» Diskussionsforum » Baurecht-Forum

Mangelbehebung GU-Sub

8 Beiträge | 11.10. - 23.10.2019
Hallo, 
Der  Fassader (Subfirma  von GU) hat quasi bei dem Aussenputz /Sockelbereich gepfuscht. Putz blättert ab, unter dem Putzschicht ist Noppenbahn zum sehen. Dazu habe ich mehr detailiert in einem anderen Thread geschrieben 

https://www.energiesparhaus.at/forum-fassadenschaden-im-sockelbereich-brand/54313_1#522447

Ich habe den Mangel seit einem Monat bei der GU gemeldet und GU gleich an die SUB weitergeletitet mit der Aufforderung zu Behebung. Bis jetzt hat sich die Subfirma gar nicht gemeldet.
Da es sich aber,meiner Meinung nach, um einen groben Fehler oder pfusch handelt (ein Noppenbahn hat nichts unter dem Putzschicht zu suchen) überlege ich mir, bei der GU eine andere Firma für die Reparatur zu verlangen. 
Zur Info: das Haus wurde noch nicht übernommen, wir wohnen aber schon drin. die Rechnung von Putzarbeiten wurde noch nicht bezahlt.
Meine Frage:
1. bis wann kann  man mit der Mangelbehbung Zeit lassen. ich habe schon mal eine 2 email mit der Fristsetzung (2 Wochen) geschrieben... die Frist wurde schon gestrichen. 
Bald wird die Frostzeit kommen und wird die Reparatur sowieso nicht mehr möglich. D.h. wir haben eigentlich bestenfalls nur 2 Wochen Zeit.
 
2. Können wir von der GU eine andere Firma verlangen? hat man das Recht dies anzufordern? Wir haben nicht so viel Vertrauen, dass von jetziger SUB bei der Reparatur / Mangelbehebung nicht wirklich fachgerecht gearbeitet wird.

Vielen Dank schon mal für jeden Rat /jede Info /Meinung 
LG

 
15.10.2019 9:03
Bei uns ist es im Bauvertrag deklariert, wenn ein Mangel ist und der GU nach einer angemessenen Frist (schriftlich) der Behebung nicht nachkommt, dürfen WIR ein Unternehmen beauftragen und die Rechnung geht an den GU.
Dies ist aber nur in dem Fall, wenn das Haus schon übernommen wurde.

Wir haben auch kommende Woche Übernahme und alle kleineren Mängel werden ins Übernahmeprotokoll aufgenommen und ab dann läuft die Frist.

Btw, wenn ihr schon drin wohnt, gilt das Haus automatisch als übernommen...So ists jedenfalls bei uns.

Alles Gute!
15.10.2019 9:05
Rein grundsätzlich hast du einen GU, dass du dich nicht um die Details kümmern musst. D.h. ob der GU das selber macht oder eine oder fünf Sub-Firmen einteilt ist (außer ihr habt es anders vereinbart) nicht dein Problem.
D.h. dir ist ***egal ob es der GU wann oder wem oder überhaupt weitergeleitet hat. DU hast einen Vertrag mit dem GU und aus deiner Sicht, hat der GU seit der Schadensmeldung scheinbar schon einen Monat nix gemacht.
 
D.h. ich würde höflich aber bestimmt den GU an seine Rolle erinnern und falls er sich auf den SUB ausredet, ihn höflich aber bestimmt daran erinnert, dass er GU ist, womit es dir egal ist was sein SUB macht oder auch nicht... Darum hast du eine GU. Ob er es selber macht, seine Großmutter es machen muss oder er wen anderen eintelt ist nicht dein Problem.

