» Diskussionsforum » Forum für Sonstiges

ledercouch

Teilen: facebook    whatsapp    email
16.11. - 22.11.2021
22 Beiträge | 12 Autoren 22
0
hallo,

nachdem unsere möbelix-couch nach nunmehr 5 jahren langsam das zeitliche segnet würden wir uns gerne eine ledercouch anschaffen.

es soll eine eckcouch mit recamiere sein.

wir haben schon ein wenig bei den üblichen verdächtigen gestöbert aber leider keine ahnung auf was man achten soll, wie man gute qualität erkennt, usw..

preis sollte nicht wesentlich über 2.500,-- liegen. 

kann uns wer tipps geben, wo man am besten sucht und auf was man unbedigt schauen soll?

anm.: die bestehende stoff-couch war insgesamt eh in ordnung (überhaupt für den preis v. ca. 600,-- damals), aber mit zwei jungs und neuerdings einer katze leider das falsche material:)

 
16.11.2021 ( #1)
wir haben eine ewald schillig couch vom xxxlutz. nach viel (!) verhandeln noch knapp über deinem budget, dafür ist unsre aber seeehr groß. da wir auch 3 pelzträger haben, haben wir uns auch fürs dickere leder entschieden. nach 10 jahren sieht die immer noch top aus. 
16.11.2021 ( #2)
Hi


coisarica schrieb: und neuerdings einer katze

Des is ned dein Ernst, oder???

Wenn das ned ein Katzencyborg ist, würd ich mich von dem Gedanken eher verabschieden.

Wie lang gedenkst Du die Lederchouch zu haben? 😆

Lg Wolfgang
16.11.2021 ( #3)


kraweuschuasta schrieb: Wie lang gedenkst Du die Lederchouch zu haben?

länger als die stoffvariante, wenn's geht 😉
was wär die alternative?

@atma : ok, also beim lutz bekommt man da was ordentliches. habt ihr da das leder aussuchen können? wie dick ist das leder bei eurer couch?

wir haben uns beim lutz eine couch von "johann jakob" angesehen. hat da wer erfahrung mit dem hersteller?


16.11.2021 ( #4)
Wir haben eine Couch von Kauf-unique.at - top verarbeitet, kein Problem.
16.11.2021 ( #5)
Wir haben vor 3 Jahren beim Lutz eine Eckcouch mit Funktionen sowie zwei Relax-Sessel von Him*lla mit Echtleder-Bezug gekauft und sind nachwievor sehr zufrieden. Beim Leder empfehle ich Dir genau hinzusehen: Es gibt verschiedene Qualitäten! Ich habe die genauen Bezeichnungen leider nicht mehr im Kopf, aber es gilt idR einen guten Mittelweg zu wählen zwischen:
A) Leder stark pigmentiert (?): Nimmt kaum Flüssigkeiten/Flecken auf, aber dafür recht fest und im Grip "kühl".
B) Leder kaum pigmentiert: Sehr weich und anschmiegsam, Grip warm bzw. "wie Stoff" - dafür sehr empfindlich, weil es Flüssigkeiten/Flecken aufsaugt wie ein Schwamm.

Bei Marken wie "Ewald Schilling", "Johann Jakob", "Mondo", "Dieter Knoll" u. dgl. handelt es sich um Eigenmarken, die von namhaften Herstellern (manchmal je nach konkretem Produkt auch unterschiedliche!) produziert werden. Es empfiehlt sich ggf. nachzufragen, um wen es sich eigentlich handelt.
  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo MissT, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
16.11.2021 ( #6)


coisarica schrieb: @atma : ok, also beim lutz bekommt man da was ordentliches. habt ihr da das leder aussuchen können? wie dick ist das leder bei eurer couch?

jein... die haben schon recht viel mist auch. wir hatten uns vorher schon für den hersteller entschieden, musst aber halt ordentlich handeln, sonst bis auch gleich mal beim doppelten preis. ich kanns ned sagen, aber es ist das dickste und festeste leder, das es gab. "dickleder" heißt das. 
16.11.2021 ( #7)
Hi


coisarica schrieb: was wär die alternative?

Meiner Erfahrung nach Titan, extra gehärtet.

Nein ernsthaft, wir hatten eine Ikea Ektorp und haben alle 2 Jahre die Bezüge gewechselt, da gings.
Die Schwiegereltern hatten Ledersessel um die Essgruppe und auch 2 Katzen, die Ledersessel waren nach 2 Jahren unansehnlich weils so zerkratzt.

Mglw. Gibts hier katzentechnisch Unterschiede, auf jeden Fall spielt Freigänger ja/nein eine Rolle.
Meine Persönlichen Erfahrungen waren:

Keine Holzfronten
Keine Holzhandläufe
Keine Holztürzargen
Keine Vorhänge
Keine Lederapplikationen wo auch immer
Keine Lederschuhe
Keine Lederhandtaschen
Keine Rauhfasertapeten
Keine Stoffcouch
Keine Leintücher
Kein teurer Laminat
Keine Doppelseite deines Wohnzimmers in "Schöner Wohnen" 😉

Wir gesagt, ist nur meine persönliche Erfahrung....

