« Forum für Sonstiges

Laser-Entfernungsmesser

Teilen: facebook    whatsapp    email
  
  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.12. - 26.12.2019
16 Antworten | 13 Autoren 16
0
Ich liebäugle mit der Anschaffung eines Laser-Entfernungsmessers. Konkret stünde dessen Verwendung zum Ausmessen der Sesselleisten an, aber auch sonst hätte mir so ein Ding schon oft gute Dienste geleistet und wird es sicher auch in Zukunft. Etwas unsicher bin ich mir bezüglich der bei den meisten Geräten angegebenen Messgenauigkeit von +/-1,5mm. Leider ist nirgends zu entnehmen, ob sich diese Schwankungsbreite auf eine bestimmte Distanz bezieht. Für die Sesselleisten könnte es ev. schon problematisch sein?

Erfahrungen und Empfehlungen Eurerseits?

Konkret hätte ich mal ins Auge gefasst:
Bosch GLM 50 C: https://www.amazon.de/dp/B013WAPAM2?creativeASIN=B013WAPAM2&cv_ct_pg=article_page&cv_ct_wn=osp-single-source&linkCode=oas&cv_ct_id=amzn1.osa.e694e595-c082-48d8-b53a-b46628142864.A1PA6795UKMFR9.de_DE,e694e595-c082-48d8-b53a-b46628142864&qid=1577180740&cv_ct_cx=laser%20entfernungsmesser&ascsubtag=e694e595-c082-48d8-b53a-b46628142864&pf_rd_p=aefbbfe2-3c6f-4f28-b0ac-6de3257de59b&pf_rd_r=7AT16H0PZS6JVGVBYXZS&pd_rd_wg=IYVRW&pd_rd_w=aq1Lu&tag=vosp-21&pd_rd_r=6f8b2d33-8930-4b15-9380-0bff61500066/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B0030BEM0K

Leica Disto D2: https://www.amazon.de/dp/B01CYJQ6Z2?creativeASIN=B01CYJQ6Z2&cv_ct_pg=article_page&cv_ct_wn=osp-single-source&linkCode=oas&cv_ct_id=amzn1.osa.e694e595-c082-48d8-b53a-b46628142864.A1PA6795UKMFR9.de_DE,e694e595-c082-48d8-b53a-b46628142864&qid=1577180740&cv_ct_cx=laser%20entfernungsmesser&ascsubtag=e694e595-c082-48d8-b53a-b46628142864&pf_rd_p=aefbbfe2-3c6f-4f28-b0ac-6de3257de59b&pf_rd_r=7AT16H0PZS6JVGVBYXZS&pd_rd_wg=IYVRW&pd_rd_w=aq1Lu&tag=vosp-21&pd_rd_r=6f8b2d33-8930-4b15-9380-0bff61500066/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B0030BEM0K

  •  massiv50er
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.12.2019 ( #1)
also für Sesselleisten ausmessen, sehe ich so ein Teil eher als suboptimal an.

  •  koeni62
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.12.2019 ( #2)
Sehe ich auch so, du montierst ja immer eine Leiste nach der anderen. Am Ende bleibt meist eh keine ganze Leiste, die kannst entweder mit einem Maßband messen oder gleich direkt neben die Wand legen und direkt anzeichnen.

Ein Laser-Entfernungsmesser ist für vieles perfekt, daher habe ich einen Bosch. Denke es ist dein verlinkter, bin sehr zufrieden!

  •  rabaum
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.12.2019 ( #3)
Hi Miss,

meinen Thread dazu kennst du?
https://www.energiesparhaus.at/forum-sockelleisten-selbstverlegung/52015_1

Bzgl. Laser: Ich hab den blauen Bosch GLM 30.
Ein super Tool, nur fürs Leistenverlegen ist er gar nicht zum Einsatz gekommen.

Wie die Vorredner zweifle ich auch an der Sinnhaftigkeit. Überlege mal, du musst tlw. auf eine 45° Innen/Außengehrung hinmessen. Das probiere mal mit dem Laserpunkt zu treffen. Die geraden Schnitte sind eher in der Minderheit. Mit einem guten Rollmeter (ich schwöre auf Stanley Tylon) geht das weit besser.



