» Diskussionsforum » Solarenergie und PV

Lifepo4 Zellen günstigst

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2  > 
9.1. - 18.1.2022
30 Antworten | 12 Autoren 30
0
Habe heute 320er Zellen mit 6000zyklen entdeckt. Steht aber kein Markenhersteller wie Eve da. Kann man die nehmen oder lieber die Finger lassen.

10 Zellen 678 euro inkl Steuer und Versand ist ein Hammerpreis. Kost normalerweis dann dann doppelte

Lifepo4 Zellen günstigst


Lifepo4 Zellen günstigst

es steht zwar Grade A und hört sich gut an aber was kann man glauben? Oder bei den Preis egal?

9.1.2022 ( #1)
Das ist aber der Preis pro Einheit und nicht für 10?

9.1.2022 ( #2)


MalcolmX schrieb:

Das ist aber der Preis pro Einheit und nicht für 10?

Nein ich hab da 10stk ausgewählt. Bei kleineren Einheiten war umgerechnet der Stückpreis höher

9.1.2022 ( #3)
Wie sieht es da mit Garantie aus? Schaut stark nach Alibaba aus😅



9.1.2022 ( #4)
Garantie kannst natürlich vergessen. 
700€ für fast 10kWh Speicher klingt aber wirklich arg...
Mit 16 Modulen könnte man 1:1 direkt am Solaredge Hybrid-WR anschließen?

9.1.2022 ( #5)
Hallo! Hab da gerade gestern ein Video dazu gesehen 🤔 erkenne da eine gewisse Ähnlichkeit 😬




lg

9.1.2022 ( #6)


MalcolmX schrieb:
Mit 16 Modulen könnte man 1:1 direkt am Solaredge Hybrid-WR anschließen?

@­MalcolmX
Wie ? 


9.1.2022 ( #7)


Solarbuddys schrieb:

──────
MalcolmX schrieb:
Mit 16 Modulen könnte man 1:1 direkt am Solaredge Hybrid-WR anschließen?
───────────────

@­MalcolmX

Wie ?

Keine Ahnung. Deshalb frage ich ja, die haben doch einen 48V DC Akku als Schnittstelle?

9.1.2022 ( #8)
Achso gg - ich dachte du hast die Lösung 😁, hätte mich auch interessiert, lernen gern dazu.
 
Nur 48V reichen nicht, die Software des WR muss mit der Software der Batterie (BMS) reden dürfen und können. Aktuell gibts für Solaredge "nur" 3 Varianten die man direkt anschliessen kann. BYD, LG Chem Resu und die Solaredge Eigenbatterie Energybank (ab 2022)

9.1.2022 ( #9)
Ich will auch keine Solaredge lösung und bei den preis ist mir die garantie egal.
Ich will wenn eine victron lösung und klar ich brauch 16 blöcke und ein bms dazu aber das kostet nicht so viel.

9.1.2022 ( #10)
Bei Deligreen (Alibaba) zahlst für einen 280 Ah Block auch nur ca. 100 USD - da hast aber eine relativ hohe Sicherheit dass das Produkt auch hält was er verspricht.
Das Risiko wär mir der relativ kleine Preisunterschied auch nicht wert :)

Bei einem Victron-WR könntest die übrigens tatsächlich sofort anhängen :D

9.1.2022 ( #11)
Aber viele nehmen die Eve Zellen und die gibts auch bei Alibaba und co und die sind gut. Und das war im Banggood und die haben ja auch eine Geld zurück Garantie

9.1.2022 ( #12)


Gawan schrieb:

Bei Deligreen (Alibaba) zahlst für einen 280 Ah Block auch nur ca. 100 USD - da hast aber eine relativ hohe Sicherheit dass das Produkt auch hält was er verspricht.
Das Risiko wär mir der relativ kleine Preisunterschied auch nicht wert :)

Bei einem Victron-WR könntest die übrigens tatsächlich sofort anhängen :D

Ja wären halt 30 euro pro block und 40Ah mehr. Ich frag halt mal in die Runde.
Eh eve lfk280 oder??
Ja man könnte die direkt anhänge  aber man braucht doch trotzdem ein bms und balancer dafür damit alle zellen richtig gelanden werden oder? Und damit die auch so lang halten

9.1.2022 ( #13)
PS:  LTOs haben eine ca. 10fach höhere Zyklenfestigkeit und sind dementsprechend noch günstiger - allerdings etwas mehr Aufwand bei der Montage weil nur 2,3V 

9.1.2022 ( #14)


Gawan schrieb:

PS:  LTOs haben eine ca. 10fach höhere Zyklenfestigkeit und sind dementsprechend noch günstiger - allerdings etwas mehr Aufwand bei der Montage weil nur 2,3V

