» Diskussionsforum » Baufinanzierung

Kreditkonditionen nachverhandelt: Gebühr?

Teilen: facebook    whatsapp    email
12.10. - 13.10.2020
9 Beiträge | 6 Autoren
Hallo Leute! 

Wir haben heuer die Konditionen unseres Kredit neuverhandelt. Es hat sich gelohnt aber natürlich hat die Bank dafür eine empfindliche Gebühr verlangt, die nicht auf Raten gezahlt werden kann sondern sofort eingehoben wird.

Allerdings wurde die Gebühr nach unserer Zustimmung zu den neuen Konditionen nie eingehoben, wir zahlen nun schon seit einigen Monaten die bessere Rate. Das Geld für die Gebühr liegt am Konto herum und wartet Monat für Monat darauf abgebucht zu werden. Habt ihr sowas schon gehört? Irgendwie ist das sehr merkwürdig oder?

LG

 
 
12.10.2020
Normalerweise wird diese Gebühr entweder vom Kreditkonto oder vom Rateneinzugskonto abgebucht. 
12.10.2020
Also vom Rateneinzugskonto - eben unser normes Konto - wurde nicht abgebucht. 
13.10.2020
Auf das Kreditkonto auf- bzw. abgebucht von diesem und in die Rate hineingerechnet, so meine Vermutung.


13.10.2020
Hat bei uns auch a halbes Jahr gedauert. Die schenken da schon nix keine sorge! 😁
13.10.2020
Vielleicht buchen sie es zum Quartalsende ab.
13.10.2020
Ich hätte da Bedenken, dass sie dir für diesen Betrag Zinsen verrechnen. Eventuell nachfragen und falls sie das doch in die Raten reinrechnen eine Sondertilgung machen falls euer Vertrag das zulässt.
13.10.2020
Danke für eure Antworten Leute! :) 


speeeedcat schrieb: Auf das Kreditkonto auf- bzw. abgebucht von diesem und in die Rate hineingerechnet, so meine Vermutung.

Wie gesagt, die Bank meinte, dass wir das sofort zahlen müssen und ein Hinzugerechnen zur Rate nicht möglich ist.



Basti90 schrieb: Hat bei uns auch a halbes Jahr gedauert. Die schenken da schon nix keine sorge! 😁

Oha... Und haben sie euch dann bescheid gegeben, bevor sie es abgebucht haben? Ich mag es nämlich nicht, wenn so viel Geld am normalen Konto rum liegt. Wenn ich es jetzt aber von dort weg hole und dann buchen die das ab, habe ich einen Minus Saldo der sich gewaschen hat... 



Shan schrieb: Ich hätte da Bedenken, dass sie dir für diesen Betrag Zinsen verrechnen. Eventuell nachfragen und falls sie das doch in die Raten reinrechnen eine Sondertilgung machen falls euer Vertrag das zulässt.

Nein, Zinsen dürften sie ja nur verlangen, wenn ich im Verzug bin. Aber es ist ja klar geregelt, dass sie die Gebühr im Rahmen der Einzugsermächtigung abbuchen. Das müssen sie schon selbst machen, ich kann nur das Geld bereit stellen. 


13.10.2020


Nights schrieb: Danke für eure Antworten Leute! :) 
__________________

Oha... Und haben sie euch dann bescheid gegeben, bevor sie es abgebucht haben? Ich mag es nämlich nicht, wenn so viel Geld am normalen Konto rum liegt. Wenn ich es jetzt aber von dort weg hole und dann buchen die das ab, habe ich einen Minus Saldo der sich gewaschen hat... 
__________________

Ähm bekommst du keine Benachrichtigung, dass etwas abgebucht wurde? Über App z.B.? Dann kannst du ja am gleichen Tag noch auf das Konto verschieben und du zahlst keine Saldo Zinsen?
13.10.2020


kasandi schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von Nights: Danke für eure Antworten Leute! :) 
__________________

Oha... Und haben sie euch dann bescheid gegeben, bevor sie es abgebucht haben? Ich mag es nämlich nicht, wenn so viel Geld am normalen Konto rum liegt. Wenn ich es jetzt aber von dort weg hole und dann buchen die das ab, habe ich einen Minus Saldo der sich gewaschen hat... 
__________________

Ähm bekommst du keine Benachrichtigung, dass etwas abgebucht wurde? Über App z.B.? Dann kannst du ja am gleichen Tag noch auf das Konto verschieben und du zahlst keine Saldo Zinsen?

Nein, ich habe keine App installiert sondern mache die Geld Geschäfte nur über den PC. Benachrichtigung bekomme ich keine. Aber das ist ein guter Punkt, das kann man sicher ändern. Danke



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Baufinanzierung