Ob dir ein bestimmter SUB oder ähnliches zusteht (wie du am Ende fragst) kommt auf deinen Vertrag mit dem GU an. Wenn nicht anders vereinbart, kümmert sich der GU in der Regel darum, dass es erledigt wird und darf SUBs wie es im gefällt zuziehen.
D.h. (falls nicht anders) vereinbart, hast du nur das Recht darauf, dass es gescheit erledigt ist.
Also gleich mal höflich aber bestimmt den GU darauf aufmerksam machen, dass seit einem Monat nix passiert ist...
16.10.2019 15:30
vielen  Dank schon mal für die Rückmeldung. Im Vertrag ist nichts Sonderbares vereinbart außer, dass der GU für die Arbeit der Subs haftet, aber bis wann ein Mangel beheben werden soll steht nicht drin. 
Der Bauleiter hat sich letzte Woche telefonisch gemeldet und erwähnt, dass er den Schaden mit dem Fassader anschauen möchte und er sich bei mir wieder am Montag meldet,, gemeldet hat er sich aber bis heute nicht .....
Ich wollte ihn anrufen aber ich glaube das bringt nicht viel. Ob schreiben auch was bringt weiß ich nicht .. .ich habe darüber schon 3 mal e-mail geschrieben und einmal Frist gesetzt ... und jetzt ehrlich gesagt verzweifelt, wie ich am besten  an die Sache heran gehen muss.
Ich werde wieder mal schreiben und ihn auffordern baldst möglich etwas zu unternehmen , aber falls es trotzdem nichts passiert, was kann man noch machen ? soll ich wieder Frist setzen ? oder einfach cool bleiben und abwarten wann es passiert (wobei man für die Fassadenarbeit nicht mehr viel Zeit hat ) also , wenn er bis November nichts macht dann bleibt es bis nächsten Frühling, was würdet ihr in so eine Situation machen? wie viel Geduld ist in solchen Fällen angebracht?


17.10.2019 14:09
Wir sind kurz vor der Übernahme und bei uns stehen auch noch einige kleine Arbeiten aus, die aber wichtig sind und noch vor der Übernahme erledigt sein müssen.
Da sich unser GU aber seit Wochen komplett quer legt, weil er einfach nix mehr macht und allem Anschein nach mit unserem Haus mit Gewalt reich werden will, weil er meint, uns jetzt Sachen zu verrechnen, die es nicht gibt, haben wir vor 3 Wochen den Anwalt eingeschaltet.

Da es bei uns auch um Pönalzahlungen geht, die der GU leisten muss, die mittlerweile seit 7 Wochen laufen, geht es nicht mehr un Peanuts. Wir haben gleich zu Anfang unserem Anwalt den Bauvertrag und die Bau- und Ausstattungsbeschreibung prüfen lassen und fast alle Punkte entsprechend geändert. Und jetzt meint der GU, er kann sich sträuben, gegen Dinge, die im Vertrag stehen. - SICHER NICHT!

Damit mich meine Nerven nicht auffressen, habe ich die Sache meinem Anwalt übergeben, der sich nun darum kümmert, dass wir ein normgerechtes, korrektes, mangelfreies Haus übergeben bekommen. Er wird uns auch bei der offiziellen Übergabe vor Ort unterstützen, da sein Fachgebiet "Baurecht" ist.

Das Geld, das er uns kostet, ist es mir allemal wert, um auf der sicheren Seite zu sein und vorallem rechtlich keinen Fehler zu machen. Zudem spar ich das ja eh mit der Pönale ein, also gleicht es sich aus. Somit muss ich nicht selber streiten - sollen die das machen, die es gelernt haben

Lass dir nicht auf den Schädel schei*en, ich habe ihnen auch 3 mal schriftlich angedroht, rechtliche Schritte einzuleiten und bein vierten Mal hab ichs auch gemacht, damit die sehen, dass ich hier nicht heiße Luft rede.

Der Anwalt boxt das jetzt durch, wenn nötig, gerichtlich, da wir die Sache sicher gewinnen.

Ich wünsche dir alles Gute und starke Nerven und hoffe, dass es in deinem Fall einfacher über die Bühne geht.