Lg und Alles gute,
Wolfgang

PS: vielleicht bietet der Lutz ja a Ledercouch Flatrate an 🤣
16.11.2021 ( #8)
Leder ist grundsätzlich sehr pflegeleicht und robust (ausser natürlich was Katzenkrallen betrifft). Entscheidend für die Haltbarkeit ist die richtige Pflege, es gibt hier zB. entsprechende Produkte um dieses "aufsaugen" zu verhindern, bzw. auch Reinigungsmittel mit denen auch hartnäckigere Verschmutzungen entfernt werden können. was aus Erfahrung sehr problematisch ist ist die Kombination helles Leder + dunkle Jeans! diese Verfärbungen kriegt man dann nur sehr schwer weg!
Falls man sich auch Gedanken über die Produktionsweise macht (bedenkliche Inhaltsstoffe bei der Gerbung, Umweltverschmutzung etc.) sollte man vielleicht versuchen beim Hersteller entsprechende Informationen zu erhalten. tendenziell ist hier natürlich die super-günstige Ledercouch um 800EUR eher verdächtig (Lederproduktion in China mit nicht vorhandenen Gesundheits- und Umweltstandards)
16.11.2021 ( #9)
also ich pflege unsere ledercouch nur sehr bedingt - wischen mit glasreiniger oder microfaser und wasser und den katzen kann man das schon beibringen, dass man möbel nicht demoliert.
16.11.2021 ( #10)
Wir haben eine beige W. (?) Schillig vom Lutz und ich muss sagen, dass das Ding nach 13 Jahren und einem 2.5 jährigen der die Couch regelmäßig als Trampolin benutzt noch top ist. Klar sieht das Leder mittlerweile etwas abgewohnt aus, aber sie ist(mir ganz wichtig) nicht durchgesessen da Federkern und das Leder ist echt Wahnsinn, habe schon Meter Weise Kuli Striche entfernt, Tonnen an Baby Kotze, etc. Pflege gibt es keine außer Wettex und Wachs einmal Jahr. Wir sehen uns auch langsam wieder nach was neuem um wegen der Optik, aber eines ist fix: Leder (haben keine Haustiere). Viele andere Sofas in unserer Umgebung sind mittlerweile teilweise 2 Mal ersetzt worden in der gleichen Zeit (Mikrofaser, Stoff). Blöd ist nur eine Couch zu finden, die gutes Leder hat, bezahlbar ist und ausgestellt, da derzeit anscheinend Leder Out ist. Jedenfalls habe ich wenig vernünftiges unter 3k gesehen. LG
17.11.2021 ( #11)
Auf keinen Fall ==> glattes Leder
Es reicht wenn die Katze wegstartet (also normal wegspringt)....in kurzer Zeit sind viele Kratzer, besonders auf den Lehnen. Wenn überhaupt Leder, dann würde ich eines nehmen, das beim kaufen schon "gebraucht" aussieht....z.B. vernarbtes Büffelleder. Ich (mit 3 Katzen) würde mir nie wieder eine Ledercouch anschaffen.
17.11.2021 ( #12)
@­coisarica

Ganz zu Beginn genau nachschauen wie deine/eure Katze mit Leder umgeht.

Ich kann Sedda (damals vom xxx-Lutz) empfehlen (allerdings keine Katzenerfahrungen in Bezug auf Ledercouch und Katze). Dunkelgrau ist problemlos was die Farbe angeht. Bei uns ist es so, dass die Couch noch immer keine Flecken aufweist. Ich reinige sie alle heiligen Zeiten mal mit rückfettendem Spüli und Fetzen, wische dann nochmals feucht nach und fette sie mit Lederfett ein sobald sie getrocknet ist (1 bis 2 mal im Jahr). An den Kantennähten zwischen Sitzfläche und dem Knick nach unten haben wir mittlerweile leichte Abnutzung, die aber nicht weiter auffällt. Sonst nach wie vor als ob sie noch neu wäre ... Preislich bin ich nicht "up to date" wie das zur Zeit ausschaut, fürchte aber dass das in Richtung 3000,- gehen wird. Ach ja das Alter unserer Couch müsste um die 10 Jahre sein ...

Sonst kann ich von IKEA die Tagesdecke "Indira" empfehlen. Wenn rudimentäre Kenntnisse mit einer Nähmaschine umzugehen vorhanden sind, aus 2 bis 3 Stück einen Überwurf für die alte Couch oder eine neue Couch machen. Ich habe unsere Überwürfe in weiß noch immer (seit 2010 in Gebrauch, nicht für die Ledercouch, sondern eine 30 Jahre alte kleine Ausziehbank, deren Stoffbezug mehr als grenzwertig ist, die aber noch immer tiptop von der Polsterung ist, die vor dem Hausbau in der Wohnung als Couch fungierte) und bisher bei 60 Grad Maschinenwäsche alle Flecken rausbekommen. Man sollte diese Decken ja eigentlich nur mit 40 Grad waschen aber bisher trotzdem kein Problem (Obstflecken, Kinder, Kaffee- und Weinflecken inklusive).
17.11.2021 ( #13)
ledercouch - niemals mehr und meine sohn (freundin, baby und katze) , räumt die  ledercouch grad weg, weil die katze trotz kratzbaum sich hingezogen fühlt
17.11.2021 ( #14)
das problem mit der katze haben wir leider beim stoffbezug (auch?). wir haben noch zwei kunstleder-bänke in garderobe und schrankraum die für die katze ziemlich uninteressant sind - ich hoffe, dass das dann bei der ledercouch auch zutrifft 😬