  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.12.2019 ( #4)
Also mein Plan wäre gewesen, einen kompletten Raum auf einmal auszumessen und dann auch einmal zu schneiden. Ich würde die Paneelsäge trotz Staubabsaugung nämlich lieber nicht im Haus sondern in der Garage verwenden. Ich denke mir, wenn ich exakt messe und auch exakt schneide, dann sollte das schon passen? Für die Gehrungen brauche ich im Prinzip ja auch nur den Winkel (ich habe einen digitalen Winkelmesser) und die Längen, die sich ja auch bzw. bequemer messen lassen, wenn noch nichts verlegt ist. Oder habe ich hier einen Denkfehler?

  •  kernoel
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
24.12.2019 ( #5)
Nein, das wird nicht funktionieren. Reicht, wenn die Wand einen kleinen Bauch macht und schon ist es vorbei mit der exakten Länge. Leiste für Leiste messen und schneiden. 

  •  GeorgL
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.12.2019 ( #6)


MissT schrieb: Also mein Plan wäre gewesen, einen kompletten Raum auf einmal auszumessen und dann auch einmal zu schneiden.

Ambitioniert. Bei den Sockelleisten wird das nicht funktionieren, die erforderliche Genauigkeit ist so kaum zu erreichen. 

  •  rabaum
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.12.2019 ( #7)
Damit es optisch was hermacht ist oft ein mm schon zuviel. Leiste für Leiste messen und schneiden, alles andere wird nicht gehen aus meiner Erfahrung mit dem Gewerk.

  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.12.2019 ( #8)
Kacke. Dann muss ich im Haus schneiden, sonst muss ich unzählige Male hin und her rennen.

  •  kernoel
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
24.12.2019 ( #9)
Du kannst auch in mehreren Zimmern oder in mehreren Raumecken zugleich arbeiten, zugleich messen und dadurch Wege sparen.

  •  heislplaner
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.12.2019 ( #10)
sockelleisten messen geht nur mit direktem naturmaß

  •  cc9966
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.12.2019 ( #11)
Sehe den Vorteil dieser Geräte für Professioniersten, die Baustellen ausmessen um Angebote zu legen bzw. die Plausibilität von vorgelegten Plänen zu prüfen.

Für die echte Arbeit kommts drauf an wofür man es nutzt... Nach dem alten Spruch: Der Tischler brauchts auf den Milimeter, der Zimmerer brauchts auf den Zentimeter und beim Maurer soll man froh sein wenn er überhaupt das Grundstück findet :)

Man sollte auch bedenken, dass man in vielen Situationen zu zweit arbeiten muss (Reflektorplatten halten an Aussenecken usw.)

  •  derstandard
25.12.2019 ( #12)
Ich hab mir den GLM 50 C am Primeday oder kurz danach für 85 geholt. Finde das Teil Klasse! Ein günstigeres Gerät hätte sicher auch ausgereicht, aber es war halt ein Schnäppchen :)
So viel abgemessen hab ich noch nie im Leben 

  •  chrismo
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
25.12.2019 ( #13)
Hatte zuerst einen von Bosch, der leider während der Bauphase Beine bekommen hat. Dann einen billigen No-Name für ca. 20 Euro als Tagesangebot bei Amazon, der für meine Anforderungen genügt. Ich habe keine Verwendung für die ganzen Luxusfunktionen wie App Anbindung und selbst Fläche und Umfang nutze ich kaum. Also als Zollstockersatz tut es mMn jedes Gerät. Und so oft braucht man ihn ja auch nicht bzw. kann man ihn ja leicht mit analogen Messinstrumenten ersetzen. Also ich würde mir keinen teuren Bosch mehr kaufen.

  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo chrismo, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  Supapeda
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
25.12.2019 ( #14)
Die Toleranz ist in mm pro Meter angegeben.
Bei 10 Meter Länge kann es da schon ein wenig fehlen, wird aber mit dem Meterstab nicht genauer sein.
Sockelleisten wie bereits geschrieben am besten Stück für Stück Messen/hinlegen und schneiden.

  •  Flipo81
25.12.2019 ( #15)
Hab den Bosch GLM 50 seit Beginn des Hausbaus. Gutes Ding, einzig Batterien sind beim vielen Messen schnell leer. 
Hat gute Funktionen und ist noch immer relativ oft im Einsatz. 

  •  El_aurare
26.12.2019 ( #16)
Also ganz unabhängig von dem Vorhaben sind beides gute Geräte die auch in unserer Firma Verwendung finden und ich finde es auch sehr nützliche Geräte - aber eher beim Hausbau generell zb, wenn’s jetzt nur mehr um „kleinere“ Anwendungen geht tuts auch locker ein 30€ Gerät.




Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Umgesetzt 2019? Geplant 2020?
« Forum für Sonstiges rund um's Haus