Jahren doch merklich anzusteigen?)
Mit 25m Länge an allen Kanten seit ihr bezüglich des Layouts gesegnet, verglichen mit unserer Situation
19.2.2018 8:22


heislplaner schrieb: @apollo: das thema heizung wird aber bei dir noch spannend oder? so nach dem motto einmal heizung bitte.
darüber weißt du nämlich gar nichts!! oder gibts schon news?


Ist nach Gesprächen mit Baufirma + zuständiger Installationsfirma geregelt
25.2.2018 15:25


apollo00 schrieb: Also komme auch aus NÖ, meine Partnerin und ich waren am Anfang auch eher Richtung Fertigteilhaus eingestellt.
Auch wir waren in der Blauen Lagune, und haben eher schlechte und negative Erfahrungen gemacht. Bei Fertigteilhausanbieter wird man eher zu schnellen Unterschriften mit irgendwelchen Aktionen gedrängt, zumindest so unsere Erfahrungen.

Haben dann auch mit Ziegelanbieter (auch FT) begonnen zu planen, und regionalen oder bekannten Baumeistern, die meisten Baumeister sind wegen Preis ausgeschieden, aber auch wegen teils sehr mangelhafter Beratung.

Schlußendlich wurde es eine Firma, bei der wir ganz am Anfang waren und wir hier nie gedacht hätten dass es die werden.

Ich würde jedem raten die für alles offen sind (holz oder Ziegel) auch hier in beide Richtungen zu planen und zu vergleichen.
Bei den ganzen FTH-Anbietern, sind viele Positionen bei den Angeboten oft schlecht bis gar nicht aufgeschlüsselt. Auch wird es sehr schnell um etliche 10k teurer.

Wir bauen jetzt mit einem BM, Ziegel auf Ziegel, mit ca 130m² Wohnfläche ink Bodenplatte, ohne Grabarbeiten, Belagsfertig, aber dafür mit kompletter Kanalisation und allen Zuleitungen von Grundstücksgrenze bis Hauskante (die meisten machen nur bis Hauskante bis Grundstücksgrenze muss man sich dann wieder selber darum kümmern) kommen wir auf ca 220k!

Hier sind aber bereits eine betonierte 22m² Terasse, Heizung, über 120 Stromauslässe, Kaltwasserauslass für Garten (wird bei vielen nur unter Aufpreis gemacht) auch Baustelleneinrichtung etc (bei vielen Firmen in der blauen Lagune muss man Schuttcontainer und Baustellenwc besorgen).

Zum Vergleich:

Bei manchen Firmen in der Blauen Lagune lagen wir Schlüsselfertig über 250-260k, und hier noch paar Positionen offen.


Hi Apollo!
Mit wem baust du jetzt? Siehe auch meinen Thread im Bauforum.

Danke!
25.2.2018 16:45
Wennst ein klassisches FTH "kaufen" willst,  dann nehmt euch wem mit,  der selber auch eines erworben hat. 
Ist eh schon öfter geschrieben worden, 
ein Fertighaus ist kein fertiges Haus! 
Bestenfalls ist die Eingangstreppe dabei,  von Außenanlagen keine Spur! 
26.2.2018 15:35
Hallo apollo00! 

Wo in NÖ (ungefähr) und mit welcher Baufirma? Bis jetzt zufrieden? 
 
Danke,
Paw  
27.2.2018 13:45


TalkToThePaw40 schrieb: Hallo apollo00!

Wo in NÖ (ungefähr) und mit welcher Baufirma? Bis jetzt zufrieden?

Danke,
Paw


Also bauen tun wir in Bez Tulln (zwischen Tulln und Krems) Baufirma ist in Göllersdorf Firma Aichinger.
Bis auf ein paar Kleinigkeiten sind wir mit Ablauf bis jetzt zufrieden, man merkt der Firma an, dass sie extrem viel zu tun haben (spricht aber für sich). Da gerade bei Planung etc. oft lange Wartezeiten sind.
30.6.2018 11:35


apollo00 schrieb: Also bauen tun wir in Bez Tulln (zwischen Tulln und Krems) Baufirma ist in Göllersdorf Firma Aichinger.
Bis auf ein paar Kleinigkeiten sind wir mit Ablauf bis jetzt zufrieden, man merkt der Firma an, dass sie extrem viel zu tun haben (spricht aber für sich). Da gerade bei Planung etc. oft lange Wartezeiten sind.


Hallo apollo00, auch wir überlegen mit der Fa. Aichinger zu bauen. Könntest du mir vl. eine PM schicken, ich hätte nämlich ein paar Fragen (z.B. Wer war euer Ansprechpartner? Baut ihr mit Laipor oder Ziegel?, usw.) an euch Bin erst realtiv neu im Forum angemeldet, weshalb ich selbst noch keine PM schicken kann. Wäre wirklich sehr freundlich! LG



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]