das wär die oben erwähnte couch:
https://www.xxxlutz.at/p/johann-jakob-wohnlandschaft-in-leder-fango-001581032102

bei material steht:
 • Oberfläche Leder: pigmentiert
 • Abriebfestigkeit: 4 gut
 • Anteil Echtleder: 100 %
 • Material: Leder
 • Lederart: Echtleder
 • Lederqualität: Dickleder
 • Lichtechtheit: 5 gut
preislich wäre die im rahmen (ich denke wir würden da noch 10% rabatt über firmengutscheine bekommen).

was sagt ihr dazu?
17.11.2021 ( #15)
auf den bildern sieht das leder so aus wie unsrers, auch was farbe angeht. 
angebot klingt für mich ganz ok... würde aber unbedingt probesitzen, wenn das möglich ist und auch gucken wie sehr die couch dort evtl durchgesessen ist - oder eben auch nicht.
17.11.2021 ( #16)
Auch bei uns sieht das Leder so aus wie das auf den verlinkten Bildern, genau wie die Farbe. Wie atama schreibt aber unbedingt probesitzen.

Bei den Füßen schauen was für euch passt bzw. angenehmer ist. Ob zusammensaugen und putzen ohne Umstellen möglich sein soll ... Bei uns nicht der Fall. Trotz aufgeklebter Filzgleiter hab' ich leider schon ein Cut mit der Couch in den Boden gezogen ...


ledercouch So hat sie vor über 3 Jahren ausgesehen, da war sie schon etwa 6 Jahre alt.

Edit: Die Farbe dürfte bei uns doch etwas bläulicher sein ... war mir anfangs so sicher, dass das genau ausschaut wie unsere Farbe ...
22.11.2021 ( #17)
wir haben die oben verlinkte couch - jedoch mit elektrischen sitzvorzug - bestellt. preis abzgl. 10% rabatt: 2,8 TEUR, lieferung min.! 13 Wochen - huch.
fürs leder gibt's 5 jahre garantie, sofern man die vom hersteller vorgeschriebene pflege (2x/jahr) anwendet. ein pflegeset kostet ca. 25 EUR. hat mich etwas gewundert, da ich davon ausging, dass man bei leder praktisch keinen laufenden pflegeaufwand hat - naja, ist wohl nicht so.
22.11.2021 ( #18)
Nach meinem Verständnis geht es bei den Reinigungs- und Pflegemitteln darum, dass das Leder geschmeidig bleibt und rückgefettet wird. Flüssigkeiten werden ggf. auch nicht so schnell aufgesaugt. Feucht wischen geht immer, aber den oben erwähnten Glasreiniger würde ich nicht nehmen.
22.11.2021 ( #19)
Rückfetten ist bei Möbelledern definitiv kein Thema, da diese meist eine von der aufgetragenen Farbe geschlossene Oberfläche haben (ausser man hat ein besonderes Möbelstück mit Naturleder). Bezüglich Geschmeidigkeit reicht es das Leder ab und zu feucht abzuwischen. Tlw. haben diese Pflegemittel einen imprägnierenden Effekt dass eben Schmutz und Flüssigkeiten nicht so stark aufgenommen werden.
Bezüglich Reinigung hat sich übrigens der zitrusfrische Reiniger von Meister Pr. bewährt!
22.11.2021 ( #20)
Wir hatten einige Jahre eine rote Ledercouch von natuzzi (weiches glattleder) und 2 Kater, das Leder hat definitiv unter den krallen gelitten durch springen und spielen, als Kratzbaum wurde die Couch zum Glück nicht verwendet. Punkte Haare natürlich super pflegeleicht. 
Keinesfalls würde ich zur Pflege scharfe reiniger wie Meister propper oder glasreiniger benutzen, max.neutralseife für Flecken, für die regelmäßige Pflege hab ich mir ledermilch besorgt. 

Jetzt haben wir eine Stoffcouch von e.schillig und extra einen robusten Stoff gewählt, das Thema mit dem springen/spielen haben dennoch, es werden dann halt Fäden gezogen. 
22.11.2021 ( #21)


coisarica schrieb: was wär die alternative?

Microfaser! Wir haben vier Muzis im gesicherten Freigang, alle regelmäßig auf der Couch. Die jetztige Couch haben wir seit ca 1,5 Jahren, insgesamt sind 2 Mini-Schlauferl an neuralgischen Punkten zu sehen (oben auf der Lehne), sonst alles fein. Außerdem kann man das Material super abwischen, wenn wieder jemand mit Dreckpfoten daherkommt... ^^


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Forum für Sonstiges
next