Halt die Ohren steif!
21.10.2019 9:14
@Jacky1905, Oh je... bei euch ist der GU auch so einer überforderte... lustig ist, wenn unsere GU's der gleiche wäre ;)... es tut mir leid , dass es so bei euch auch so  mühsam ist. Hier ist der Anwalt eine gute Wahl.....
bei uns hat sich der Bauleiter gemeldet und und uns informiert, dass die Schaden bis Freitag beseitigt wird... ist es aber trotzdem nichts passiert. mit diesem Sub hätte ich auch nichts anderes erwartet.... alles ist sooo Mühsam... 
Ich drücke euch die Daumen bei der Übergabe. 
21.10.2019 9:27
@zhh2016, ja leider ist der GU bei uns auch ziemlich überfordert, da er zum ersten mal gemeinsam mit den Bauherren baut. Vorher hat er immer belagsfertig gebaut und dann erst verkauft. Nach unserer Baustelle wird er nie wieder gemeinsam mit den Bauherren bauen

Wir sehen eh über viele Dinge hinweg, aber was muss. das muss nun mal. Da beißt er bei mir auf Granit. Und da ich beruflich auch aus dem Bausegment komme, kenne ich mich ein wenig aus, auch wenn ich eine Frau bin. Das hat unser GU aber noch nicht geschnallt, glaub ich

Ich bin gespannt, ob bis Freitag alles fertig ist, da haben wir Übergabe. Momentan geht ihnen eh der Reis, dass alles passt, weil ich sehr korrekt bin, was die Ausführungen angeht. Die Fensterbänke außen zB dürfen sie wieder rausreißen, weil sie zu wenig Überstand haben. Nicht mein Problem.

In welcher PLZ baut ihr? Wir bauen in 45**
Wann habt ihr vor, einzuziehen?

Ich drücke euch auch die Daumen, dass alles hinhaut (bitte nicht du auf den Bauleiter ) und ihr zufrieden in euer Heim einziehen könnt!
22.10.2019 9:09


Jacky1905 schrieb: In welcher PLZ baut ihr? Wir bauen in 45**
Wann habt ihr vor, einzuziehen?

Ha,,, wir  bauen auch in 45** :)... witzig wir sind also quasi Nachbar  . Wir sind schon eingezogen... aber Übergabe wurde noch nicht gemacht, da einige Kleinarbeiten fehlen noch. Ob unser Einzug als Übergabe betrachtet wird , mag sein, aber ofizzielle Übergabe steht bevor. und das wird nicht passieren bis sie alle ausstehenden Arbeiten erledigen, ich habe dem Bauleiter klar gemacht, Übergabe erst wenn alle Arbeiten (auch wenn Kleinigkeit) erledigt sind.
bin gespannt.... 
Wann habt Ihr vor einzuziehen? ehe nach der Übergabe direkt oder?
23.10.2019 10:14


zhh2016 schrieb:  

Ha,,, wir bauen auch in 45** :)... witzig wir sind also quasi Nachbar .

Ha witzig
wahrscheinlich kämpfen wir sogar mit dem selben GU

Wir haben am Freitag Übernahme und fangen Samstag an zu siedeln. Einzug ist am 04.11. geplant, weil unser Bodenleger erst am 02.11. Zeit hat und ich ungern das Bett auf den Estrich stellen möchte
Bis auf die Schlafräume haben wir Gott sei Dank überall Fliesen und die liegen schon seit 3 Wochen, daher können wir schon alles soweit fix aufbauen.

Ich freu mich, wenn alles erledigt ist und ich endlich wieder zur Ruhe komme, ich manage die Baustelle zu 80% alleine, weil mein Mann Berufsreisender ist. Und es zehrt schon gewaltig.

Nach der Übergabe am Freitag mach i a Fassl Bier auf, falls du also jemanden johlen und laut freudig schreien hörst, wars ich



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Baurecht-Forum