» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Lärmebelästigung durch Luftwärmepumpe

28.1.2017 - 13.1.2020
50 Beiträge | 21 Autoren
Unsere Nachbarn (Entfernung ca. 6 Meter) haben sich beschwert, da die Pumpe anscheinend zu laut ist. Die Pumpe steht ca. 1,50 Meter von unserem Gerätehaus entfernt. Auf der anderen Seite haben wir einen Doppelstabzaun, die Strasse und das Nachbarhaus. Hab jetzt mal beim Heizungstechniker angerufen und einen Termin vereinbart, wo die Lärmbelästigung gemessen werden soll. Gibt es eine Möglichkeit für einen kostengünstigen Schallschutz/Schalldämmung? Habt ihr da irgendwelche Ratschläge? Vielen Dank die Mithilfe.

 
   1  2 ...... 3   >  
28.1.2017 21:31
Es gibt so schallschutzhauben, die man über die wp stülpt.
28.1.2017 21:44
Kostenpunkt rund 3,5k
28.1.2017 21:56
Na also. Um die Kohle hätte man gleich bohren können und dann noch die halben Betriebskosten gehabt Nein im ernst...Kann sein dass das Gerätehaus das "Problem" ist und den Schall zurückwirft?


28.1.2017 22:31
Die Schallschutzhauben hab ich eh schon gesehen - ist aber natürlich eine teure Sache. Gibt es keine billigeren Lösungen? Hab so Schallschutzplatten gesehen - kennt die wer?
28.1.2017 22:35
Ja möglicherweise ist es vom Gerätehaus. Da wir das Gerätehaus nachträglich gemacht haben hab ich mir das auch schon gedacht -muss das aber erst mit dem Techniker besprechen. Würde es was helfen wenn ich hier solche Platten raufklebe?
29.1.2017 1:16
Habe ich das richtig verstanden dass sich der Nachnar beschwert der über die Straße ggü von euch ist? Wie viele m ist dessen Zaun von deiner Ausseneinheit entfernt? 8? Da würde ich wirklich mal messen (Handy -Gratisapp, an der Grundstücksgrenze beim Nachbarn messen.) ob das Lärmempfinden des Nachbarn nicht nur rein subjektiv zu sensible ist.
29.1.2017 8:02
Genau so ist es... sein Zaun ist ca. 3-4 Meter entfernt - das Haus steht dann dahinter. Rein subjektiv ist der Lärm nicht - war das letze Mal drüben und hab die Pumpe gehört. Es war aber im Raum auch ganz leise.
29.1.2017 8:13
es geht ja bitte nich darum ob die dB überschritten werden.
Es ist was anderes ob ab und an mal ein auto vorbeifährt oder wo jemand laut ist.
Aber dieses elendige dauerbrummen sobald man die Tür aufmacht, da versteh ich schon jeden der sich aufregt. Nur weil der nachbar geld sparen will und sich nicht wirklich auskennt, muss die ganze nachbarschaft mit einem neuen Dauerbrummer leben .... Vor allem in ruhigen gegenden nerven die dinger schon. Weil sie eben absichtlich und vermeidbar hinzugefügt wurden.
29.1.2017 8:31
Solche Schallschutzhauben sollten verpflichtend sein, dann gäbs da sicher weniger Probleme. Ich würd wenn ich eine Luftwärmepumpe hätte schon alleine mir selbst zu Liebe eine leise kaufen bzw zumindest mit so einer Schallschutzhaube nachrüsten.

Ich bin überhaupt nicht geräuschempfindlich, freu mich wenn Leben ist in der Gasse, aber diese Luftwärmepumpen produzieren halt ein sehr unangenehmes Dauergeräusch. Verstehen kann ich schon, dass das viele nervt, auch wenn ichs persönlich gut ignorieren kann - ich hab aber auch viele Jahre in der Nähe einer Autobahn gelebt :D
29.1.2017 9:47


Sparfratz schrieb: Solche Schallschutzhauben sollten verpflichtend sein


So ist es.

Wie ist es mit der Genehmigung?
Wurde dir das so genehmigt, wie es nun ausgeführt ist?

Wenn ja, dann muss der was es ausgestellt hat natürlich auch dafür haften und die Kosten bei der Justage übernehmen.

Also steht das Gerätehaus zwischen deinem Haus und der Außeneinheit?
Wurde es so auch damals eingereicht?
Oder hast einfach drauf los gebaut, wie es viele so machen?
29.1.2017 10:00
Ja ea wurde damals so genehmigt. Das Gerätehaus steht zwischen dem Haus und der Außeneinheit. Das Gerätehaus ist klein daher is es nicht genehmigungspflichtig.
29.1.2017 10:12


Christoph82 schrieb: war das letze Mal drüben und hab die Pumpe gehört. Es war aber im Raum auch ganz leise.