LTOs brauchen halt auch immens viel Platz gegen die 16 Blöcke und für einen selbstgebauten Schrank, was mir nicht wirklich taugt hab ich keine  Platz mehr im Technikraum. Da sollen noch die Victron auch unterkommen und eine Kwl Entfeuchtung samt Puffer


9.1.2022 ( #15)
Mein Regal ist 170 breit, 100 hoch und 30 tief und da gehen bis zu 35 kwh rein. 
so breit ist auch die victron-anlage direkt darüber an der wand


10.1.2022 ( #16)
Ich denke ein Eigenbau Speicher scheiter ja nie an den Zellen ansich. Jeder weiß dass diese bei direkter Bestellung aus China deutlich günstiger sind und sich dann definitiv ein Speicher nach ein paar Jahren amortisiert hat. 
Das Problem ist eher "wie verbinde ich den Speicher mit einem bestehenden HybridWR ohne Victron Lösung"? Da wirds dann schwierig. 

Plug&Play auf jedenfall nicht. 

Der Platr wird in einem Haus auch kein Problem sein, wie Gawan schreibt. Wenn der Speicher 30cm tief ist kannst den hinter einem Regal verstecken zB. 

10.1.2022 ( #17)



Er hier macht wohl nochmal ein Video zum Thema Balancer/BMS.


Aber ja, das wird dann schon recht "bastelig"... Aber ich wusste einfach nicht das LiFePo schon in diesem Preisgefüge gelandet ist 🙃 klingt jedenfalls durchaus interessant. Und wenn LTO noch günstiger und zyklenfester ist, HAMMER.

10.1.2022 ( #18)


Casemodder schrieb:

Ich denke ein Eigenbau Speicher scheiter ja nie an den Zellen ansich. Jeder weiß dass diese bei direkter Bestellung aus China deutlich günstiger sind und sich dann definitiv ein Speicher nach ein paar Jahren amortisiert hat. 
Das Problem ist eher "wie verbinde ich den Speicher mit einem bestehenden HybridWR ohne Victron Lösung"? Da wirds dann schwierig. 

Plug&Play auf jedenfall nicht. 

Der Platr wird in einem Haus auch kein Problem sein, wie Gawan schreibt. Wenn der Speicher 30cm tief ist kannst den hinter einem Regal verstecken zB.

ja leider kannst du nicht mit allen WR alles machen. mit Fronius hast Pech und kannst nur BYD nehmen usw geht halt durch die runde.
Mein Fronius wird auch bleiben, da Victron sich daran koppeln kann.
Sonst würd ich preisgünstig die Qcells lösung aus einen Solax WR samt Akku billig bekommen aber ich will flexibilität.


Gawan schrieb:

Mein Regal ist 170 breit, 100 hoch und 30 tief und da gehen bis zu 35 kwh rein. 

so breit ist auch die victron-anlage direkt darüber an der wand


klar ist das nicht mega breit aber ich habe keine Wand mehr und muss schon auf Lüftungsschalldämpfer die konstruktion aufdoppeln für die Victron. 
Muss mir das mal platzmässig anschauen aber derzeit taugt mir die lifepo4 lösung besser.
Auch wenn LTO Zellen viel sicherer sind und viel länger halten. Da hast du schon recht.

10.1.2022 ( #19)


MalcolmX schrieb: Aber ja, das wird dann schon recht "bastelig".

Die Videos kenne ich. Hat anscheinend einiges an Hirnschmalz rein gesteckt. 

Anleitung für Software und Hardware liefert er aber auch nicht ;) 


uzi10 schrieb: ja leider kannst du nicht mit allen WR alles machen. mit Fronius hast Pech und kannst nur BYD nehmen

Fronius Speicher geht auch noch :D 

Einen BYD mit 8 kWh gibts eh schon um "nur" 5k€. Das wäre dann plug & play.
Wenn ich dann aber mit Victron WR und Bastellösung erst wieder bei >3k€ lande überleg ich mir doch ob nicht was "von der Stange" sinnvoller/sicherer wäre... 


10.1.2022 ( #20)
Naja 5000€ oder 1500€ macht schon einen Unterschied:) muss ich mir in Ruhe dann überlegen ob wir einen speicherfähigen WR wollen oder um das Geld noch ein Carport mit PV bauen...

10.1.2022 ( #21)
Warum nicht pylontech akkus nehmen? 
bekommst 10kwh für ~3300€ 
diese können mit Victron oder andere Wechselrichter die 48V haben arbeiten. 


 1  2  > 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Solarenergie- und Photovoltaik-Forum
next