Also wenn man bei dieser Entfernung die Wärmepumpe IM RAUM hört, dann muss die doch schon ziemlich laut sein...
mfg
Sektionschef
29.1.2017 11:14


Christoph82 schrieb: Ja ea wurde damals so genehmigt.


EA? EnergieAusweis?
Meinst den Einreichplan?
War die Außeneinheit dort auch vermerkt?


Christoph82 schrieb: Das Gerätehaus ist klein daher is es nicht genehmigungspflichtig.


Hast du damals gesagt dass du vor hast dort ein Gerätehaus hinzustellen?


Christoph82 schrieb: Das Gerätehaus steht zwischen dem Haus und der Außeneinheit.


Ja ne, ist klar... dir taugt der Lärm nix, also machst eine Barriere dazwischen, damit der Lärm nicht zu dir kommt.
Nun prallt er aber vom Gerätehaus zum Nachbar.

Wenn dein Gerätehaus nicht eingezeichnet ist, wird das Häuschen wohl eine Reise machen.
Dann hast du das Brummen auch im Haus und dann wirst die Haube gern bezahlen.
29.1.2017 11:35
K.A. Warum hier alle so auf den TE losgehen - er hat uns etwas gefragt unddarf auf konstruktive Antworten hoffen. Das hier ist schließlich keines jener Foren wo es nur ums bashen anderer geht
29.1.2017 11:43
Also es hat alles seine Ordnung. Hilft es was wenn ich auf dem Gerätehaus Schallschutzplatten raufgebe und am Zaun auch irgendeinen Schallschutz?
29.1.2017 11:55
Ich kann mir persönlich ned vorstellen, dass diese platten viel bringen.
29.1.2017 11:55
Hilft sicher. Wie viel objektiv ist halt die Frage. Aber rein subjektiv kann's schon mehr bringen bloß weil der Nachbar sieht, was du alles für ihn unternimmst...
29.1.2017 11:59
Kaum wird hier irgendwas mit LWP geschrieben geht's hier rund find ich schade.
Man kann gerne welche die Neubauen wollen vom RGK überzeugen aber das bringt dem TE jetzt auch nichts mehr (ich weiß RGK wurde namentlich noch nicht geschrieben aber das kommt sicher bald)
29.1.2017 13:10
Wie du selbst schon geschrieben hast wurde ein RGK nicht erwähnt, also mach es doch du auch nicht.
JEDE andere Heizung ist leiser als eine LWP ;) und belästigt die Nachbarn weniger.
29.1.2017 13:15
Man sollte vielleicht von vorne beginnen.
Habt Ihr eine modulierende LWP?
Seit wann ist ea für den Nachbarn zu laut. Hat der Geräteschuppen überhaupt zu einer Verstärkung des Problems geführt?

Habe selbst eine laute LWP als Nachbarn und finde es gut das du eine Lösung suchen möchtest.
29.1.2017 13:15


sir_rws schrieb: K.A. Warum hier alle so auf den TE losgehen - er hat uns etwas gefragt unddarf auf konstruktive Antworten hoffen. Das hier ist schließlich keines jener Foren wo es nur ums bashen anderer geht


Oh, war ich zu direkt? Das tut mir leid.
War mir nicht bewusst, wie sensibel wir doch sind.

Hat nichts mit bashen zu tun, sondern mit durchdenken der Situation und warum es vielleicht so gekommen ist.


Christoph82 schrieb: Hilft es was wenn ich auf dem Gerätehaus Schallschutzplatten raufgebe und am Zaun auch irgendeinen Schallschutz?


Alles was den Schall vom Nachbarn abhält ist eine gute Lösung um die Freundschaft zu erhalten.

Bedenke bitte, wenn du nun etwas auf dem zaun machst, dass es den Schall wieder reflektieren könnte. Diesmal in deine Richtung.
Dann bist du wieder unglücklich.

So ein Schall-Ping-Pong bring dir am ende nix ausser Kosten, Arbeit und Ärger.


Twenty schrieb: Kaum wird hier irgendwas mit LWP geschrieben geht's hier rund find ich schade.


Najo, die Dinger machen Lärm.
Ist aber auch keine Weltneuheit, dass es so ist.
Wer sich das Teil hinstellt, sollte schon mal damit rechnen, dass was kommen wird.
Wir haben es von Haus aus schon abgelehnt, da es einfach laut sein kann und somit ist ärger vorprogrammiert. Wir wollen unsere Ruhe und gehen davon aus, dass es andere auch wollen.
 1  2 ...... 3   >  



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum